Abenteuer

Alltag adé: Metropolen entdecken und Kulturrausch genießen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit Gebeco einmalige weltweite Kombi-Städtereisen erleben

Kiel, 20.07.2018. Raus aus dem Alltag und rein in das Städteerlebnis! Mit Gebeco erleben Reisende Metropolen der Superlativen, lassen sich vom Kulturrausch mitreißen oder genießen den Altstadtflair in engen Gässchen und auf historischen Plätzen. Auf ausgewählten Reisen erkunden Gebeco-Reisende gleich mehrere Städte des Gastlandes und lernen deren Bedeutung für die Nation kennen. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Vater-Kind-Auszeit - Raus aus dem Alltag, Rein in die Vater-Kind-Beziehung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

(auch für Großväter)

„Papa, in der Woche arbeitest Du so viel und hast nie Zeit, machen wir am Wochenende was Schönes?“ Väter kennen die Situation, die auch zu Schuldgefühlen führen kann. An den Arbeitstagen besteht kaum die Möglichkeit, mit den Kindern Zeit zu verbringen, an ihrem Leben teilzuhaben. Also wird dafür am Wochenende „das volle Programm“ aufgefahren: Kino, Erlebnispark, der neue Lego-Bausatz. So schön diese Aktivitäten sein können - entscheidend ist nicht, wie viele Erlebnisse die Kinder geboten bekommen. Sondern, wie man die Zeit mit den Kindern verbringt. Im besten Fall bedeutet die mit den Kindern verbrachte Zeit keinen Aufpasser-Stress für die Väter, sondern ein entspanntes, inniges Miteinander.

Buch-Neuerscheinung: »Machos, Macheten & Mojitos« handelt von einer abenteuerlich-witzigen Reise durch Zentralamerika und Kuba

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zwei Gringos, ein Trampelpfad, sechs Bananenrepubliken

Der zweite Roman von Stefan Kämpfen verspricht Adrenalin und Lachsalven

Zwei Jahre nach seinem Debüt-Roman »Flucht aus Babylon« erscheint das zweite Buch des Autors Stefan Kämpfen mit dem vielversprechenden Titel »Machos, Macheten & Mojitos« auf dem Markt. Wie der Name schon verlauten lässt, handelt die Geschichte von einem abenteuerlichen Road-Trip durch Lateinamerika, der die haarsträubenden Reiseerlebnisse der beiden Protagonisten Eddie Springer und Julia Bank zum Besten gibt. Der Roman ist als Taschenbuch, als Buch mit festem Einband und als E-Book im Handel erhältlich.

Die Länder Zentralamerikas und Kuba stehen im Mittelpunkt
In den Schurkenstaaten zwischen Mexiko und Südamerika setzen sich die beiden etwas naiv agierenden Helden unabsichtlich allerlei Gefahren aus, die sie schnell inmitten scheinbar unlösbarer Probleme katapultieren. Da ist die Rede von ausbrechenden Vulkanen in Guatemala, durchgeknallten Gäulen in Honduras, septischen Unterkünften in Costa Rica, halsbrecherischen Bootsfahrten in Panama und fast explodierenden Toilettenschüsseln in Nicaragua. Im kommunistischen Kuba bekommen es die Abenteurer mit heiratswilligen Machos, korrupten Zöllnern und einer landesweiten Nahrungsmittelknappheit zu tun, was der absurd-komischen Reise den finalen Stempel aufdrückt.

»Mein Vater, der Astronaut« – Das Geheimnis des Vollmonds

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Abenteuer ist auch immer eine Reise ins Unbekannte. Die wundervollsten Entdeckungen macht der Held manchmal erst, wenn er Lichtjahre von zu Hause entfernt ist. Die Hauptfigur Leon erkennt auf dem Mond, was wahres Glück für ihn bedeutet. Doch es liegt in unerreichbarer Ferne. Können ihm seine ungewöhnlichen neuen Freunde dabei helfen, es zu erreichen?

Leon ist Astronaut und nach seiner Landung auf dem Mond ist er von seinen Eindrücken fasziniert und überwältigt. Er beschließt dort zu bleiben. Doch er liebt auch seine Frau und seinen Sohn Ben, den Erzähler dieser Geschichte. Beide sind auf der Erde geblieben und Leon überkommt tiefe Sehnsucht. Das bringt ihn auf eine außergewöhnliche Idee: Mit einem wundervollen Lichtzeichen stellt er eine traumhafte Verbindung zu seiner Familie her und auf der Erde entsteht der Mythos vom Vollmond.

Doch eines Nachts geschieht das Unvorstellbare: Das Licht erlischt, die Verbindung zur Familie bricht ab und Leon muss entsetzt feststellen: Mit seinem Raumschiff kann er nicht mehr zur Erde zurückkehren.
Leon ist verzweifelt – und erlebt die größte Überraschung seines Lebens …

Die Reise zum Mond offenbart sich für den Helden als eine Reise zu sich selbst.

Seiten