Webtrekk

Realtime-Innovation für Business Intelligence: Webtrekk Data Streams für Rohdatenexporte in Echtzeit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 9. April 2019 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, gibt heute den Launch der Webtrekk Data Streams bekannt. Die neue Webtrekk-Technologie ermöglicht das Erfassen, Aufbereiten und Streamen von Daten in Echtzeit und stellt somit einen essenziellen Baustein für eine agile Business Intelligence Architektur dar. Webtrekk Data Streams bietet die notwendige Infrastruktur, um unternehmensweite Datenverarbeitungsprozesse auf eine zentrale Anwendung aufzusetzen und in Echtzeit zusammenzuführen. Diese Realtime-Innovation ermöglicht es, Datensilos aufzulösen und allen Stakeholdern eine „Single Source of Truth“ zur Verfügung zu stellen. Zugleich kann der Business Intelligence Analyst damit seine Rolle im Unternehmen völlig neu definieren und Informationen bedarfsgerecht in Echtzeit verteilen. Webtrekk Data Streams richtet sich sowohl an digitale Vorreiter als auch an Unternehmen, die digitale Transformationsprozesse datengetrieben managen möchten.

German Stevie Award: Webtrekks Realtime Predictions mit Gold prämiert

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 07. März 2019 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, wurde mit dem German Stevie Award® in Gold ausgezeichnet. Das Berliner Unternehmen überzeugte mit seinen Realtime Predictions für Webseiten und schaffte es in der Kategorie „Bestes neues Produkt oder Dienstleistung“ im Bereich „Software – Business oder Competitive Intelligence Lösung“ an die Spitze. Die Preisverleihung findet am 03. Mai 2019 im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München statt.

Die Jury honorierte Webtrekks innovative Realtime Predictions mit der Höchstauszeichnung. Denn diese ermöglichen nicht nur Echtzeit-Prognosen zu Konversionswahrscheinlichkeiten von Nutzern, sondern befähigen die Marketer darüber hinaus, sich unmittelbar in den Konversionsprozess einzuschalten. So können bei Besuchern, die eine Webseite oder einen Online-Shop mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Abschluss einer Bestellung verlassen würden, verkaufsfördernde Maßnahmen wie ein Rabatt-Banner aktiviert werden. Die Konversionswahrscheinlichkeit wird dabei während eines Besuchs fortlaufend erhöht. Sie resultiert aus einer Vielzahl von Attributen wie der Besuchsdauer, der Anzahl der Seitenaufrufe, dem Wert der angeschauten Produkte, aber auch der Klickgeschwindigkeit oder historischen Daten zum Nutzer.

Webtrekk und Usercentrics präsentieren Webinar zu E-Privacy-Updates und MarTech-Trends für datenschutzkonformes Online-Marketing und Analytics

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dienstag, 12. Februar 2019
11:00 – 11:45 Uhr (CET)

Berlin, 05. Februar 2019 – Am 12. Februar veranstaltet Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, ein kostenfreies Webinar für Entscheider aus den Bereichen Datenanalyse, Marketing, Vertrieb und Agenturen im B2B-Umfeld. Zusammen mit der Consent Management-Plattform Usercentrics beleuchtet Webtrekk die neuesten rechtlichen E-Privacy-Entwicklungen sowie MarTech-Trends und zeigt auf, wie diesen im Bereich des Online-Marketings und der Analytics zukünftig begegnet werden kann.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie die aktuelle E-Privacy-Verordnung haben Einfluss auf die gesamte MarTech-Branche. Unternehmen stehen dadurch vor erheblichen Herausforderungen. Damit Werbetreibende auch in Zukunft personalisierte Inhalte zielgerichtet ausspielen können, müssen Lösungen etabliert und weiterentwickelt werden, die Unternehmen Rechtssicherheit bieten und Nutzer motivieren, der Datenverarbeitung zuzustimmen.

Im 45-minütigen kostenfreien Webinar geben Alexander Krull, Chief Data Evangelist von Webtrekk, und Mischa Rürup, CEO und Gründer von Usercentrics, ein Resümee zur bisherigen Umsetzung der DSGVO, Updates zu E-Privacy-Urteilen und behördlichen Empfehlungen sowie Insights zur Entwicklung der E-Privacy im MarTech-Umfeld.

Webtrekk baut sein Management-Team aus: Drei interne Beförderungen im Bereich Kunden-Management

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 30. Januar 2019 – Mit drei internen Beförderungen gibt Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, den Ausbau seines Management-Teams bekannt. Maxi Nelkenbrecher zeichnet verantwortlich als Head of Key Account Management, Rebekka Noffz wird Head of Customer Care Consulting & Analytics und Sven Kliem steigt zum Head of Pre-Sales & Customer Success auf. Nelkenbrecher, Noffz und Kliem unterstützen Webtrekk im künftigen Unternehmenswachstum und stärken die Bereiche Kundenbindung, Customer Support und Kunden-Onboarding.

Als unabhängiger Customer Analytics-Anbieter mit einem Best-of-Breed-Ansatz umfasst Webtrekks Portfolio mehr als 400 nationale und internationale Kunden. Mit den personellen Entscheidungen trägt das Berliner Unternehmen den steigenden Anforderungen bei Service und Support sowie im Customer Success Management Rechnung. Zugleich reagiert Webtrekk damit auf ein erfolgreiches Jahr 2018. Für das neue Jahr plant Webtrekk ein Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich, weshalb neben der Umsetzung von internen Maßnahmen auch weiteres Personal eingestellt wird – so sind aktuell zwölf Positionen ausgeschrieben.

Webtrekk-Analyse: Black Friday 2018 generiert 156 Prozent mehr Bestellungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Black Friday 2018 vs 2017: Anstieg der Visits um drei Prozent und Anzahl der Bestellungen um acht Prozent
• Vergleich handelsüblicher Freitag: Anstieg der Visits um zehn Prozent und Anzahl der Bestellungen um 156 Prozent
• Im Jahresvergleich hat sich das Shoppen am Black Friday in die Abendstunden verschoben und die Warenkörbe wurden deutlich größer

Berlin, 28. November 2018 – Gemäß einer Analyse von Webtrekk, einer der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, stieg der Traffic bei Online-Shops und Webseiten am vergangenen Black Friday, dem 23. November 2018, im Jahresvergleich um 8,04 Prozent. Im Vergleich zu einem handelsüblichen Freitag stieg die Anzahl der Bestellungen um ganze 156,15 Prozent. Damit unterstreicht die Black Friday-Analyse die positive Stimmung bei den europäischen Endverbrauchern und der Wirtschaft.

Webtrekk auf der NOAH Conference 2018 in London

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 23. Oktober 2018 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, wird am 30. und 31. Oktober auf der NOAH Conference in London vertreten sein. Für das unabhängige Tech-Unternehmen ist die Präsenz auf dem international renommierten Event für Digitalwirtschaft ein weiterer Schritt im Ausbau seiner europäischen Marktposition.

Mit insgesamt mehr als 140 Mitarbeitern in den Standorten Berlin, Mailand und Madrid zählt Webtrekk zu den größten europäischen Anbietern im Customer Analytics-Markt. Das Berliner Unternehmen nutzt die NOAH Conference, die in den vergangenen zehn Jahren zu einem der führenden Events der europäischen Internet- und Digitalwirtschaft herangewachsen ist, deshalb auch als wichtigen Gradmesser für aktuelle Trends und Entwicklungen in der Branche. Christian Sauer, Gründer und Board Member von Webtrekk kommentiert: „Derzeit arbeitet Webtrekk an Produkten in den Bereichen Datenintegration und Automatisierung, sodass unsere Kunden künftig eine noch höhere Marketing-Effizienz erreichen können. Wir freuen uns, uns auf der bevorstehenden NOAH mit den wichtigsten Entscheidern und zukunftsweisenden Newcomern der europäischen Digitalbranche austauschen zu können.“

Webtrekk ernennt Michael Diestelberg zum Vice President Product & Marketing

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 15. Oktober 2018 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, hat Michael Diestelberg als Vice President Product & Marketing berufen. Michael Diestelberg, der vor fünf Jahren als Senior Consultant Digital Analytics zu Webtrekk stoß, verantwortet nun die inhaltliche Gestaltung und Steuerung der Produktentwicklung sowie die strategische Ausrichtung des Marketings.
Michael Diestelberg blickt auf eine langjährige Karriere in der IT- und Analytics-Branche zurück. Nach redaktioneller Arbeit bei dem IT-Newsportal WinFuture.de sowie bei der Preisvergleichsplattform Idealo war er u. a. als Consultant Web Analytics für die Digital-Agentur Aperto tätig. Durch die Ernennung zum Senior Consultant Digital Analytics bei Webtrekk im Jahr 2013 vertiefte der studierte Informatiker seine Daten-Expertise. 2015 wurde Michael Diestelberg zum Head of Pre-Sales Consulting berufen. Unter seiner Leitung konnte dieser Webtrekk-Bereich ein außerordentlich dynamisches Wachstum verzeichnen.

Webtrekk wird Fördermitglied im Bundesverband Deutsche Startups: Junge Unternehmen profitieren von einem attraktiven Starter-Paket

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 19. September 2018 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, engagiert sich ab sofort als Fördermitglied im Bundesverband Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband). Zum Start der Zusammenarbeit bietet Webtrekk ein attraktives Paket, dass sich sowohl an Early Stage Startups als auch Grownups richtet.

Startups, die Mitglied des Startup-Verbandes sind, können nun die Customer Analytics-Expertise von Webtrekk in Anspruch nehmen. Sie erhalten umfassende Analysen ihrer eigenen Daten, präzise Customer Journey-Auswertungen sowie eine transparente und unabhängige Bewertung ihrer Kampagnen-Performance. Verbandsmitgliedern werden zudem attraktive Customer Analytics-Pakete angeboten. Startups mit großem Wachstumspotenzial erhalten unter bestimmten Voraussetzungen kostenfreien Zugriff auf Webtrekks Analytics-Tool. Darüber hinaus umfasst das Paket individuelle Beratungsleistungen sowie maßgeschneiderte Schulungen und Trainings zu einem stark vergünstigten Preis.

Stevie Award: Webtrekk überzeugt mit Cross-Device-Tracking und Datenschutzkonformität

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 04. September 2018 – Das Berliner Unternehmen Webtrekk wurde mit seiner Premium Customer Analytics-Plattform mit dem Stevie Award® in Bronze in der Kategorie Produktneuheiten für den Bereich „Business or Competitive Intelligence“ ausgezeichnet. Prämiert wurde das im vergangenen Jahr erstmals vorgestellte Cross-Device-Tracking („Cross Device Bridge“). Die Jury honorierte u. a. die Datenschutzkonformität dieser geräteübergreifenden Lösung. Der Preis wird im Rahmen der 15. International Business Awards® am 20. Oktober 2018 in London für Innovationen und herausragende unternehmerische Leistungen verliehen.

Webtrekks Customer Analytics-Plattform überzeugte nicht zuletzt durch sein geräteübergreifendes Tracking. Mit der Cross Device Bridge lassen sich Website-, App- und Marketing-Daten einfach und effektiv zusammenführen, um aussagekräftige Insights für gezielte Kampagnen zu generieren. Kennzahlen werden so über die verschiedensten Endgeräte hinweg für datengetriebene Marketing-Kampagnen nutzbar gemacht. Das Nutzerverhalten wird hierbei komplett anonymisiert analysiert, ganz ohne Login-Hürde. Die Erkennungsrate liegt mit Webtrekk um bis 30 Prozent höher als mit herkömmlichen Lösungen. Zugleich sind durch einen höheren Personalisierungsgrad um bis zu 15 Prozent höhere Konversionsraten erzielbar. Seit dem Launch Ende 2017 ist die Cross Device Bridge bereits bei mehr als 50 Webtrekk-Kunden im Einsatz.

Tags: 

Webtrekk beruft Ferdinand von Humboldt als neuen CFO

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 28. August 2018 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, hat Ferdinand von Humboldt zum Chief Financial Officer ernannt. Ferdinand von Humboldt, der zuletzt als CFO bei dem E-Commerce Content-Provider Orendt Studios tätig war, wird die Bereiche Finanzen und Controlling verantworten.

Ferdinand von Humboldt verfügt über eine langjährige Finance-Erfahrung in schnell wachsenden Technologieunternehmen. Neben seiner Position als CFO bei Orendt Studios, war er von 2013 bis 2017 als Managing Director bei dem Content-Provider Zuumeo tätig. Bei dem ursprünglich zur Zalando-Gruppe gehörenden Content-Provider verantwortete er die Ausgliederung und Anpassung des Geschäftsmodels von einer Konzern-Tochtergesellschaft zu einem unabhängigen E-Commerce Service-Dienstleister. Ein weiteres wichtiges Projekt war der Verkauf von Zuumeo an Orendt Studios. Seine Karriere begann Ferdinand von Humboldt bei der Unternehmensberatung Roland Berger in Hamburg und Berlin.