Welt-Psoriasis-Tag

Welt-Psoriasis-Tag 2017 – Haut bekennen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 29. Oktober 2017 ist Welt-Psoriasis-Tag. Jedes Jahr wenden sich an diesem Tag Patientenselbsthilfeorganisationen und Hautärztinnen und -ärzte auf der ganzen Welt an die Öffentlichkeit, um über die chronische Haut- und Gelenkerkrankung Psoriasis, umgangssprachlich auch Schuppenflechte genannt, aufzuklären. Unter dem Motto „Haut bekennen“ treten sie gemeinsam der Stigmatisierung und Diskriminierung von Menschen mit Schuppenflechte entgegen und setzen sich für eine bessere medizinische Versorgung der Erkrankten ein. In Deutschland sind mehr als zwei Millionen Menschen an Schuppenflechte erkrankt.

+++ Stigmatisierung abbauen +++

Menschen mit Schuppenflechte leiden erheblich – nicht nur unter der Erkrankung selbst, sondern auch unter Stigmatisierung und Ausgrenzung. Unwissenheit und Vorurteile über die Erkrankung sind in der Bevölkerung immer noch weit verbreitet. Viele Menschen glauben nach wie vor, dass Schuppenflechte ansteckend sei. Fast alle Erkrankten haben bereits Diskriminierung und Erniedrigungen im Alltag erlebt: Sie werden entsetzt angestarrt und mit abfälligen Bemerkungen überzogen. Ihnen wird das Händeschütteln verweigert und man will nicht gemeinsam mit ihnen an einem Tisch essen. Nicht zuletzt auch aufgrund dieser Erfahrungen leiden viele Menschen mit Schuppenflechte an depressiven Störungen oder anderen psychischen Erkrankungen. Es besteht dringender Handlungsbedarf.

+++ Leitliniengerecht behandeln +++

Kostenlose Informationsveranstaltung zu Schuppenflechte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das regionale Psoriasis-Ärzte-Netzwerk PsoNet Leipzig/Westsachsen e.V. und der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB) laden gemeinsam zur kostenlosen Informationsveranstaltung am 04.11.2017 in Leipzig ein.

Welt-Psoriasis-Tag 2017
„Psoriasis als Problem von Körper, Geist und Seele“

4. November 2017, 10:30-13:00 Uhr
H4 Hotel Leipzig (ehemals Ramada Hotel),
Schongauer Straße 39 in 04329 Leipzig

In Deutschland sind mehr als zwei Millionen Menschen an Psoriasis und Psoriasis-Arthritis, umgangssprachlich auch Schuppenflechte genannt, erkrankt. Schuppenflechte ist nicht nur eine chronische Haut- und Gelenkerkrankung, sondern sie wirkt sich unmittelbar auf den ganzen Körper und insbesondere auch auf das seelische Wohlbefinden der Erkrankten aus.

Anlässlich des Welt-Psoriasis-Tages 2017 laden das regionale Psoriasis-Ärzte-Netzwerk PsoNet Leipzig/Westsachsen e.V. und der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB), die Selbsthilfeorganisation von und für Menschen mit Schuppenflechte in Deutschland, gemeinsam zu einer Informationsveranstaltung ein. Im Rahmen von drei Vorträgen mit anschließender Expertendiskussion wird die „Psoriasis als Problem von Körper, Geist und Seele“ beleuchtet:

VERSTEHEN – ANERKENNEN – EINBEZIEHEN +++ Welt-Psoriasis-Tag 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 29. Oktober 2016 ist wieder Welt-Psoriasis-Tag. Jedes Jahr wenden sich an diesem Tag Patientenselbsthilfeorganisationen und Hautärzte auf der ganzen Welt an die Öffentlichkeit, um über die erblich bedingte und verhaltensunabhängige chronische Haut- und Gelenkerkrankung Psoriasis – umgangssprachlich auch Schuppenflechte genannt – aufzuklären und der Stigmatisierung und Diskriminierung der Erkrankten entgegenzutreten.
Unter dem Motto „verstehen – anerkennen – einbeziehen“ steht in diesem Jahr insbesondere die längst überfällige Umsetzung der WHO-Resolution zur Psoriasis in Deutschland im Fokus des Engagements. Denn offenkundig versteht die Bundesregierung die völkerrechtliche und vor allem moralische Verpflichtung der Resolution nicht, denn sonst würde sie die Resolution anerkennen und die Menschen mit Schuppenflechte in ihre gesundheitspolitischen Programme einbeziehen.

WHO-Resolution zur Psoriasis