pflegerische Betreuung

Mehr Unterstützung für pflegebedürftige Menschen in Hanau

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Unser ambulanter Pflegedienst steht Ihnen ab sofort mit unserem breiten und individuell angepassten Pflegeangebot an den Standorten Hanau, sowie Hanau Steinheim zur Verfügung.

Das Ziel unserer Arbeit besteht darin, die Lebensqualität unserer pflegebedürftigen Kunden stets zu verbessern und für die Entlastung in allen Bereichen des alltäglichen Lebens der Pflegebedürftigen zu sorgen. Das körperliche und geistige Wohlbefinden unserer Kunden steht immer im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Bei der pflegerischen Versorgung unserer Kunden, versuchen wir immer eine gesunde Vertrauensbasis zu schaffen, die unentbehrlich für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Pflegepersonal, den Pflegebedürftigen und den Angehörigen ist. Unser Ziel ist es unseren Kunden den Alltag zu erleichtern – sei es bei der Körperpflege oder der hauswirtschaftlichen Versorgung. Unser Pflegeangebot passen wir immer an die jeweilige Pflegesituation an. Wir legen großen Wert darauf, dass die von uns angebotenen Leistungen immer den neusten gesetzlichen Vorgaben entsprechen und mit diesen konform sind. Dabei berücksichtigen wir die eventuell vorhandene Eigenfähigkeit des Pflegebedürftigen sich selbst zu versorgen. Dadurch erzielen wir eine positive Interaktion, welche zur Stärkung des Selbstbewusstseins und des eigenen Wohlbefindens unserer Kunden beiträgt.

Corona-Krise: Pflegedienste halten zusammen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Versorgung von alten und kranken Menschen in ihrem eigenen Zuhause hat sich durch die Corona-Pandemie enorm erschwert. Dazu müssen noch ambulante Pflegedienste im Kreis Offenbach mit Engpässen bezüglich der Schutzkleidung und Desinfektionsmittel kämpfen. Zusätzlich fehlen die Pflegekräfte aus Osteuropa und viele Patienten haben einfach nur Angst.

Die Maßnahmen gegen den Versorgungsengpass

Viele Pflegedienstleitungskräfte machen sich momentan sorgen, für wie lange die Vorräte an Masken und Schutzmittel ausreichen werden, wenn die Situation eskaliert. Jetzt, wo in vielen Bundesländern die Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eingeführt wurde, besteht die Gefahr, dass die Zahl der Corona Infizierten steigen kann. „Wir hoffen auf das Beste, bereiten uns aber vorsorglich auf das Schlimmste vor“, sagt Frau Tharmila Rani, die Pflegedienstleitung von Pflegedienst PROMED Assista aus Dietzenbach. Zum Glück bekommen die ambulanten Pflegedienste in Kreis Offenbach Unterstützung von der Stadt. „Bereits zweimal hat uns Stadt Dietzenbach die Schutzmasken zur Verfügung gestellt“, sagt Frau Rani. Trotz dieser Unterstützung ist der Bedarf noch nicht abgedeckt. Viele Pflegedienste suchen nach wie vor nach diversen alternativen Lieferungsquellen für Schutzmasken und Desinfektionsmittel.

Die fehlenden Kapazitäten und der Personalmangel