möller pr

Personelle Verstärkung für die möller pr GmbH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln, 28. Mai 2020. Das Team der Kölner PR-Agentur „möller pr GmbH“ hat personellen Zuwachs erhalten. Seit Anfang Mai 2020 unterstützt Anna-Katharina Stelter (28) als Junior-Beraterin das Team des Kommunikations-Dienstleisters. Dort verstärkt sie u.a. das Social Media-Team und betreut Kunden aus Industrie und Berater-Branche. Die möller pr GmbH ist auf Industrie-, IT- und Beratungsunternehmen sowie Krisenkommunikation spezialisiert.

Anna-Katharina Stelter studierte an der Universität Bonn Germanistik, Literatur- und Kulturwissenschaften (B.A. und M.A.). Während ihres Masterstudiums war sie ein halbes Jahr an der Universität Bethlehem (Palästinensische Autonomiegebiete) tätig, wo sie die deutschsprachige Öffentlichkeitsarbeit verantwortete.

Anna-Katharina Stelter hatte bereits während ihres Studiums den Schwerpunkt auf Kommunikation gelegt. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit der Unternehmens- und Nachhaltigkeitskommunikation von DAX-Konzernen.


Über möller pr

usedSoft setzt verstärkt auf Online-Vertrieb

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dortmund, den 17. Juli 2019

Die internationale Software-Handelsgruppe usedSoft treibt die Digitalisierung ihres Geschäftsmodells weiter voran. Dazu hat der Gebrauchtsoftware-Pionier seine Online-Handelsplattform www.usedsoft.com ausgebaut; die Funktionen und das Angebot wurden erweitert.

Sichtbares Zeichen dafür ist die Zusammenführung der bisherigen beiden usedSoft-Internetseiten. Bisher wurden unter der Hauptadresse www.usedSoft.com ausschließlich Informationen zum Thema Gebrauchtsoftware angeboten. Der Online-Shop stand unter einer gesonderten Adresse zur Verfügung. Jetzt gibt es nur noch die zentrale Adresse www.usedSoft.com mit dem Online-Shop als Startseite. „Gebraucht-Software ist kein erklärungsbedürftiges Produkt mehr, sondern Commodity“, begründet-usedSoft Geschäftsführer Peter Schneider seine Entscheidung, den Online-Vertrieb ins Zentrum seines Geschäftsmodells zu stellen. „Der Markt ist erwachsen geworden. Die Kunden wissen, was sie wollen, und brauchen immer weniger Beratung. Sie wollen online kaufen, weil das am schnellsten und am einfachsten geht.“