Erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Ihre kostenlose Pressemitteilung auf unserem Presseportal Prmitteilung.de. Um eine kostenlose Pressemitteilung erstellen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Sie können dann Ihre Presse Mitteilung erstellen und einreichen. Nach Prüfung durch uns wird die Pressemitteilung freigeschaltet, wenn sie die AGB und den Pressekodex erfüllt.
Veröffentlichen Sie hier Ihre Pressemitteilung kostenlos auf weiteren 180 Presseportalen.

Was ist wichtig und was richtig?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Was ist wichtig und was richtig?
Was ist wichtig, was richtig? Neitzel zeigt, dass diese Unterscheidung einen Effizienzvorteil birgt

Wenn sich abzeichnet, dass Deadlines nicht eingehalten und Ziele nicht erreicht werden können, neigen viele Vertriebler dazu, auf einmal alles gleichzeitig zu versuchen. Dabei geraten jedoch Sachverhalte in Vergessenheit, werden nur halb beendet und aller Stress wirkt eher hemmend. "In einer scheinbar verheerenden Situation ist das kontraproduktiv", erklärt der Verkaufstrainer Ulrik Neitzel. "Stattdessen ist es ratsam einen Schritt zurückzumachen, um die Situation aus einer anderen Perspektive betrachten zu können".

Psychisches Gleichgewicht bei Kindern fördern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

sup.- Die bedingungslose Liebe, Zuwendung und Wertschätzung der Eltern spielen eine enorme Rolle, um kindliches Heranwachsen in einem psychischen Gleichgewicht zu unterstützen. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrem Portal www.kindergesundheit-info.de hin. Wie gut die Förderung des seelischen Wohlbefindens bei Kindern gelingt, hängt ganz entscheidend auch von der psychischen Balance der Eltern ab. "Eine gestärkte Persönlichkeit ist für den Kinder- sowie Jugendlichenalltag bereit und findet auch in schwierigen Entwicklungsphasen Wege, sich selbst zu helfen", erklärt Prof. Arno Fuchshuber (Kinderarzt, Bad Nauheim). Er engagiert sich als Experte für das Ratgeberportal www.komm-in-schwung.de sowie das Netzwerk KIKS UP (www.kiksup.de). Hier finden Eltern viele Anregungen, die ihnen helfen, ihren Kindern Sicherheit, Halt und Orientierung zu geben.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Intensive Mediennutzung macht Kinder dick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Intensive Mediennutzung macht Kinder dick
Foto: Fotolia / Artur Golbert

sup.- Die explosionsartige Zunahme der digitalen Medien und der angemessene Umgang mit ihnen im Kindes- und Jugendalter stellen große Herausforderungen für Eltern, Kinderärzte und Pädagogen dar. "Viele Eltern und auch viele Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen sind mit der rasant zunehmenden Digitalisierung überfordert", betont Prof. Berthold Koletzko, Vorsitzender der Stiftung Kindergesundheit. Bei Haushalten, in denen Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren leben, besteht heute eine Vollausstattung mit Handys und Fernsehern sowie annähernd auch beim Computer- und Internetzugang. Das zeigt die KIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest. Jedes zehnte sechs- bis siebenjährige Kind besitzt demnach ein eigenes TV-Gerät, im Alter zwischen zwölf und 13 Jahren sind es bereits 62 Prozent.

Einkaufsverhalten in Ost und West

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Einkaufsverhalten in Ost und West
Grafik: Supress

sup.- Zu Zeiten der deutschen Teilung gab es bekanntlich zwischen Ost und West erhebliche Unterschiede bei der Ausstattung und der Angebotsvielfalt von Einkaufsgeschäften. Heute spielt es längst keine Rolle mehr, ob eine Shopping-Tour in Köln oder Dresden stattfindet. In allen Innenstädten finden sich Filialen der gleichen Handelsketten und jüngere Verbraucher kennen Versorgungsengpässe oder Hamsterkäufe allenfalls aus dem Geschichtsunterricht. Bundesweit identisch ist z. B. auch die Tatsache, dass beim Einkauf von Kleidung und Schuhen 73 Prozent der Deutschen ihre Auswahl alleine treffen, während 21 Prozent gerne jemanden zur Beratung mitnehmen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Instituts für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung GmbH (IMK). Der kleine Rest von sechs Prozent der Befragten gibt zu, bequemerweise eine andere Person für sich einkaufen zu lassen oder hat, noch simpler, die entsprechende Frage gar nicht beantwortet.

Soziales Engagement auf den Philippinen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Soziales Engagement auf den Philippinen
Korn Consult unterstützt mit einer Spende ein Kinder-Hilfsprojekt auf den Philippinen

Das Beratungsunternehmen Korn Consult hat einen Spendenscheck in Höhe von 2.222 Euro an den Verein "Tatort - Straßen der Welt" e.V. übergeben. Die beiden Management-Mitglieder Holger Korn und Christian Korn übergaben den Scheck an die Kölner Repräsentanten des Tatort-Vereins Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt und Ulrike Thönniges.

Das Geld soll einem Hilfsprojekt für Straßenkinder auf den Philippinen zugutekommen, für das sich der Tatort-Verein mithilfe der Initiative PREDA (People´s Recovery Empowerment Development Assistance Foundation) engagiert. Die finanzielle Unterstützung und Erträge des durch PREDA initiierten fairen Handels ermöglichen es der Hilfsorganisation, bis zu 150 Kinder im PREDA-Kinderschutz-Zentrum aufzunehmen, die aus schwierigen Lebensumständen gerettet wurden. Verschiedene Programme bieten den Kindern und Jugendlichen auf den Philippinen Schutz, eine gute Ausbildung und damit einen neuen Start ins Leben.

Fern-Coaching?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Fern-Coaching?
Leadership-Coach Doris Wagner weiß, dass Coaching nicht immer facetoface stattfinden muss

Höher, weiter, schneller - bei so viel Hektik, die uns im Alltag plagt, bleiben eigene Ziele immer wieder auf der Strecke. Auch Coachings kommen zu kurz, weil mitunter ein Treffen an den unterschiedlichen Zeitplänen scheitert. "Für solche Gegebenheiten biete ich mein Online-Coaching an", erzählt Leadership-Coach Doris Wagner. Die Vorteile liegen auf der Hand: Anreisezeit und -Kosten werden gespart, während das Coachings mit voller Konzentration in gewohnter Umgebung erfolgen kann.

"Ich biete diese Form des Coachings gerne für ein erstes Kennenlerngespräch an", so Wagner. Gerade dann, wenn sich Coach und Coachee noch nicht kennen, ist dies eine Möglichkeit, um sich auszutauschen und ein Gefühl für die Arbeit des Coaches zu bekommen. Sollte sich der Kunde für Frau Wagner entscheiden, können nach einem facetoface-Coaching auch weitere Coaching-Termine online erfolgen.

Panelumfrage: Reiseindustrie warnt vor Wiedereinführung der Grenzkontrollen innerhalb der EU

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

 Reiseindustrie warnt vor Wiedereinführung der Grenzkontrollen innerhalb der EU
Dirk Bremer, President des Travel Industry Club (TIC).

Frankfurt (tic), 7. März 2016 - Der allgemeinen Verunsicherung und anhaltenden gesellschaftspolitischen Diskussionen zu den Flüchtlingsströmen und daraus resultierenden Konsequenzen für die Europäische Union zum Trotz: die deutsche Reiseindustrie erwartet auch für 2016 erneut ein "gutes Jahr" für die Branche. Nach einem eher verhaltenen Start fallen die Reiseentscheidungen in diesem Jahr "Last Minute" aus, so das Ergebnis einer Umfrage unter Entscheidern der Reiseindustrie durch den Travel Industry Club zum Start der weltgrößten Reisemesse ITB-Berlin.

Das Credo der Befragung, die am Montag veröffentlicht wurde und an der sich 164 Manager aus der Reisebranche beteiligten: 59 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass sich die Bundesbürger von der aktuellen gesellschaftspolitischen Diskussion nicht verunsichern lassen und ins europäische Ausland verreisen werden.

VW schon früher über Abgasskandal informiert

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

VW schon früher über Abgasskandal informiert

http://www.grprainer.com/rechtsberatung/kapitalmarktrecht/faelle/vw-volk...
Die Schadensersatzchancen für VW-Aktionäre dürften gestiegen sein. Volkswagen räumte jetzt ein, dass es schon im Mai 2014 Hinweise auf die Abgasprobleme bei Diesel-Fahrzeugen in den USA gab.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart führen aus: Spekulationen, dass die VW (http://www.grprainer.com/rechtsberatung/kapitalmarktrecht/faelle/vw-volk...)-Spitze schon früher über die Abgasprobleme bei Diesel-Fahrzeugen in den USA informiert war, gab es schon länger. Diese Spekulationen haben sich bestätigt. Wie Volkswagen jetzt einräumte, habe es schon im Mai 2014 einen ersten Hinweis gegeben. Unklar bleibt, ob der ehemalige Vorstandschef den Hinweis auch wahrgenommen hat.

Das Modulsystem im Gesundheitswesen steigert die Effizienz

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Modulsystem im Gesundheitswesen steigert die Effizienz

Frage: Wie kann das ZARGES Modulsystem die Kliniken bei der Effizienzsteigerung in der Materialwirtschaft unterstützen?

Sonja Losch: Der Kostendruck im Gesundheitswesen ist enorm und zwingt Einkauf und Materialwirtschaft in den Einrichtungen neue Wege zu gehen. Die herkömmlichen Prozesse in der Materialwirtschaft haben unter Effizienz- und Kostengesichtspunkten große Nachteile. Nicht selten ist das Material auf Stationen und Funktionsbereichen unübersichtlich gelagert und die Lagerhaltung entspricht oftmals nicht den hygienischen Anforderungen. Die manuellen Bestellvorgänge sind zeitaufwändig und können durch Schreib- oder Lesefehler zu Fehllieferungen führen. Durch nicht genau definierte Bestellmengen kann es zu Über- oder Unterversorgung mit bestimmten Gütern kommen. Bei unsystematischer Lagerung besteht zudem die Gefahr der Überschreitung von Verfallsdaten.

Frage: Welche konkreten Vorteile ergeben sich durch das ZARGES Modulsytem?

Seiten