Tablet

Mixed Reality – Messebesucher mit Mixed Reality begeistern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 31. Oktober 2019: Genau hier kommen die virtuelle und erweiterte Realität ins Spiel. Diese noch junge Technologie zieht die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf sich und erzeugt ein Erlebnis, das die Standbesucher begeistert und involviert. Große Unternehmen sind von den Möglichkeiten der Mixed Reality auf Messen fasziniert und setzten diese bereits gezielt ein.

Wo ist der Unterschied? Virtuelle vs. Erweiterte Realität
Neben der gesteigerten Aufmerksamkeit der Messebesucher bietet Mixed Reality Ausstellern die Möglichkeiten, ganze Produktlinien, komplette Serviceangebote oder ein umfangreiches Portfolio auf engstem Raum zu präsentieren. Bevor wir uns mit der Gestaltung einer Mixed Reality für eine Ausstellung befassen, ist es hilfreich, die Begriffe zu definieren und zu unterscheiden. Denn die Mixed Reality ist ein Sammelbegriff. Er steht für die Verschmelzung der digitalen mit der realen Welt. Die aktuell wichtigsten Technologien sind dabei die virtuelle und die erweiterte Realität.

Virtuelle Realität (VR)
Im Bereich der Virtual Reality verwendet der Nutzer eine VR-Brille oder ein Headset, um sich in eine virtuelle Umgebung zu transportieren. Damit bietet die VR unzählige Anwendungen und Möglichkeiten. Völlig vom Messegelände getrennt, können die Nutzer durch Showrooms gehen, hinter die Kulissen des täglichen Betriebs blicken oder durch virtuelle Demonstrationen mit Produkten interagieren.

Media4Care ermöglicht bereits 40.000 Senioren den Eintritt in die digitale Welt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

- Jedes dritte Pflegeheim in Deutschland nutzt das Betreuer-Tablet
- Über eintausend Privatkunden nutzen das Senioren-Tablet
- Siebenhundert von Experten entwickelte Beschäftigungsinhalte für die Generation 60+

Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet unaufhaltsam voran und eröffnet unzählige Möglichkeiten. Gerade im Alter bietet die Digitalisierung viele Chancen für ein gutes Leben, so das BMFSFJ. Dennoch schrecken viele Menschen im höheren Alter vor der Nutzung smarter Geräte zurück und werden dadurch in der Gesellschaft abgehängt. Das Care-Tech Start-up Media4Care stellt seniorengerechte Tablets her, die älteren Menschen den Anschluss ermöglichen.

TCPOS Mobile Dashboard: Kennzahlen per Fingertipp

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Unterwegs in Echtzeit jederzeit die neuesten Kennzahlen einsehen – mit dem Mobile Dashboard von TCPOS erhalten Führungskräfte per Smartphone oder Tablet flexiblen Einblick in ihre Geschäftsdaten. Der Anbieter von IT-Lösungen für Gastronomie und Einzelhandel, präsentiert das neue Management-Informationssystem auf der Messe Igeho in Basel vom 21. – 25. November 2015.

In der Gastronomie und im Detailhandel fallen täglich riesige Mengen an Daten an, aus denen Führungskräfte jederzeit die richtigen Schlüsse ziehen können, um ihre Mitarbeiter zeitnah zu informieren und zu steuern – bevorzugt auch von unterwegs. Aus diesem Grund hat TCPOS das Mobile Dashboard entwickelt, das per Internet mit einem mobilen Gerät, zu jeder Zeit und in Echtzeit, Einblick in die Geschäftsdaten und Leistungsanalysen ermöglicht.

Netzkino ab sofort in der Vodafone MobileTV App

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Netzkino baut in Kooperation mit Vodafone seine Reichweite aus. Ab sofort können Vodafone-Kunden auf der Vodafone MobileTV App gratis Filme von Netzkino anschauen.

Zum Start sind 20 Film-Highlights in voller Länge im Streaming-Verfahren abrufbar. In regelmäßigen Abständen werden jeweils zehn Titel im Portfolio ausgetauscht, so dass Vodafone-Kunden mit wechselnden Neuheiten permanent aktualisierte Inhalte zu sehen bekommen. Dabei stehen dem Zuschauer preisgekrönte Filme wie das oscarnominierte Kriegsdrama „Beaufort“ über die letzten israelischen Soldaten, die 2000 aus dem südlichsten Stützpunkt im Libanon abgezogen werden, der Historienfilm „Die Mätresse des Teufels“ mit Michael Fassbender oder auch das Völkermorddrama „Shooting Dogs“ mit John Hurt zur Verfügung. Das Angebot deckt alle Filmgenres ab, wobei der Fokus vorerst auf Titel mit einer Freigabe bis FSK 12 liegt. Eine spätere Öffnung auch für FSK 16 ist angedacht.

Netzkino kann somit erneut einen großen Partner für seine werbefinanzierte Spielfilmplattform gewinnen. Die kostenlosen Spielfilme von Netzkino sind auf der Vodafone MobileTV App für alle iOS- und Android-Geräte verfügbar. Es laufen vor jedem Film maximal drei Werbungen sowie ein Werbeclip nach zehn, 30 und 60 Minuten.