Patenschaft

2schneidig wird Grundschulpate

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Tolles Engagement für Vielfalt und Respekt im täglichen Miteinander: Am Donnerstag, 7. Juni wurde der Einsatz der Grundschüler in Altenweddingen mit einer Auszeichnung belohnt. Im Rahmen eines Festaktes übergab Landeskoordinatorin Cornelia Habisch der Inklusiven Grundschule in Sachsen-Anhalt die Urkunde zum offiziellen Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Als Paten konnte die Schule neben Luisa Helwig auch Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ gewinnen. Der mehrfach für sein Engagement mit Sozial- und Integrationspreisen ausgezeichnete Künstler hat deutschlandweit bereits mehrere Schulpatenschaften übernommen und wird nun in Zukunft auch Kinder seiner neuen Patenschule im Landkreis Börde mit Rat und Tat im Engagement für ein respektvolles Miteinander unterstützen.

2schneidig und Daniel Ginczek teilen Schulpatenschaft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am Montag übernahmen Stuttgart-Profi Daniel Ginczek und Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig gemeinsam die Schulpatenschaft für das Berufskolleg Berliner Platz in Arnsberg. Im Rahmen der Feierlichkeiten zur offiziellen Titelverleihung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ begrüßte das Berufskolleg im Sauerland unter den Gästen seine neuen prominenten Paten vor Ort.

Sowohl Ginczek als auch 2schneidig haben bereits einen besonderen Bezug zum Berufskolleg Berliner Platz: Während der Profifußballer des VfB Stuttgart aus Arnsberg kommt und selbst einmal Schüler seiner neuen Patenschule war, engagierte sich 2schneidig bereits mit Antirassismus- und Werteveranstaltungen für die Berufsschüler. Am Montag verband sie nicht nur die Vorstellung ihrer geteilten Patenschaft für Respekt und Courage, sondern auch die Leidenschaft zum Fußball.

Profi Daniel Ginczek war bereits U21 Nationalspieler und spielt seit 2014 für den VfB Stuttgart, wo er seinen Vertrag bis 2020 verlängert hat. Zuvor kickte der Mittelstürmer u.a. für den 1. FC Nürnberg, Borussia Dortmund, den VfL Bochum und FC St. Pauli.