LTE

Dynabook Produkt-Update: Portégé X30W-J ab Mai auch mit LTE erhältlich

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neue Konfigurationen im Dynabook-Portfolio: Portégé X30W-J-11J & Portégé X30W-J-11N

Neuss, 28. April 2021 – Die Dynabook Europe GmbH präsentiert den Portégé X30W-J-11J und den Portégé X30W-J-11N. Beide Neuzugänge des weltweit leichtesten 13,3 Zoll* Convertible mit Intel® Core™ CPU der 11. Generation verfügen über einen integrierten LTE-SIM-Kartenslot und sorgen für noch mehr Flexibilität im mobilen Arbeitsalltag. Damit sind Anwender nahezu überall in Lage, auf schnelles Internet zuzugreifen, unabhängig des Arbeitsortes. Zudem bietet die Mobilfunkverbindung eine Alternative zum WLAN, sollte dieses ausfallen, zu langsam sein oder Sicherheitsbedenken vorliegen. Die zwei neuen Konfigurationsvarianten des Business-Convertibles unterscheiden sich in ihren Hardwarekomponenten und eignen sich somit für unterschiedlichste Anforderungen und Einsatzszenarien. Die neuen Modelle sind in Deutschland ab Mai 2021 erhältlich.

Die Highlights in Kürze

SCADA mit GO-Zentrale und GO-Modulen - 100% Sicherheit der Systeme vor Ort gegenüber Malware und Hackern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Fernwirkanlagen und SCADA-Systeme nutzen das Internet und sind damit potenziellen Angriffen von Hackern und Schadsoftware ausgesetzt. Auf der Seite der Datenbank kann auch ConiuGo nur die bekannten Konzepte von Firewall und sicheren Authentifizierungen empfehlen. Aber wie schützt man die zahlreichen Datensammler vor Ort, die vielen kleinen Rechner die Sensordaten sammeln und weiterleiten, die Pumpen, Gebläse und Signalanlagen schalten?

Mittlere SCADA-Systeme fassen oft Dutzende Anlagen in einer Datenbank zusammen. Praktisch immer haben diese Datensammler vor Ort einen Kleinrechner mit Betriebssystem. Diese Vielzahl von Anlagen muss sicherheitstechnisch überwacht, mit Updates und Patches versorgt werden, wenn nicht eine von Ihnen (!) zum Einfallstor für Angriffe werden soll.
Das ist bei der ConiuGo GO-Zentrale ganz und gar anders: Eben 100% sicher!

Auch die GO-Zentrale verfügt über einen leistungsfähigen Controller, hat aber kein Betriebssystem, sondern eine in der Programmiersprache C geschriebene Software, die durch Angriffe von außen nicht veränderbar ist. Dieses Konzept ist gegen Schadsoftware immun, Schutzmaßnahmen müssen nicht die vielen Anlagen vor Ort, sondern lediglich die zentrale Datenbank berücksichtigen.

Kurs auf LTE – Die SMS Fernwirktechnik mit der erfolgreichen GSM Scout Gerätefamilie ist bereit für die Zukunft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wir vermuten, dass der GSM Scout deutschlandweit das beliebteste Fernwirkgerät ist, wenn es um Fernmelden über SMS oder Fernschalten mit dem Smartphone geht.

Der Hersteller ConiuGo hält nun für alte und neue Anwender gleich ein Bündel guter Nachrichten und innovativer Ideen bereit.

Die GSM-Netze sind im Umbruch. GPRS und UMTS machen Platz für
LTE und 5G, denen durch gemeinsame Frequenznutzung die Zukunft gehört.

Damit alte GSM Scout auch in Zukunft weiter betrieben werden können, gibt es für sie die Möglichkeit eines kostengünstigen Upgrades der Funkbaugruppe auf LTE CAT-M. Damit ist selbst bei 20 Jahre alten Geräten der Weiterbetrieb für lange Jahre gesichert.

Bei Neubeschaffungen greift man dagegen gleich zu einem Gerät der neuen Generation GSM Scout LTE. Diese sind in allen Bauformen früherer Geräte verfügbar und basieren auf einer LTE CAT-1 Funkbaugruppe.
Mit Hilfe einer Funktionserweiterung können diese Geräte auch vom PC aus konfiguriert werden und sind in der Lage neben SMS auch E-Mails zu versenden und zu empfangen.

Steigen Sie jetzt von GPRS und UMTS auf LTE/4G um

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Europaweit wird der gemeinsame Ausbau von LTE/4G und 5G forciert. Hier handelt es sich um ein gemeinsames Netz, in dem die Ressourcen zwischen 4G und 5G geteilt werden.

LTE bildet dabei die flächendeckende Basisversorgung und wird die älteren Netze 3G und 2G schon in nächster Zeit ablösen.

Obwohl auch die 2G und 3G Modems von ConiuGo lieferbar bleiben, sind sie unter dem Aspekt der Zukunftsfähigkeit nicht mehr empfehlenswert. Die Ausdünnung und Abschaltung der 2G- und 3G-Netze steht in den nächsten Jahren bevor.

Der Modemhersteller ConiuGo ergänzt jetzt sein Modemprogramm und stellt dem LTE Modem CAT 4 nun weitere LTE Modem CAT 1 und LTE Modem CAT M zur Seite.

Diese Modems sind der ideale Ersatz der bisherigen GPRS- und UMTS- Modems (2G und 3G). Alle LTE-Modems haben im Übrigen „fallback“-Funktion auf 2G oder 3G, falls LTE in abgelegenen Regionen (noch) nicht verfügbar ist.

Modem Generation Uplink Downlink Hinweis
LTE Modem CAT- 4 4G 50 Mbit/s 150 Mbit/s Aktueller Standard
LTE Modem CAT- 1 4G 5 Mbit/s 10 Mbit/s Neu
LTE Modem CAT- M 4G 300 kbit/s 375 kbit/s Neu
UMTS Modem 3G 5,76 Mbit/s 7,2 Mbit/s Netz veraltet/im Rückbau
GPRS Modem 2G 118 kbit/s 256 kbit/s Netz veraltet/im Rückbau

Toshiba Tecra X40-E-10W mit LTE-Modul: Robustes Notebook für maximale Produktivität

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Leistungsfähiges Notebook mit Intel® Core™ i5-8250U CPU der 8. Generation
• Ultra dünn und ausdauernd: Mit 16,9 Millimetern Bauhöhe und bis zu 11 Stunden und 15 Minuten* Akkulaufzeit
• Zuverlässig dank MIL-STD-810G Testverfahren und H.A.L.T.-Zertifizierung des TÜV Rheinland

Neuss, 1. August 2018 – Die Toshiba Europe GmbH bringt mit der Tecra X40-E-10W ein robustes 14 Zoll Notebook mit Full HD In-Cell-Touch-Display und elegantem Design für mobile Geschäftsanwender auf den Markt. Das Gerät ist mit einem leistungsfähigen Intel® Core™ i5-8250U Prozessor der 8. Generation ausgestattet, punktet mit besonders langer Akkulaufzeit und verfügt über ein LTE (4G)-Modul, das abwärtskompatibel (UMTS) ist. Die neue Tecra X40-E-10W ist für 1.669 Euro (UVP inkl. MwSt.) ab sofort in Deutschland verfügbar.

Ausdauernd und schnell
Dank des Intel® Core™ i5-8250U Prozessors der 8. Generation und eines 8 GB großen DDR4 RAM Arbeitsspeichers erweist sich die Tecra X40-E-10W als besonders leistungsstark. Die Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden und 15 Minuten* gewährleistet mobilen Anwendern ein komfortables Arbeiten, ganz ohne das Notebook an ein Ladekabel anzuschließen. Dabei sorgt die innovative Hybrid Air Cooling Technologie für einen niedrigen Energieverbrauch und garantiert maximale Leistung.

Toshiba präsentiert vier neue Portégé X30-D Business-Notebooks mit LTE-Modul und Thunderbolt™ 3-Technologie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Ultraleicht und aus Magnesium – ab 1,05 kg
• Zwei Modelle mit In-Cell-Touch-Screen
• Sicherheit: IR-Kamera zur Gesichtserkennung, SecurePad™ mit Fingerprint Reader

Neuss, 13. September 2017 – Die Toshiba Europe GmbH erweitert ihre ultramobile Portégé X30-D Premium Notebookreihe um vier neue Modelle mit Thunderbolt™ 3-Technologie und LTE-Modul (4G). Dank des Mobilfunkstandards der vierten Generation erfolgt der Datenzugriff besonders schnell, auch wenn kein WLAN zur Verfügung steht. Für eine hohe Leistung sorgen die Intel® Core™ Prozessoren der siebten Generation, bis zu 16 GB Arbeitsspeicher (erweiterbar auf bis zu 32 GB) sowie bis zu 512 GB große PCIe SSDs (Solid State Disks). Die leistungsstarken Komponenten verbaut Toshiba in einem ultraleichten (ab 1,05 kg) und robusten Magnesiumgehäuse. Top ausgestattet und mit gerade einmal 15,9 mm Bauhöhe bequem zu transportieren, eignen sich die neuen Notebooks ideal für vielreisende Geschäftsleute. Die neuen Portégé-Modelle sind ab sofort in Deutschland verfügbar.