PRIME Selfstorage

PRIME Selfstorage: Öko-Strom und Baumgeschenk

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Aktion im Doppelpack: Mit zwei Initiativen trägt das Wiesbadener Unternehmen PRIME Selfstorage zur Verbesserung des Weltklimas bei.

Wiesbaden, 4. Dezember 2017.- Alle fünf Standorte des Wiesbadener Unternehmens PRIME Selfstorage, Dienstleister rund um das Einlagern privater und gewerblicher Objekte, stellen komplett auf erneuerbare Energiequellen um.

Innerhalb der Gruppe wurde dazu die Frankfurter Beratungsfirma Westbridge Advisory beauftragt, kostengünstige Möglichkeiten zu erarbeiten. Westbridge untersuchte daraufhin alle Immobilien und wertete insgesamt 1300 Strom- und 240 Erdgaszähler aus. Ergebnis: Die Lieferverträge wurden neu ausgeschrieben. Alles wird auf erneuerbare Energien umgestellt.

Erneuerbare Energie an fünf Standorten

Dazu gehören auch die Lagergebäude von PRIME Selfstorage in Hamburg-Barmbek, Hamburg-Harburg, Mainz, Darmstadt und Mannheim. Auch diese werden zukünftig mit CO2 neutraler Energie beliefert.

Um das Engagement für die Umwelt zu unterstreichen, hat PRIME Selfstorage zu Weihnachten die Aktion „Bäume statt Geschenk“ gestartet. Kunden und Lieferanten erhalten dieses Jahr keine Werbepräsente, sondern einen Baumgutschein der Kinder und Jugendinitiative Plant-for-the-planet (www.plant-for-the-planet-org).

5000 Bäume von PRIME Selfstorage

PRIME Selfstorage: Baumstarke Aktion gegen die Klimakrise

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Dienstleister will zusammen mit seinen Kunden und der Organisation Plant-for-the-Planet 5000 Bäume pflanzen lassen

Wiesbaden, 25. April 2017.- Das Wiesbadener Unternehmen PRIME Selfstorage unterstützt ab sofort die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet (www.plant-for-the-planet.org).

Der Dienstleister rund um das Einlagern privater und gewerblicher Objekte will, zusammen mit seinen Kunden, bis zum Jahr 2020 rund 5000 Bäume pflanzen lassen und so einen Beitrag gegen die Klimakrise leisten.
Das teilte das Unternehmen zum weltweiten „Tag des Baumes“ am 25. April mit.

Martin Brunkhorst: „Den Planeten ein Stück weit besser machen“

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Mit der Aktion unterstützen unsere Kunden und wir nicht nur lokale Organisationen vor Ort, sondern helfen auch dabei, unseren Planeten ein Stück weit besser zu machen.“

1000 Milliarden Bäume in aller Welt

PRIME Selfstorage eröffnet zweiten Hamburger Standort

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Investition rund 9 Millionen Euro – 2017 wird das Unternehmen weiter expandieren

Selfstorage, der Trend aus den USA, bietet Privatleuten und Gewerbetreibenden die saubere, helle und sichere Einlagerung für Dinge aller Art – von Aktenarchiven bis zu Trendsportgeräten, von Warenbeständen bis zu Erbstücken und Sammlungen. Das Unternehmen PRIME Selfstorage expandiert weiter und eröffnet nun einen weiteren Standort in Hamburg

Wiesbaden, im Januar 2017. – Das starke Wachstum der Selfstorage-Branche, die derzeit rund 100 Anlagen in Deutschland betreibt, hält an. Die Wiesbadener Firma PRIME Selfstorage eröffnet am Freitag dieser Woche in Hamburg (Bramfelder Straße 149) bereits das zweite Center in der Hansestadt, insgesamt hat das Unternehmen nun fünf Anlagen in Betrieb. Gesamtinvestition bisher: rund 50 Millionen Euro. Alle Objekte wurden von dem Hamburger Architekten Norbert Riedel und dessen Firma riedel architektur realisiert.

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Hamburg hat bereits einige Selfstorage Anlagen, ist aber unbestritten das Hoch im Norden mit einer enormen Wirtschaftsstärke und Attraktivität für Hinzuziehende aus ganz Deutschland. Die Bevölkerung dort zeigt zudem einen hohen ‚Migration Factor’, das heißt, der Wechsel in der Arbeitswelt ist besonders hoch. Unsere Dienstleistung Selfstorage passt perfekt für eine solche moderne, mobile und flexible Gesellschaft.“

PRIME Selfstorage: Umzugshelfer suchen und finden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zusammen mit Studiwork baut PRIME Selfstorage seinen Service weiter aus.

Wiesbaden, Dezember 2016. - PRIME Selfstorage, eines der am stärksten wachsenden Unternehmen der Mietlager-Branche, hat eine exklusive Kooperation mit Studiwork geschlossen.

Wer einen Lagerraum bei PRIME Selfstorage ( www.prime-selfstorage.de ) bucht, kann sich durch einen einfachen Klick auf der Website auch gleich studentische Helfer für Umzug und Transport bestellen.

Studiwork ist eine junge Personalagentur, die sich auf die Vermittlung studentischer Hilfskräfte für Nebenjobs spezialisiert hat. Einer der Schwerpunkte ist, zu günstigen Kosten Helfer für Transporte und Umzüge zu finden. Eine Vermittlung dauert meist weniger als 24 Stunden.

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Durch diese Kooperation mit einem jungen Unternehmen, das die digitalen Möglichkeiten intelligent nutzt, verbessern wir weiter unseren Rundumservice.“

PRIME Selfstorage - Partner für Menschen mit Handicap

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wiesbaden, Dezember 2016. – PRIME Selfstorage, Spezialist für sichere Mietlager aller Art, arbeitet eng mit Organisationen der Behindertenhilfe zusammen. So hat das Unternehmen nun eine Kooperation mit der Arbeitstherapeutischen Werkstätte Mannheim gGmbH (ATW) geschlossen.

Die ATW ( www.atwmannheim.de ) ist gemeinnütziges Wirtschaftsunternehmen und anerkannte Werkstatt für Menschen mit Handicap. Die Institution, zu deren Trägern die Stadt Mannheim gehört, bietet psychisch Kranken und anderen hilfsbedürftigen Menschen seit 1958 berufliche Bildung, Arbeit und Förderung. Die Beschäftigten der ATW löten und montieren industrielle Seriengüter, konfektionieren Mailings, schreinern Büromöbel oder kümmern sich um Grünflächen.

Einer der Schwerpunkte ist die professionelle Vernichtung von Dokumenten. Wer zum Beispiel bei PRIME Selfstorage wachsende Aktenbestände lagert, die im Turnus immer wieder abgebaut werden müssen, kann auf dem kurzen Weg und mit einem Klick auf der Website sachkundige Entsorgung bei der ATW ordern. Die Institution garantiert eine Behandlung des Materials nach DIN-Normen, strengsten Sicherheitsbestimmungen und den Richtlinien der Datenschutzgesetze.

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Wir unterstützen bereits mehrere soziale Organisationen, das liegt uns sehr am Herzen. Mit solchen Kooperationen verbessern wir zugleich den Rundumservice für unsere Kunden.“

PRIME Selfstorage: Einsatz für Behinderte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wiesbaden, Dezember 2016. – PRIME Selfstorage, Spezialist für sichere Mietlager aller Art, arbeitet eng mit Organisationen der Behindertenhilfe zusammen. So hat das Unternehmen nun eine Kooperation mit den Darmstädter Werkstätten geschlossen.

Die konfessionsungebundene Institution fördert mit Werkstätten, Berufsbildung, Tagesstätten und Wohneinrichtungen seit 1968 die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Handicap. Sie bietet Unternehmen vielfältige Dienstleistungen an – von Verpackung und Konfektionierung bis zum Ultraschallschweißen.

Einer der Schwerpunkte ist die professionelle Vernichtung von Dokumenten. Wer zum Beispiel bei PRIME Selfstorage wachsende Aktenbestände lagert, die im Turnus immer wieder abgebaut werden müssen, kann auf dem kurzen Weg und mit einem Klick auf der Website sachkundige Entsorgung bei den Darmstädter Werkstätten ( www.darmstaedter-werkstaetten.de ) ordern. Die Institution garantiert eine Behandlung des Materials nach DIN-Normen, strengsten Sicherheitsbestimmungen und den Richtlinien der Datenschutzgesetze.

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Wir unterstützen bereits mehrere soziale Organisationen, das liegt uns sehr am Herzen. Mit solchen Kooperationen verbessern wir zugleich den Rundumservice für unsere Kunden.“

PRIME Selfstorage versteckt Ihre Geschenke

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Weihnachtsgeschenke auslagern und vor neugierigen Blicken schützen: Diesen Service bietet PRIME Selfstorage zum Sonderpreis

Wiesbaden, November 2016. - Wohin mit dem riesigen Märchenschloss, das sich die Tochter zu Weihnachten gewünscht hat? Oder dem neuen BMX-Fahrrad für den Sohn? Wer weder Keller noch Dachboden hat, der wird für solche Geschenke kaum ein sicheres Versteck in der Wohnung finden. Und auch kleinere Präsente sollen nicht Schubladen oder Schränke verstopfen, die ohnehin für jeden leicht zugänglich sind.

Lagerbox für 15 statt 29 Euro

PRIME Selfstorage, einer der am stärksten wachsenden Dienstleister der Selfstorage-Branche, schafft Abhilfe – damit die Überraschung an Heiligabend auch wirklich eine Überraschung wird. Ab sofort können Kunden an den Standorten Mainz und Hamburg-Harburg eine Lagerbox zu außergewöhnlichen Sonderkonditionen buchen: zum Preis von 15 statt 29 Euro (alle Infos unter www.prime-selfstorage.de).

Nach dem Weihnachtsfest stellt sich oft eine weitere Frage: Wohin mit den Originalverpackungen zum Beispiel für Geräte wie den neuen Desktop-Computer oder die große Küchenmaschine, die nach Empfehlung der Hersteller erst einmal aufgehoben werden sollten? Für einen Umtausch oder eine Rücksendung muss man das alles ja parat haben – im Mietabteil bei PRIME Selfstorage.