Weihnachtszeit

Exklusive Geschenkideen: Vegetarisches Low Carb

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Erst im 6. Jahrhundert v. Chr. wurde der Vegetarismus in Europa bezeugt. Vegetarier waren Orphiker – eine religiöse Bewegung, die sich in Griechenland verbreitete. Die Motivation der Orphiker war ihre Seelenwanderungslehre, die eine höhere Einschätzung des Werts tierischen Lebens zu Grunde legt. Als Begründer der vegetarischen Bewegung in Deutschland gilt Gustav Struve. Struve (1805-1870) wurde durch den Roman „Émile“ (Jacques Rousseaus) zu dieser Lebensweise motiviert. Gegner des Vegetarismus war der Wortführer „Clodius“ von Neapel.

Viele Gemüsesorten sind richtige Multi-Gesundheitstalente. Sie hemmen Entzündungen, stärken das Immunsystem und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.
In diesem Buch gibt es 50 vegetarische, kohlenhydratarme Gerichte.
Die Low Carb Bücher der Autorinnen „Sabine Beuke & Jutta Schütz“ haben sich einen festen Platz in den Bestsellerlisten und in der Presse erobert.

• Vegetarisches Low Carb: Die kohlenhydratarme Küche
Autoren: Sabine Beuke & Jutta Schütz
Taschenbuch: 56 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (4. Mai 2016)
Sprache: Deutsch - € 4,96
ISBN-10: 3842383177
ISBN-13: 978-3842383173
Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 0,3 x 21 cm

Weitere Infos:
www.sabinebeuke.de
www.jutta-schuetz-autorin.de

Das Christkind auf dem Wasser

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Renaissancestadt Ferrara sowie das Adriaseebad Comacchio läuten die Feiertagssaison mit zahlreichen Attraktionen ein, darunter auch Krippen auf dem Wasser

Ferrara und Comacchio, die beiden Perlen in der italienischen Region Emilia-Romagna, locken den Besucher auch im Winter an: geschichtsträchtige Orte in einer schönen, vom Wasser geprägten Landschaft mit einer hervorragenden Küche. Die UNESCO-Renaissancestadt Ferrara mit ihren prächtigen Palästen und das nur knapp 50 km entfernte gemütliche, von mittelalterlichen Kanälen durchzogene Comacchio, das von vielen liebevoll als „Strand von Ferrara“ bezeichnet wird, bieten auch traditionsreiche Feierlichkeiten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel. Dazu gehören sicherlich die „presepi sull’acqua“, die Krippen auf dem Wasser.

Der Brauch, Krippen auf dem Wasser aufzubauen, oft unter Brücken, ist in Italien weit verbreitet und stellt auch in der Landschaft zwischen dem Po und seinem Mündungsdelta den malerischen Höhepunkt an den Weihnachtstagen in vielen Orten dar.

Das Trendraider Weihnachtswunder: Tannen pflanzen statt fällen!

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zur Weihnachtszeit werden jedes Jahr Unmengen von Tannenbäumen gefällt. Etwa 26 Millionen Weihnachtsbäume finden festlich geschmückt ihren Platz in den deutschen Wohnzimmern. Das junge Unternehmen Trendraider aus Berlin hat es sich deswegen zum Ziel gesetzt, seine Kunden zu motivieren, Tannen zu pflanzen statt zu fällen.

Nebenwirkungen des Weihnachtsbaumgeschäft

Während sie noch vor 50 Jahren eher ein forstliches Nebenprodukt der regionalen Waldwirtschaft waren, existieren heute extra angelegte Plantagen, von denen 80% der Weihnachtsbäume stammen. Diese intensive Bewirtschaftung bringt jedoch Nebenwirkungen mit sich. Die Bäume werden stark mit Pestiziden behandelt, um unerwünschten Unterwuchs zu verhindern. Diese gelangen dann über den Boden auch in das Grund- und Oberflächenwasser und gefährden die Trinkwasserqualität.

Viele Menschen schmeißen ihren Weihnachtsbaum direkt nach den Festlichkeiten wieder raus und überlassen ihn dann seinem Schicksal. Traurig nadelt er am Straßenrand vor sich hin und hat allen Glanz, der ihm mit Schmuck, Lametta und Lichterketten zum Fest verliehen wurde, wieder verloren. Das ist alles andere als nachhaltig.

Bäume pflanzen statt fällen!

Seiten