MCM Investor Management AG

Kündigen leicht gemacht: MCM Investor Management AG erklärt, wie ein Mieterwechsel in Wohngemeinschaften funktioniert

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Beim Mieterwechsel in Wohngemeinschaften gibt es einiges zu beachten. Die MCM Investor zur Frage, wie Kündigungen bei Wohngemeinschaften funktionieren

MCM Investor Management AG erklärt, warum Berlin die Mietpreisbremse für verfassungswidrig hält

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Landgericht in Berlin hält die Mietpreisbremse für verfassungswidrig

Magdeburg, 28.09.2017. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Scheitern der Mietpreisbremse in verschiedenen Teilen Deutschlands. Dazu äußerte sich auch das Landesgericht Berlin in der vergangenen Woche und befand die Mietpreisbremse als verfassungswidrig (67. Zivilkammer des LG Berlin § 556d BGB). Die Richter betonten, die Mietpreisbremse verstoße gegen den Gleichheitsgrundsatz, da sie sich nach der Höhe der ortsüblichen Vergleichsmiete richtet. „Beispielsweise beträgt die ortsübliche Vergleichsmiete in München circa 12 Euro pro Quadratmeter, während es in Berlin nur circa sieben sind“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg zum Vergleich. Somit handelt es sich im München/Berlin Vergleich um einen Unterschied von bis zu 70 Prozent. Hinzu kommt laut MCM Investor, dass Vermieter, die bereits vor Einführung der Mietpreisbremse zu hohe Mieten verlangt haben, ungerechterweise begünstigt würden. Zu hoch gilt eine Miete, wenn sie mehr als 10 Prozent oberhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete liegt. „Demnach wären eben auch Vermieter, die sich bisher fair verhalten hatten, in gewisser Weise benachteiligt, obwohl sie nicht diejenigen waren, die zur Wohnungsknappheit für Geringverdiener beigetragen haben“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter.

MCM Investor Management AG aus Magdeburg fragen sich, wo das Thema Wohnen in den Wahlkampf integriert wird

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Bundestagswahlen stehen kurz vor der Tür. Vieles hat man von den Kandidaten Merkel und Schulz gehört, das Thema Wohnen kommt allerdings sehr kurz

MCM Investor Management AG erwirbt Freyberg-Brauerei in Halle 

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Auf historischem Areal entsteht ein modernes Wohnviertel unter Beibehaltung denkmalpflegerischer Vorgaben
 
Magdeburg, 15.08.2017. Bereits Mitte Juni erwarb die MCM Wohnwerte AG & CO. KG, eine Projektgesellschaft der Magdeburger MCM Investor Management AG, den Immobilienbestand und das Gelände der Freyberg-Brauerei in Halle. Auf Grund seiner hohen Ensemblequalität stehen die Objekte auf dem Gelände unter Denkmalschutz und dürfen nicht abgerissen werden. „Wir planen, die Freyberg-Brauerei hochwertig zu sanieren und die Gebäudelücken mit modernen Neubauten zu schließen, so dass ein für Halle einzigartiges Quartier entsteht“, sagt Peter Pfeffer, Vorstand bei beiden Gesellschaften. Mit den entstehenden Wohnungen will das Unternehmen seinen Immobilienbestand ausbauen. Halle gilt dabei seit Längerem als einer der Favoriten des Magdeburger Immobilienunternehmens. 
 

MCM Investor Management AG erwirbt „Möbius-Immobilie“ im Leipziger Waldstraßenviertel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Magdeburg, 08.06.2017. „Sie soll künftig wieder im alten Glanz erstrahlen - die imposante Jugendstil-Immobilie in der Jahnallee 14 im beliebten und gleichsam zentralen Leipziger Waldstraßenviertel“, sagt Peter Pfeffer, der Vorstand der Magdeburger MCM Investor Management AG. Architekt Paul Möbius plante das Mehrfamilienhaus zur Jahrhundertwende und ließ es errichten. Er gilt als wichtigster Vertreter des Jugendstils in Leipzig und schuf in der Stadt an der Pleiße mit seinen bedeutenden Kulturdenkmälern viele Villen, Mehrfamilien- und Geschäftshäuser.
Das verständlicherweise unter Denkmalschutz stehende Objekt, das von einer großzügigen und repräsentativen Architektursprache geprägt ist, wird künftig 16 hochwertige Wohneinheiten, zwei Gewerbeeinheiten und eine traumhafte Remise mit dazugehörigen Stellplätzen bieten. Die Sanierung soll noch in diesem Jahr, im September begonnen werden. Die Maßnahmen hierzu sind bereits mit der Denkmalpflege abgestimmt. Auch die Baugenehmigung liegt bereits vor. „Gegenwärtig wird die Ausführungsplanung erstellt und die Vergabegespräche haben begonnen“, so MCM-Vorstand Pfeffer. Gerne werden dabei im Denkmalschutz erfahrene regionale Handwerker eingebunden. Das bauliche Investitionsvolumen liegt bei rund sechs Millionen Euro.

Seiten