Spanien

Volles Programm für die Gewinner der Spracholympiade Malmö/Schweden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Gewinner der Spracholympiade Malmö/Schweden genießen ihren Aufenthalt an der Costa de Valencia in vollen Zügen!
Valencia. Am 29. März diesen Jahres fand wieder die Spracholympiade in Malmö/Schweden statt. Wie jedes Jahr bestand der erste Preis in der Kategorie Spanisch aus einem Aufenthalt in Spanien inklusive Intensivsprachkurs und Unterbringung in einer spanischen Gastfamilie für zwei Schüler und eine Lehrkraft. Die Gewinner durften selbst aussuchen, an welcher der teilnehmenden Sprachschulen Spaniens sie ihren Gewinn einlösen wollen.
Costa de Valencia, escuela de español unterstützt den Bund der Spanisch Sprachschulen in Spanien FEDELE und hat auch dieses Jahr einen Preis für die Kategorie Spanisch bereitgestellt. Nachdem die Sprachschule schon im Jahr 2014 und 2017 ausgewählt wurde, haben sich die Gewinner dieses Jahr erneut dafür entschieden an die Costa de Valencia zu kommen.
Neben der wunderschönen Stadt Valencia und einem Intensivsprachkurs, der 20 Stunden Spanischunterricht und sozio-kulturelle Module beinhaltet, erwartete die Gewinner der Spracholympiade das facettenreiche Programm der Sprachschule.
Sowohl morgens als auch nachmittags werden täglich Freizeit-Aktivitäten angeboten, damit Sprachschüler der Costa de Valencia am Programm teilnehmen können, ob gleich sie Unterricht am Vor- oder Nachmittag haben. Das gleiche galt natürlich auch für die Gewinner der Spracholympiade.

Costa de Valencia besucht die weltbekannte Tomatina von Buñol

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Valencia. Jedes Jahr am letzten Mittwoch im August steht in Buñol, einem traditionellen Dorf in der Landesregion Valencia, alles Kopf: Die Bewohner des Dorfes feiern die Tomatina und werfen sich in einer ausgelassenen Schlacht gegenseitig mit Tomaten ab. Woher genau diese Tradition kommt, weiß niemand so genau, wahrscheinlich ist sie spontan entstanden und wurde danach als spaßige Tradition weitergeführt. Leute aus aller Welt strömen nach Buñol, um dabei zu sein. Auch die Sprachschüler der Costa de Valencia haben die Tomatina besucht und das Spektakel miterlebt.
Früh morgens ging es für die Schüler mit dem Bus auf nach Buñol. Nach nur 45 Minuten Fahrt, sind sie angekommen. Schon um 8 Uhr morgens herrschte in dem kleinen Dorf eine gute Stimmung. Die Leute waren auf den Straßen unterwegs, unterhielten sich bei einem Getränk und tanzten zu guter Musik. Auch die Sprachschüler starteten den aufregenden Tag mit Fiesta. Sie frühstückten Bocadillos mit Tomatensoße und Würstchen, das typische Tomatina-Frühstück in Buñol, und tranken Sangría und Bier. Danach machten sie sich gemeinsam auf den Weg ins Zentrum. Hier vereinbarten sie einen Treffpunkt, um sich dort nach der Tomatenschlacht wiederzufinden.

Sprachschule besucht Valencias Stierkampfarena

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Valencia. Stierkampf – für die einen ist es eine unverzichtbare Tradition, für die anderen Tierquälerei, die verboten gehört. So oder so ist Stierkampf Teil der spanischen Kultur und man sollte sich damit auseinandersetzen, wenn man diese wirklich kennenlernen möchte. Die Schüler der Costa de Valencia haben am Donnerstag Valencias Stierkampfarena und das dazugehörige Museum besucht. Zunächst besichtigten die Sprachschüler die Stierkampfarena. Das beeindruckende Gebäude befindet sich im Stadtzentrum Valencias direkt neben dem Bahnhof Estación del Norte und sein Erscheinungsbild erinnert stark an das Kolosseum. Innen ist es mit zahlreichen Rängen ausgestattet und die oberen Sitzreihen sind mit hölzernen Details verziert. Etwa 1 000 Personen finden in der Arena, die sich in eine Schatten- und eine Sonnenhälfte teilt, Platz. Ein Begleiter von der Costa de Valencia erklärte den Sprachschülern, was für Vorbereitungen für einen Stierkampf getroffen werden müssen und wie die Corrida letztendlich abläuft:

Sprachschüler machen erholsamen Ausflug zu Valencias Naturreservat L’Albufera

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Valencia. Am Mittwoch Nachmittag hatten die Sprachschüler der Costa de Valencia die Möglichkeit Valencias Naturreservat L’Albufera zu erkunden. Der Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „kleines Meer“, denn das Highlight des Reservats ist ein 23,94 km2 großer Süßwassersee, der einst mit dem Meer verbunden war. Heute ist er Heimat zahlreicher Fisch- und Vogelarten und auf seinen angrenzenden Feuchtgebieten wird ein Großteil des spanischen Reises angebaut.
Zu sechst machten sich die Schüler von der Sprachschule Costa de Valencia aus auf den Weg in den Süden Valencias. Nach ungefähr 35 Minuten Busfahrt kamen sie an: Der riesige von Schilf umringte See lag vor ihnen und das Wasser war spiegelglatt. Schon vom Bootanleger aus sahen sie die ersten Fische durch das Wasser gleiten.
Dann ging es auf Bootstour! Die Sprachschüler stiegen an Bord eines länglichen Holzbootes und legten ab. Vom Wasser aus betrachteten sie das grüne Seeufer. In der Ferne sah man ein Dorf und Berge und, wenn man genau hinsah, konnte man im Nordwesten sogar die Bögen der Ciudad de las Artes y las Ciencias erkennen. Die Schüler tuckerten eine Weile auf dem See und der Bootsmann erzählte ihnen, wie der Süßwassersee entstanden ist.

Erster spannender Schultag an einer spanischen Sprachschule in Valencia

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Valencia. Eine Sprachschule in einer der größten und vielfältigsten Städte Spaniens und viele neue SprachschülerInnen aus aller Wert – das klingt aufregend! Die SchülerInnen werden an ihrem ersten Tag an der spanischen Sprachschule an verschiedenstes, was sie während ihrem Aufenthalt in Valencia erwarten wird, herangeführt. Und dabei werden nebenbei noch die Formalitäten abgeklärt, damit dem Spracherwerb nichts mehr im Wege steht.
Bereits am Vortag, dem Sonntag, werden die SprachschülerInnen, wenn gewünscht, am Flughafen bzw. Zug- oder Busbahnhof abgeholt und in ihre Unterkunft in schuleigenen Gebäuden, Studentenwohnheimen, Pensionen oder spanischen Gastfamilien gebracht.
Am Montag geht es dann zum ersten mal in die Sprachschule, welche direkt im Universitätsviertel Valencias liegt. Die neuen SchülerInnen werden willkommen geheißen und schreiben sich ein, um am darauffolgenden Einstufungstest teilzunehmen. Der Test dient der korrekten Einschätzung der schriftlichen und mündlichen Sprachfähigkeiten der SchülerInnen, um den Spanischunterricht möglichst produktiv zu gestalten. Alle SchülerInnen soll bei ihren bisherigen Kenntnissen abgeholt werden und sich während dem lernen wohlfühlen.

Unvergessliche Urlaubserlebnisse für kleine Entdecker

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neues Kids Camp ergänzt das Familienkonzept im Las Terrazas de Abama

Teneriffa, Dezember 2018. Der Fantasie und Kreativität im Urlaub freien Lauf lassen und bei aufregenden Aktivitäten und Ausflügen die Insel Teneriffa entdecken – das neue Kids Camp in der 5-Sterne-Appartmentanlage Las Terrazas de Abama bringt Kinderaugen zum Strahlen, während die Eltern unbesorgt Zeit für sich genießen können.

Auf der weitläufigen, grünen Anlage des High Class-Feriendomizils Las Terrazas de Abama in Guía de Isora begeistert seit Anfang Oktober der neue Kinderclub des Resorts, das Kids Camp, Eltern und Kinder gleichermaßen. Nach dem innovativen Konzept des Glamping – kurz für Glamorous Camping – als originelles Camp im Freien mit großzügigen, luxuriösen Zelten gestaltet, beschert der Kinderclub Teilnehmern zwischen vier bis 14 Jahren actionreiche Ferien.

Das Hotel Suite Villa María lässt Golferträume wahr werden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eindrucksvolle Unterkunft im kanarischen Golfparadies

Teneriffa, August 2018 – Ein ganzjährig mildes Klima, traumhafte Panoramen und einige der besten Golfplätze Europas – das sind nur einige Vorteile der Kanarischen Insel Teneriffa. Im hochwertigen, ruhigen Hotel Suite Villa María wohnen Gäste dazu in exquisiten Villen und genießen direkt vor ihrem Domizil einmalige Golferlebnisse.

Im sonnenverwöhnten Süden der Insel gelegen ist das Hotel Suite Villa María ein Garant für eine traumhafte Auszeit. Die 78 Villen mit privaten Gärten und Suite-Zimmern vereinen sich auf der großzügigen Anlage zu einem kleinen kanarischen Dorf. In sieben unterschiedlichen, landestypischen Baustilen errichtet, begeistern viele von ihnen mit einem eigenen Whirl- oder Swimmingpool auf der Terrasse.

Vor allem Golferherzen lässt das 5-Sterne-Resort höher schlagen, denn es liegt inmitten des 9-Loch Platzes „Los Lagos“, der mit einem technisch anspruchsvollen Parcours überzeugt. Ein facettenreiches Gelände mit sechs Seen verspricht ein abwechslungsreiches Spiel, und der unvergleichbare Blick auf die Berge und das Meer garantiert eine einzigartige Atmosphäre.

The Club – für höchste Ansprüche

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Hotel Jardín Tropical auf Teneriffa offeriert mit neuen Konzepten noch mehr Exklusivität

Teneriffa, 26. April 2018. In dem vor kurzem renovierten, stylishen Hotel im Süden der Kanareninsel können Urlauber eine einzigartige Zeit verbringen. So weit, so gut, aber längst nicht alles: Das Hotel Jardín Tropical bietet vielerlei mehr, allen voran das neue Premium-Konzept The Club. Damit können Gäste sich selbst einen VIP-Status verleihen und ihrem Urlaub eine Krone aufsetzen.

90 Zimmer sind für The Club-Gäste reserviert und überzeugen ihre Bewohner mit einem Atlantikblick, der Aussicht auf die Nachbarinsel La Gomera und einer Ausstattung, die noch über der generell schon sehr gehobenen des Hotels liegt. Auf dem weitläufigen Hotelgelände gibt es zudem verschiedene Bereiche, die exklusiv den The Club-Urlaubern vorbehalten sind – so beispielweise die Sunset Terrasse, wo balinesische Betten und Sonnenliegen zum Relaxen einladen und ein Pool Concierge sich um alle Wünsche kümmert. Oder auch die Club Lounge, in der nicht nur sehr komfortabel der Check-in durchgeführt wird, sondern auch großzügiger Lesebereich zur Verfügung steht – Snacks und Getränke sind hier tagsüber sogar inbegriffen.

Las Terrazas de Abama

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ausspannen und golfen im Luxus-Zuhause auf Teneriffa

Teneriffa, 17. Januar 2018. Den Komfort eines luxuriösen High-Class-Appartements mit besten Golfbedingungen erleben und dabei den hochklassigen Service eines 5-Sterne-Hauses in Anspruch nehmen können – ein Widerspruch? Nicht im neuen Resort Las Terrazas de Abama. In dieser exklusiven Anlage ist genau das die gelebte Philosophie! Mit ihrem noblen Design und exquisiten Service überzeugt sie anspruchsvollste Urlauber.

An der sonnenreichen Südwestküste Teneriffas in der Region Guia de Isora hat sich in jüngster Zeit eine neue Appartement-Anlage der Extraklasse angesiedelt. Direkt neben dem Abschlag von Loch 1 des renommierten Golfplatzes Abama, der von dem ehemaligen Ryder Cup-Spieler Dave Thomas designt wurde, verspricht Las Terrazas de Abama traumhafte Aufenthalte. Die einzigartige Bauweise der Appartements verbindet in Perfektion Architektur mit Natur – und der Name der Luxus-Anlage ist Programm: Jedes der bald 120 Appartements und Duplex-Penthouses verfügt über eine eigene Terrasse, je nach Kategorie ist sie zwischen 28 und 123 qm groß.

Wie zu Hause, nur schöner

„Die Klassiker“ mal ganz anders entdecken

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit Gebeco erleben Gäste Städtereisen mit allen Sinnen

Kiel, 12.01.2018. Madrid, Barcelona, Malaga, Sevilla: spanische Träume für jeden von uns. Gebeco weiß, es gibt Momente im Leben, die unter der Haut gehen und nicht mehr loslassen. Deswegen bereitet der Kieler Reiseveranstalter authentische Begegnungen vor, um fremde Kulturen mit allen Sinnen zu entdecken. Das feurige, stolze Spanien, umspült von Atlantik und Mittelmeer, erzählt so viele Geschichten, hinterlässt so viele Eindrücke und beeindruckt uns immer wieder aufs Neue durch die Fröhlichkeit und Gelassenheit der Menschen. Diese Erfahrungen möchte Gebeco mit seinen Reisenden teilen und daraus unvergessliche Erinnerungen machen. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Seiten