Schweißflecken

Softwings Beauty Tipps für den Winter

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die ersten Schneeflocken fallen und man merkt, der Winter mit seiner klirrenden Kälte steht vor der Türe. Was diese Umstellung für unseren Körper bedeutet, zeichnet sich sehr schnell ab. Nicht nur das unser Organismus sich auf die neuen Gegebenheiten einstellen muss, auch unsere Haut und Haare müssen sich auf die neuen Temperaturen einstellen. Im Sommer haben wir einen strahlenden Teint und unsere Haare fühlen sich geschmeidig an. Wir tragen luftige Kleidung und unser Körper reguliert seine eigene Kühlung und die Verwertung des Flüssigkeitshaushalts wie von selbst. Der Winter hingegen bedeutet für unseren Organismus sowie die Schönheit von Haut und Haare eine ganz besondere Herausforderung. Es verwundert wohl kaum, wenn die Haut trocken und die Haare spröde werden.
Wenn man ein paar einfache Tipps beachtet, muss dies aber gar nicht sein.
Eines der häufigsten Beauty-Probleme im Winter kann extrem unangenehm werden. Rissige Lippen treten im Winter bei vielen Menschen so häufig auf, wie Schneeflocken fallen. Da die feine Lippenhaut keine eigenen Talgdrüsen hat, ist sie im Winter auf extra Pflege angewiesen. Für die Lippenpflege gibt es unzählige Lippenpflegestifte, aber auch ein gutes Hausmittel. Sie können nachts Honig auf die Lippen streichen und über Nacht einwirken lassen. Oder Olivenöl über den Tag auftragen, denn dies wirkt vor allem rückfettend.

Mit Softwings Achselpads haben Sie immer einen sicheren Auftritt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Sie haben ein Business Meeting oder ein erstes Date und machen sich Gedanken wie Sie einen sicheren Auftritt hinlegen können. Der erste positive Eindruck wird durch ein sicheres Auftreten vermittelt. Wer selbstsicher wirkt, ohne arrogant zu erscheinen, weckt Aufmerksamkeit und Interesse. Wie aber vermittelt man diese Kriterien?
Zum einen ist die Körperhaltung von enormer Wichtigkeit. Eine aufrechte, entspannte Körperhaltung und ein lockerer Gang rufen diese Wirkung ebenso hervor wie das souveräne Verhalten bei der Begrüßung Ihres Gesprächspartners. Sie sollten sich Ihrer Umgangsformen bewusst sein und diese sollten Sie entspannt und natürlich anbringen. Es sollte nicht aufgesetzt und verkrampft wirken. Sollten sie Defizite in Ihren Umgangsformen erkennen, hilft mit Sicherheit ein Blick in den Knigge. Achten Sie auch auf Ihre Außenwirkung, diese ist häufig wichtiger als Ihre fachliche Kompetenz. Wenn Sie bei einem Treffen z.B. ein Glas umwerfen, Sie sich abwenden und erröten, erweckt dies leicht den Eindruck von sozialer Inkompetenz.