Pythagoras

LOW CARB Gaumenschmaus

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Kochbuch "Vegetarisches LOW CARB" finden Sie viele kohlenhydratarme Rezepte, die auch noch vegetarisch sind. So können Sie leckere Fitness-Menüs zubereiten und trotz Low Carb auch richtig schlemmen und das ganz ohne zu hungern.

Die kohlenhydratarme Ernährungsform "Low Carb" ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit, denn letztendlich kommt es darauf an, was aus der Nahrung herausgeholt wird, und das kann ganz unterschiedlich sein. Eine gesunde Ernährung heißt vor allem möglichst natürliche und abwechslungsreiche Kost und wer auf die Kohlenhydrate in der Ernährung achtet, braucht keine Diät.

Buchdaten:
Vegetarisches LOW CARB
50 Rezepte
Autorin: Jutta Schütz
Paperback
ISBN-13: 9783741239199
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 05.06.2019
Sprache: Deutsch - Farbe: Ja
erhältlich als:
BUCH 4,99 € E-BOOK 3,99 €

Vegetarismus besser verstehen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Schon vor zirka 2500 Jahren hat sich der Mensch Gedanken darüber gemacht, ob Tiere gegessen werden sollten.

Der griechische Gelehrte Pythagoras, der um 570 bis 550 vor Christus lebte, sagte: „Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück.“ Pythagoras verabscheute nicht nur die religiösen Tieropfer, sondern er war auch der Meinung, der Mensch sollte keine Tiere essen. Liest man die Bibel, findet man kein ausdrückliches Verbot von Fleisch, aber mit dem Spruch „Du sollst nicht töten“ hätte sich Gott etwas präziser ausdrücken können.

Das Wort „Vegan“ leitet sich aus den lateinischen Begriffen vegetare (leben, wachsen, beleben) und vegetus (frisch, lebendig, ganz gesund) ab. Die erste Vegane Gesellschaft wurde 1944 von Donald Watson in England gegründet. Es hält sich auch das Gerücht, dass das Wort „Vegetarier“ aus dem Indianischen kommt. Wörtlich übersetzt, soll es heißen: „Der, der ohne Beute heimkommt“.
Der Vegetarismus entstand in Indien sowie auch im östlichen Mittelmeerraum. Dort war er von Anfang an ein Bestandteil religiös-philosophischer Bestrebungen. Im 19. Jahrhundert gewann die vegetarische Bewegung an Bedeutung und zahlreiche Vereine wurden gegründet. Die vegetarische Küche bietet eine nicht ganz fleischfreie Ernährung an, denn viele Vegetarier nehmen Fisch zu sich. „Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht“ (George Bernhard Shaw)