Palio

Pferde, Reiter, Fahnenschwinger – Ferrara feiert den wohl ältesten Palio der Welt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 27. Mai wird der berühmte Palio von Ferrara ausgetragen, das traditionelle Pferderennen, das in diesem Jahr das 50. Jubiläum seiner historischen Inszenierung feiert
Die meisten kennen es nur von Bildern: Jockeys in bunten, mittelalterlichen Kostümen, stolze Pferde, die über altes Pflaster rennen, umringt von einer begeisterten Menge auf einem stattlichen Platz im Zentrum einer historischen Stadt. Dazu kommen: Fanfaren, Fahnen und Jubelrufe - das ist eine besondere Seite von Italien, jenseits von Pizza und Strand: ein Palio.
Am 27. Mai wird auf er bildschönen Piazza Ariostea der eigentliche Wettkampf ausgetragen, bei dem Reiter aus acht historischen Bezirken – vier innerhalb und vier außerhalb der alten Stadtmauer gelegen - den sogenannten „Contrade“ um die Ehre des Sieges gegeneinander antreten. Der Platz ist rechteckig, hat die ideale Form für Pferderennen, und ist in seiner Mitte von einer Statue des humanistischen Dichters Ariost gekrönt.