sport

NO LIMITS – AsVIVA | Indoor Cycle Cardio VII S7

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis von nur €399,- inkl. MwSt. liefert Dir der Dormagener Fitnessgeräte-Hersteller AsVIVA, den mit „sehr gut“ ausgezeichneten Testsieger in Dein Fitnessraum.
Zitat aus Testhit.de:
„Indoor Cycling“ nennt sich eine Trainingsmethode, die das Radfahren möglichst genau abbildet und auf hohe Trainingswirkung durch Belastung setzt. Der Lohn der Mühe sind bei regelmäßigem Training eine deutlich verbesserte Ausdauer und spürbarer Muskelaufbau.
Das AsVIVA Indoor Cycle Cardio VII Sport bicycle verbindet wirksam Ausdauer- und Muskeltraining.

Hier geht es zum gesamten Testbericht:
http://www.testhit.de/asviva-indoor-cycle-cardio-vii/
Das AsVIVA Cardio VII ist mit modernsten Qualitätskomponenten ausgestattet und verfügt über ein funktionelles Design mit ergonomischen Handgriffen. Der Sattel als auch der Lenker lassen sich horizontal und vertikal verstellen.

Die große Schwungscheibe mit 18 kg und der Antriebsriemen sorgen für einen angenehmen, gleichmäßigen und besonders leisen Lauf. Mittels Starrlauf ist ein richtiges „Indoor Cycling“, wie im Fitnessstudio möglich.

Zu Hause Fitness – ganz einfach!

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Menschen können sich nicht aufraffen um ins Fitnessstudio zu fahren und dort Sport zu treiben. Warum ins Fitnessstudio gehen, wenn man es auch ganz leicht zu Hause machen kann? Einmalig zahlen und zur jederzeit Sport treiben, gerade wenn man zeitlich eingeschränkt ist. Mit den preisgünstigen, dennoch qualitativ hochwertigen Fitnessprodukten können Sie auch zu Hause trainieren.

Sportlicher Winterspaß am Lago Maggiore

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In den Ossola-Tälern nordwestlich des Sees haben bereits
einige Skigebiete die Saison 2015/16 eröffnet

Auf Skiern die Pisten hinabdüsen, beim Langlaufen zahlreiche Loipenkilometer zurücklegen, mit Schneeschuhen durch verschneite Wälder wandern bzw. beim beliebten Winterevent „Ciaspolando tra laghi e monti“ (03. Januar bis 13. März 2016) mitmachen oder einfach zu Fuß durch die winterliche Alpenlandschaft streifen: Die Ossola-Täler im nördlichsten Zipfel der italienischen Region Piemont bieten Einheimischen und Gästen zahlreiche Möglichkeiten für einen aktiven Winterspaß. In Formazza und in Macugnaga hat die Saison 2015/16 bereits begonnen. Die anderen der insgesamt 10 Langlauf- und Skigebiete warten noch darauf, dass die Temperaturen nach dem milden Herbst weiter sinken und der Schnee schon bald in dicken Flocken fällt.

Aktivherbst am Lago Maggiore und Lago d’Orta

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dank Ultra Trail und Marathon geht es Mitte Oktober
ganz besonders sportlich zu in der beliebten italienischen Urlaubsregion

Zum immer näher rückenden Saisonende 2015 drehen der Lago Maggiore und sein kleinerer benachbarter Bruder, der Lago d’Orta, noch einmal so richtig auf. Grund dafür sind die beiden Großveranstaltungen „Ultra Trail Lago d’Orta“ und „Lago Maggiore Marathon“, die am 17. und 18. Oktober 2015 zahlreiche Sportler und Zuschauer in die Region locken werden.

Ein kurzer Blick auf die Eckdaten des Ultra Trails verrät, dass dieser seinem Namen absolut gerecht wird: Seine Distanz beträgt 90 km, sein Höhenunterschied liegt bei 5.790 m und der Startschuss fällt am 17. Oktober um 05.00 Uhr morgens in Omegna! Etliche Stunden später wird hier am Nordufer des Orta-Sees auch wieder die Ziellinie überschritten. Fornero, Arola, Grassona und die Laghetti Nonio sind in der Zwischenzeit einige der Punkte, an denen die hartgesottenen Läufer ein bisschen Kraft tanken können. Für ihre Anstrengungen werden sie ansonsten mit wunderschönen Ausblicken auf das umliegende Gebirge und den Lago d’Orta belohnt, der im Übrigen zu den romantischsten und geheimnisvollsten Seen Italiens zählt.

Orangenhaut und Zellulitis

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine Zellulitis (Organgenhaut) ist eine konstitutionell bedingte, nicht entzündliche Veränderung des subkutanen Fettgewebes. Betroffen sind die Oberschenkel- und Gesäßbereich.

Die Cellulite kommt fast ausschließlich bei Frauen vor. Männer haben dagegen eine maskuline Struktur des Bindegewebes. 85% aller Frauen haben sie, manche schon bereits in jungen Jahren.
Die Cellulite verursacht keine Schmerzen und ist auch keine Krankheit, sie ist eigentlich ganz normal bei Frauen und somit ein rein kosmetisches Problem.
Immer wieder wird die Zellulitis auf das Übergewicht geschoben, aber auch ansonsten ganz schlanke junge Frauen haben dieses Problem. Schuld daran ist, wie gesagt, fast immer ein labiles Bindegewebe.

Hier wirken keine Creme oder Pillen. Wirkungsvoll sind Bindegewebsmassagen und Lymphdrainagen bei einem Physiotherapeuten. Wer zu Hause auch etwas tun möchte, für den sind spezielle Roller perfekt, weil man damit eigentlich nichts falsch machen kann.
Das Bindegewebe festigt sich auch durch mehrere Wochen mit Low Carb und leichtem Sport.
Durch die verminderte Aufnahme von Kohlenhydrate, wird der Körper sanft entschlackt.

Bunte, neue Blogwelt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Plattform TRUSTED-BLOGS fächert die Welt der Blogs neu auf

Hunderttausende Blogs gibt es allein in Deutschland – viele brillante Autoren und Filmer, die sich ihren Themen mit Hingabe widmen, deren Texte und Videos aber oft im Überangebot des Internet von Lesern nicht gefunden werden. Manche Leser haben bereits ihre Lieblingsblogger und Lieblingsthemen. Die interessanten Artikel zusammensuchen mussten sie sich bislang selbst. Bis jetzt: Denn die neue Plattform TRUSTED-BLOGS stellt jedem Nutzer sein eigenes Blog-Magazin nach seinen persönlichen Vorlieben zusammen. Aktuell, individuell und kostenlos.

Bei TRUSTED-BLOGS wählt der Leser einfach seine Lieblingsthemen aus verschiedenen Sparten wie Food, Sport, DIY, Reisen oder anderen aus. Das Portal stellt ihm dann sein persönliches Magazin aus einer Vielzahl registrierter Blogs zusammen. „Wir präsentieren die bunte Welt der Blogs auf eine völlig neue Art“, sagt Gründer Eduard Andrae. „Wir nehmen dem Nutzer die Arbeit ab und sammeln alle für ihn interessanten Beiträge, sodass er die Vielfalt der Posts in hoher Qualität in seinem eigenen Magazin entdecken kann.“ Außerdem kann jeder Leser die einzelnen Beiträge bewerten und die Blogger so animieren, über für ihn interessante Themen zu schreiben.

Chance für Blogger

Rüttel Deinen Speck weg, mit der AsVIVA - VIBRATIONSPLATTE Cardio VI High End Rüttelplatte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bei der Vibrationsplatte, auch Vibration Plate bzw. Vibroplate genannt, reichen wenige Minuten Training aus, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die hohen Frequenzen bei der AsVIVA - VIBRATIONSPLATTE Cardio VI High End Rüttelplatte sind bestens dazu geeignet eine Leistungssteigerung der Muskulatur zu erreichen. Der Körper versucht instinktiv durch Ausgleichsbewegungen auf die Rüttelbewegung der AsVIVA - VIBRATIONSPLATTE Cardio VI High End Rüttelplatte zu reagieren und das Gleichgewicht zu halten. Dadurch wird die Körperspannung und das Balancegefühl geschult, was in zahlreichen Sportarten und im Alltag von Vorteil sein kann.

Die mittleren Frequenzen sind hervorragend zum Lockern der Muskulatur sowie zum Dehnen geeignet.

Die hohen Frequenzen sind bestens dazu geeignet, eine Leistungssteigerung der Muskulatur zu erreichen.

Warum Gesundheits- und Sportausbildungen so gefragt sind?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Gesundheitsmarkt bleibt auch weiterhin ein Zukunftsmarkt. Dabei geht es schon lang nicht mehr nur um körperliche Gesundheit, sondern darum, ganzheitlich gesund zu sein: Körperlich, geistig und sozial.

Mag. Mario Weingartler, Geschäftsführer der Vitalakademie kann das große Interesse an Ausbildungen für Gesundheitsberufe nur bestätigen und sieht dafür folgende Gründe:
„(1) Gesund zu sein ist ein wichtiger Wert – für Junge und Ältere. Um Gesundheit zu erreichen und erhalten, nehmen viele Menschen ihre Gesundheit und verstärkt auch mehr Geld dafür in die Hand. Ziel ist, mit professioneller Unterstützung die Zeit, die man sich für die Gesundheitsvorsorge nimmt, auch effizient zu nutzen. (2) Auf der anderen Seite, der des zukünftigen Trainers, steht der Wunsch, sich im Job zu bewegen und einen Beruf zu ergreifen, mit dem man mehr bewegen kann. Ziel ist, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten flexibel und beruflich unabhängiger zu sein, sich ein zweites Standbein zu schaffen oder sich neu zu orientieren. Der Vorteil bei vielen Gesundheitsberufen ist die Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeit und den Arbeitsort: Ob haupt- oder nebenberuflich, selbständig oder angestellt, zuhause, in der eigenen Praxis oder in Organisationen, vieles ist möglich.“

Aktiv-Sportpark Moers unterstützt Aktion „Bewegen hilft“

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

100.000-Euro-Schallmauer soll geknackt werden –

Spaß am Sport hat Guido Lohmann schon immer gehabt. Seit zwei Jahren verbindet der Vorstandschef der Volksbank Niederrhein seine sportlichen Aktivitäten mit sozialem Engagement. Mit seinem von ihm initiierten Projekt „Bewegen hilft“ möchte er Menschen unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Der Aktiv-Sportpark Moers ist hierbei ein wichtiger Partner an der Seite des 51-Jährigen.

Im Rahmen des „MSV Fantalk“, der am vergangenen Sonntag erstmalig im Aktiv-Sportpark Moers stattfand, erzählte Guido Lohmann, dass er in diesem Jahr die magische 100.000-Euro-Spendenschallmauer aus insgesamt drei Jahren durchbrechen möchte. „Bis zum 25. September werde ich mich mit bekannten Menschen aus der Region wie IHK-Vize Frank Wittig oder MSV-Präsident Ingo Wald sportlich betätigen. Dabei liegt mein persönlicher Vorsatz bei 250 Kilometern, die ich entweder laufen oder radeln werde.“ In diesem Zusammenhang bedankte sich Lohmann bei allen Spendern und Unterstützern – vor allem aber beim Aktiv-Sportpark-Moers, der erneut seine Räume und Trainingsgeräte für den guten Zweck zur Verfügung stellt.

Aktiv-Sportpark Moers unterstützt Aktion „Bewegen hilft“

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

100.000-Euro-Schallmauer soll geknackt werden –

Spaß am Sport hat Guido Lohmann schon immer gehabt. Seit zwei Jahren verbindet der Vorstandschef der Volksbank Niederrhein seine sportlichen Aktivitäten mit sozialem Engagement. Mit seinem von ihm initiierten Projekt „Bewegen hilft“ möchte er Menschen unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Der Aktiv-Sportpark Moers ist hierbei ein wichtiger Partner an der Seite des 51-Jährigen.

Im Rahmen des „MSV Fantalk“, der am vergangenen Sonntag erstmalig im Aktiv-Sportpark Moers stattfand, erzählte Guido Lohmann, dass er in diesem Jahr die magische 100.000-Euro-Spendenschallmauer aus insgesamt drei Jahren durchbrechen möchte. „Bis zum 25. September werde ich mich mit bekannten Menschen aus der Region wie IHK-Vize Frank Wittig oder MSV-Präsident Ingo Wald sportlich betätigen. Dabei liegt mein persönlicher Vorsatz bei 250 Kilometern, die ich entweder laufen oder radeln werde.“ In diesem Zusammenhang bedankte sich Lohmann bei allen Spendern und Unterstützern – vor allem aber beim Aktiv-Sportpark-Moers, der erneut seine Räume und Trainingsgeräte für den guten Zweck zur Verfügung stellt.

Seiten