Neuseeland

MCM Investor Management über den Berliner Immobilienmarkt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Berliner Immobilienmarkt ist bei Spekulanten sehr beliebt. Nun wehrt man sich gegen ausländische Investoren

Magdeburg, 30.08.2018. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Berliner Immobilienmarkt und dessen Investoren. Dabei diskutieren sie auch die Frage, ob der Wohnungskauf den ausländischen Investoren – ähnlich wie in Neuseeland – in Zukunft verwehrt werden soll. „Ein Berliner Phänomen ist, dass stetig mehr Menschen hinziehen, aber kaum welche weggehen. Die Wirtschaft wächst, was die Hauptstadt sehr attraktiv für ausländische Immobilieninvestoren und Spekulanten macht“, erklärt die MCM Investor Management AG. Allein der weltgrößte US-Vermögensverwalter Blackstone, welcher schon 120 Milliarden Dollar in Immobilien investiert hat, besitzt rund 2500 Wohnungen in der deutschen Hauptstadt. Die meisten davon befinden sich im Stadtzentrum. „Berlin gehört definitiv zu einer von Europas dynamischsten Städten“, so die MCM Investor weiter. Auch die Unternehmensberatung PriceWaterhouseCoopers befand Berlin als die attraktivste europäische Stadt des Jahres 2018.

Melonen-Smoothie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Wassermelone ist eine aus Afrika stammende Nutzpflanze. Die Ägypter ließen sich schon vor 4.000 Jahren an heißen Tagen saftige Wassermelonen schmecken.

Zirka 95 Prozent Wasser enthält eine Wassermelone und abgesehen davon, stecken in der Frucht auch die Vitamine A und C, sowie auch Natrium, Eisen und Zitrulin.
Zitrulin erweitert den Blutfluss – und das kann so auch die Potenz von Männern steigern.

Rezept: Melonen Smoothie
Zutaten:
3 Tassen gewürfelte Wassermelone (ohne Kerne)
100 g Himbeeren (frisch oder gefroren)
1 EL Zitronensaft
6 Minzeblättchen
3 Minzeblättchen für die Deko
Zirka 200 ml Wasser
1 Tasse Eiswürfel
Zubereitung:
Die Wassermelone in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten (ohne Eiswürfel) in den Mixer geben. In hohe Gläser füllen und ein paar Eiswürfel dazugeben.

Buchdaten:
Low Carb Smoothies
Autorin: Jutta Schütz
Verlag: Books on Demand
Paperback, 92 Seiten, EUR: 5,99
ISBN-13: 978-3-7448-2304-3 und ISBN-10: 3744823040

Kiwi-Smoothie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Kiwi (Chinesische Stachelbeere) stammt ursprünglich aus China, wird aber auch in Neuseeland und auch in vielen anderen Ländern (mit subtropischem Klima) angebaut. Neben Neuseeland zählt auch Italien als Haupt-Anbauland.

Mit einer großen Kiwi kann der Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt werden. Die Frucht enthält außerdem Vitamin E, B, Magnesium, Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen.
Hinzu kommen wertvolle Ballaststoffe und Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien.
Enthalten ist auch das Enzym Actinidin, das zur Spaltung von Eiweiß führt.

Achtung:
Aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts kann sie bei Menschen mit empfindlicher Haut zu Hautreizungen führen und sie kann auch ein Brennen auf der Zunge, Gaumen und Lippen hinterlassen.

Rezept: Kiwi-Smoothie
Zutaten:
7 reife Kiwis
1 Apfel
Saft einer süßen Orange
2 EL Zitronensaft
300 ml Wasser
1 Tasse Eiswürfel
Zubereitung:
Eine Orange auspressen.
Den Apfel waschen und schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Kiwis schälen, in Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben (ohne Eiswürfel). In hohe Gläser füllen und mit den Eiswürfeln servieren.

Low Carb Smoothies
Autorin: Jutta Schütz
Verlag: Books on Demand
Paperback, 92 Seiten, EUR: 5,99
ISBN-13: 978-3-7448-2304-3 und ISBN-10: 3744823040