Erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Ihre kostenlose Pressemitteilung auf unserem Presseportal Prmitteilung.de. Um eine kostenlose Pressemitteilung erstellen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Sie können dann Ihre Presse Mitteilung erstellen und einreichen. Nach Prüfung durch uns wird die Pressemitteilung freigeschaltet, wenn sie die AGB und den Pressekodex erfüllt.
Veröffentlichen Sie hier Ihre Pressemitteilung kostenlos auf weiteren 180 Presseportalen.

Neues Strom- und Gas-Produkt "fluxenergie" punktet durch Ehrlichkeit und Transparenz

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 


Silke Jansen ist bei der EGRR für den Bereich fluxenergie verantwortlich.

Dinslaken, 4. März 2016. Strom und Gas gehören heute zur täglichen Grundversorgung des Alltags. Für die eigenen individuellen Ansprüche einen zuverlässigen Versorger zu finden, wird jedoch zunehmend schwierig. Die Ursache: der immer unübersichtlicher werdende Energiemarkt mit oftmals irreführenden Angeboten.

Vor diesem Hintergrund hat die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr GmbH (EGRR) die Strom- und Gasmarke "fluxenergie" entwickelt. "Unser neues Produkt punktet einerseits preislich, andererseits durch seine unbedingte Ehrlichkeit und Transparenz. Den Endverbrauchern, ob privat oder gewerblich, steht fluxenergie als unkomplizierte und faire Alternative zu den üblichen Angeboten zur Verfügung", sagt Silke Jansen, für diesen Geschäftsbereich verantwortliche Mitarbeiterin der EGRR.

Spechtenhauser Pumpen auf der IFH/Intherm 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Spechtenhauser Pumpen auf der IFH/Intherm 2016

Die Spechtenhauser Pumpen GmbH aus Waal bei München präsentiert auf der Fachmesse IFH/Intherm 2016 in Nürnberg Abwasser- und Fäkalienpumpen. Diese arbeiten so verstopfungssicher, dass sie sich insbesondere im öffentlichen Bereich bewährt haben, wo oft nicht dafür vorgesehene Gegenstände unkontrolliert über das Abwasser entsorgt werden. Das in den Pumpen der Baureihe ECO verbaute patentierte Spechtenhauser Kanallaufrad gewährleistet, dass sie auch dann zuverlässig funktionieren, wenn Fest- und Faserstoffe wie Papier, Textilien oder Hygieneartikel ins Abwasser gelangt sind. Davon können sich die Besucher der IFH/Intherm 2016 am Stand 5.113 in der Halle 5 anhand verschiedener Exponate selbst ein Bild machen. Außerdem präsentiert der Hersteller mit eigener Produktion in Deutschland am Messestand, wie Maßfertigungen von Abwasser-Fäkalienhebeanlagen kosteneffizient umgesetzt werden können.

Colfax Fluid Handling zeigt Pumpen-Komplettprogramm für Kläranlagen auf der IFAT

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Colfax Fluid Handling zeigt Pumpen-Komplettprogramm für Kläranlagen auf der IFAT
Die All-Optiflow ist für alle Prozesse im Klärwerk geeignet.

(Radolfzell - 4.3.2016) Colfax Fluid Handling, ein Bereich der Colfax Corporation (NYSE: CFX), stellt auf der IFAT (Halle A6, Stand 139/238) die komplette Produktlinie seiner Allweiler Abwasserlösungen vor. Diese reicht von Mazeratoren und Schlauchpumpen über Exzenterschneckenpumpen bis hin zu Kreisel- und Propellerpumpen in verschiedenen Größen. Speziell für abrasive Medien werden der neu entwickelte Alldur-Stator und die All-Optiflow-Pumpe von Allweiler gezeigt.

LUST AUF ZUKUNFT?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Odense Dänemark, 4. März 2016 - Der Wandel in den Produktionshallen ist längst eingeläutet, doch mit einem "Herzlich Willkommen, neuer Kollege" bleiben viele Unternehmen noch zurückhaltend. Universal Robots, der dänische Vorreiter im Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration, zeigt auf der diesjährigen Hannover Messe (Halle 017, Stand C26), dass Mensch und Maschine in Zukunft jeweils das tun werden, was sie am besten können.

Checkware App: Digitale Checklisten offline am Mobilgerät ausfüllen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

 Digitale Checklisten offline am Mobilgerät ausfüllen
Checkware App: Digitale Checklisten auswählen, ausfüllen und unterschreiben

Die New Solutions GmbH hat für ihre Standardsoftware Checkware eine App-Version entwickelt. Mit ihr können Anwender ihre digitalen Checklisten nun auch offline am Smartphone oder Tablet PC ausfüllen. Bisher war das nur bei bestehender Internetverbindung möglich. Die neue Checkware-App ist für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Google Android, Apple iOS, Windows Phone und Windows 10 verfügbar.

Mit dem Programm Checkware Digital Checklist Manager können Anwender digitale Checklisten und dynamische Formulare ausfüllen, elektronisch unterschreiben und revisionssicher verwalten. New Solutions hatte die Software anfangs als Windows-Version angeboten; seit 2014 kann die plattformunabhängige, browserbasierte Programmversion von jedem mobilen oder stationären Endgerät genutzt werden.

Online bestellen aus dem Ausland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Internet sind viele Artikel günstiger als im Ladengeschäft zu haben. Vorsicht ist aber geboten, wenn Waren aus dem Ausland gekauft werden. Hier ist zum einen auf die einschlägigen Zoll- und Steuerbestimmungen zu achten. Besonders günstige Preise sind manchmal aber auch ein Hinweis darauf, dass dreiste Fälschungen angeboten werden oder der Händler nicht über die erforderlichen Verkaufs-Lizenzen verfügt. Worauf man achten sollte und welche Konsequenzen drohen, erläutern ARAG Experten.

Hat es Ihnen geschmeckt?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ob die schnelle Pizza mit Kollegen zum Feierabend oder das Festessen mit der ganzen Familie - über acht Millionen Deutsche geben an, häufig Essen zu gehen. Sogar über 48 Millionen gehen mindestens ab und zu ins Restaurant. Was sie sich davon versprechen? Meist gute Speisen in netter Gesellschaft - einfach eine schöne Zeit! Doch was ist, wenn das Essen nicht hält, was die Speisekarte verspricht oder der tollpatschige Kellner Rotwein über die Hose des Gastes schüttet? ARAG Experten sagen, welche Rechte ein Gast im Restaurant besitzt.

Ungenießbares nicht bezahlen
Wer tatsächlich ungenießbares Essen erhält, muss natürlich nichts dafür bezahlen. Allerdings muss dieser Zustand nachweisbar und die Reklamation nicht auf das persönliche Geschmacksempfinden des Restaurantbesuchers zurückzuführen sein. Ein pauschales Meckern, es habe nicht geschmeckt, reicht nicht aus (LG Düsseldorf 22 S 136/92). Demnach können objektiv versalzene, rohe oder angebrannte Speisen ohne Wenn und Aber zurückgegeben werden - und zwar möglichst rasch. Wer erst isst und sich dann beschwert, kann den Preis nicht mehr mindern (LG Freiburg, Az. 3 S 85/71).

Gastronomie: Mehr Umsatz mit digitalen Services

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

 Mehr Umsatz mit digitalen Services
VEGA MeinHotspot: abmahnsicheres WLAN für die Gastronomie.

Mit einem neuen digitalen Angebot für Gastronomie und Hotellerie spurtet VEGA kräftig los im ersten Quartal 2016. Auf der Intergastra präsentierte der Gastro-Ausstatter mit VEGA MeinHotspot ein abmahnsicheres Gäste-WLAN. Auf der Internorga geht es mit der digitalen Zimmermappe ambitab weiter.

"Im Rahmen unserer digitalen Strategie nehmen wir Lösungskonzepte hinzu, die in der Gastronomie jetzt gefragt sind und die ganz weit weg gehen von Porzellan, Besteck und Möbeln", sagt VEGA Geschäftsführer Mirko Lauer. "So gehört etwa ein kostenfreies Gäste-WLAN inzwischen zum guten Service eines modernen Gastgebers. Das greifen wir im Rahmen unseres Mottos 'Immer eine Idee mehr' gerne auf."

Drogenkonsum kostet Führerschein

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach der Fahrerlaubnisverordnung liegt bei nachgewiesenem Konsum von so genannten harten Drogen, wie Amphetamin, Methamphetamin (Chrystal Meth), Kokain oder Heroin generell keine Fahreignung mehr vor. Gerät man mit diesen Substanzen in eine Verkehrskontrolle, ist der Führerschein futsch - unter Umständen für eine sehr lange Zeit. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Konsum im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stand. Aber auch der Konsum so genannter weicher Drogen kann den Führerschein kosten. Bereits der Besitz von Betäubungsmitteln kann unter Umständen zum Führerscheinentzug führen. ARAG Experten nennen beispielhafte Fälle.

Wohin die Deutschen reisen: Urlaubsziele zwischen 1955 und 2015

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

(Mynewsdesk) Deutsche Urlauber verreisen seit Jahren am häufigsten innerhalb Deutschlands, auf Platz 2 der beliebtesten Reiseziele steht 2015 Frankreich, gefolgt von Spanien. Wie sich das Reiseverhalten der Deutschen in den vergangenen 60 Jahren entwickelt hat, zeigt billiger-mietwagen.de nun in einer interaktiven Infografik basierend auf einer exklusiven Statistik. Die Infografik ist auf Anfrage kostenlos bei billiger-mietwagen.de erhältlich.

Schon 1955 war Deutschland bei den Einheimischen ein sehr beliebtes Reiseziel mit insgesamt 19.758.358 Reisen innerhalb des eigenen Landes. Einen bemerkenswerten Anstieg mit einer Verdopplung der Inlandsreisen zeigt die Infografik unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung 1990. 2015 verreisten die Deutschen sogar 57.302.422 mal innerhalb der heimischen Gefilde.

Seiten