MVG

MVG ist Praxisbeispiel für den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) der Bundesregierung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Jahre 2016 hat die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) verabschiedet. Seit September wird die MVG Medienproduktion offiziell als Praxisbeispiel aus der Wirtschaft auf der Internetseite des Bundesministeriums geführt. Dabei werden die Lösungsansätze der MVG ebenso die Umsetzung in der betrieblichen Praxis vorgestellt.

Um den deutschen Unternehmen bei der Umsetzung des NAP zu helfen, suchte die Bundesregierung Beispielunternehmen. Sie sollen zeigen, wie die Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht in Unternehmen angepackt werden kann und damit Handlungsimpulse geben. Die MVG Medienproduktion ist eines dieser Praxisbeispiele.

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wird die MVG mit ihrer ethischen Ausrichtung und ihren Maßnahmen, wie zum Beispiel einer Verpflichtungserklärung für Lieferanten, vorgestellt. Die MVG zeigt dabei Lösungsansätze für Unternehmen auf, Menschenrechte in der gesamten Lieferkette durchzusetzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums /www.csr-in-deutschland.de

Relaunch von www.eine-welt-shop.de: Fairtrade-Produkte und Eine-Welt-Materialien in neuer Gestaltung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Unter www.eine-welt-shop.de stellt das Aachener Unternehmen MVG sein umfangreiches Sortiment an Fairtrade-Produkten und Bildungsmaterialien aus dem Bereich Eine Welt in neuer Gestaltung vor. Die Seiten wurden zudem für die zunehmende Zahl mobiler Nutzerinnen und Nutzer optimiert.

Im Eine-Welt-Shop sind alle Lebensmittel und Geschenkartikel aus garantiert Fairem Handel. Die Fairtrade-Lebensmittel sind zudem zum großen Teil in Bio-Qualität. Sie wurden umweltfreundlich, nachhaltig und fair von Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika produziert.

Auch Bildungs- und Arbeitsmaterialien rund um die Eine Welt escheinen im neuen Gewand, so zum Beispiel alle Materialien des Bischöflichen Hilfswerks MISEREOR oder des Weltgebetstags der Frauen.

Ein besonderer Schwerpunkt der MVG liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit: Bereits seit 2008 sind alle Brief- und Paketsendungen der MVG ins In- und Ausland klimaneutral. Seit Ende August 2016 arbeitet das Unternehmen komplett klimaneutral.
Die MVG ist ein Medien- und Versandunternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum und einer ethisch motivierten Zielsetzung. Weiterführende Informationen unter www.eine-welt-shop.de und www.eine-welt-mvg.de

MVG Medienproduktion und Vertriebsgesellschaft
Boxgraben 73
52064 Aachen

Jetzt erschienen: Fairtrade-Kataloge "Fair Food 2016/2017" und "Fair Schenken 2016"

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der neue FAIR FOOD-Katalog bietet VerbraucherInnen eine große Auswahl an Lebensmitteln & Delikatessen aus fairem Handel (Fairtrade) wie Kaffee, Schokoladen, Honig, Reis und vieles mehr. Zudem ist im Katalog eine große Auswahl an Fairen Geschenkpaketen zu finden. Alle Geschenksets enthalten Fairtrade-Lebensmittel: von Wein-Geschenksets über Weihnachts-Geschenkpakete bis zu großen Geschenkkörben. Alle Präsente sind auch in größerer Stückzahl bestellbar und können auch individuell zusammengestellt werden.

Im FAIR SCHENKEN-Katalog werden zahlreiche neue Fairtrade-Deko- und Geschenkartikel vorgestellt, wie Capiz-Anhänger oder Körbe, sowie eine kleine aber feine Auswahl an Jahreskalendern, Adventskalendern und Geschenkbüchern.

Alle Lebensmittel und Geschenkartikel stammen aus garantiert Fairem Handel. Die Fairtrade-Lebensmittel sind zudem zum großen Teil in Bio-Qualität! Sie sind umweltfreundlich, nachhaltig und fair produziert von Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Fair gehandelt (Fair Trade) bedeutet, dass die Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika faire Preise für ihre Produkte erhalten. Bei der Produktion der Waren ist ausbeuterische Kinderarbeit ausgeschlossen. Bei der Herstellung der Produkte wird auf Umweltverträglichkeit geachtet. Diese und weitere Kriterien für Fair Trade-Produkte werden von der internationalen Fair-Labelling-Organisation (FLO) festgelegt und überwacht.