P&O Cruises

Familien im Visier – Auf der Iona von P&O Cruises sollen sich Groß und Klein wohlfühlen – LNG-Neubau startet im Mai 2020

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Aufregende Street-Food-Erfahrungen, eine Gelateria mit preisgekröntem Eis, ein Kinokomplex mit vier Leinwänden sowie auf die Zielgruppe abgestimmte Unterhaltungsprogramme: P&O Cruises hat beim Angebot an Bord des jüngsten Neubaus „Iona“ vor allem auch an Familien gedacht. Diese sollen sich auf dem 5.200 Passagieren Platz bietenden Kreuzer, der im Mai des kommenden Jahres erstmals auf große Fahrt geht, besonders wohl fühlen.

Dass das Essen während einer Seereise eine bedeutende Rolle spielt, ist eine Binse, die auch mit Blick auf den Kreuzfahrt-Nachwuchs gilt. Der mag es allerdings weniger formell und aufwendig. Auf der Iona, dem ersten mit Flüssigerdgas (LNG) betriebenem Schiff der P&O-Flotte, kommt man diesem Wunsch dank eines neuen Restaurationskonzepts entgegen.

„The Quays“ ist eine lebendige Piazza voll unterschiedlicher Speisenangebote. Es herrscht eine unterhaltsame Streetfood-Atmosphäre, mit Trubel wie auf einer See-Promenade. Der ideale Ort für einen schnellen Happen, einen kleinen Mittagssnack oder ein ungezwungenes Abendessen.

Beispielsweise im „Boardwalk Diner“, in dem u.a. amerikanische Klassiker wie Burger und Hot Dog auf die Gäste warten. Oder im „Fusion“, einem Hot Spot für Freunde authentischer asiatischer Küche. „Very british“ geht es im „Hook Line Vinegar“ zu, wo Fish and Chips zwar dominieren, aber auch erlesenere Meeresfrüchte auf der Speisekarte zu finden sind.