Literatur

„Liebe(r) am Arsch der Welt“ Lydia Schmölzls Debütroman führt nach Australien

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

„Liebe(r) am Arsch der Welt“
Lydia Schmölzls Debütroman führt nach Australien

Schon seit der Grundschule schreibt Lydia Schmölzl Geschichten, die die gebürtige Wernerin nie zu veröffentlichen beabsichtigte. Erst 2015 fasste sie den Mut und reichte eine Kurzgeschichte auf eine Ausschreibung des Ventura Verlags aus Werne ein – eine Geschichte über das Meer sollte es sein. Hier spielte die Geschichte an der Ostküste Australiens und „Sommer im Herzen“ gefiel Verleger Magnus See so sehr, dass er dazu riet, sie zu einem Roman auszuweiten. Was er nicht ahnte: Lydia Schmölzl hatte den Roman längst in der Schublade liegen.

Nun ist „Liebe(r) am Arsch der Welt“ gerade frisch erschienen, 340 Seiten dick geworden und überall im Buchhandel sowie als eBook erhältlich. „Der ursprüngliche Titel war mir zu generisch und klang zu sehr nach Cecilia Ahern. Ich wollte etwas Freches, passend zur Ich-Erzählerin des Romans“, erklärt Verleger Magnus See den Buchtitel. Schließlich soll dieses Buch eine Zielgruppe erreichen, die man zu den „Young Adults“ zählt, also jungen Erwachsenen.

Valentin und die Bücher

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Valentinstag ein romantischer Roman, Gedichte über die Liebe oder Gedanken über das Glück.

Warum nur Blumen verschenken? Zum Valentinstag am 14. Februar macht auch ein Buch Freude – ob Roman, Gedichte oder bunt illustrierte Gedanken zum Glück. Hier stellen wir sechs beliebte Titel aus dem Verlag Kern vor. Auf der Webseite verlag-kern.de finden sind weitere Buchtipps. Alle Titel können versandkostenfrei online beim Verlag bestellt werden und sind über den Buchhandel erhältlich. Alle Titel sind auch als E-Book verfügbar.

Lyrik ist nicht out – es ist eine bezaubernde Möglichkeit, tiefe Gefühle zu zeigen. Manche Erkenntnis wird erst klar und deutlich in Gedichtform. Freude, Trauer, Lust und Schmerz vereinen sich in „Liebe als Fremdsprache“. Monika-Andreea Hondru fasst Sehnsucht, Liebe und vieles mehr in leidenschaftliche Worte. Von der rumänisch-stämmige Autorin sind zwei weitere Gedichtbände erschienen: „BlitzlichtSchatten“ (ISBN 9783957162144) und „Die Stille meiner Seele spricht“ (ISBN 9783957161840). Hondru veröffentlicht seit etlichen Jahren in deutscher Sprache, ist aber bereits in Rumänien als Lyrikerin bekannt geworden. Ihre Verse sind geprägt von hoher Intensität und farbigen Metaphern.
(ISBN: 9783957162250, ISBN E-Book 9783957162410, Softcover, 152 Seiten, 12,90 €)

Literarisches Helau

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Diese Bücher liefern Anregungen für die Bütt

Ob Fasching, Fasnacht oder Karneval – in ganz Europa herrscht in der „fünften Jahreszeit“ Ausnahmezustand. Humor ist Trumpf. Satire feiert den Jahreshöhepunkt. Politik, Mann-Frau-Beziehungen, Familienalltag und verbreitete Eitelkeiten werden auf die Schippe genommen. Kurzweil herrscht auch in diesen Büchern - hier stellen wir sechs beliebte Titel aus dem Verlag Kern vor. Auf der Webseite verlag-kern.de finden sind weitere Buchtipps. Alle Titel können versandkostenfrei online beim Verlag bestellt werden und sind über den Buchhandel erhältlich. Alle Titel sind auch als E-Book verfügbar.

Neu und pünktlich zur Faschingszeit erschienen sind die Nonsensgedichte von Elmar Erhardt „Meine Geliebte, das Chamäleon“. Hier wird urkomisch erklärt, warum Igel beim Liebesspiel Probleme mit den Stacheln haben, was mit einer kriminellen Säge passiert und warum Nacktschnecken gefährlich leben, wenn sie zu FKK gehen.
(ISBN: 978-3-95716-272-4, E-Book 9783957162915, Softcover, 80 Seiten mit Farbillustration, 10,90 €)

Meine Geliebte, das Chamäleon

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In frechen und schrägen Reimen betrachtet Elmar Erhardt das Liebesleben und mehr.

Wollen Sie wissen, warum ein Chamäleon eine schwierige Geliebte sein kann? Warum Igel beim Liebesspiel Probleme mit den Stacheln haben? Was mit einer kriminellen Säge passiert ist? Warum Nacktschnecken gefährlich leben, wenn sie zu FKK gehen? Was eine Tanne in einer Wanne macht oder warum ein Papagei nicht mehr sprechen will?
Solche Fragen stellen sich beim Lesen der Nonsensgedichte von Elmar Erhardt „Meine Geliebte, das Chamäleon“, die jetzt im Verlag Kern erschienen sind.

Literaturwettbewerb 2019 der Gruppe 48 e.V.

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Auch dieses Jahr (2019) lädt die "Gruppe 48" zum Besuch des von ihr ins Leben gerufenen Literaturwettbewerbs ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, den 08.09.2019 von 10.30 - ca. 17.00 Uhr, in Rösrath, Schloss Eulenbroich (Theaterwerkstatt) statt. Einsendeschluss ist der 15.04.2019, 24.00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Beim Literaturwettbewerb 2019 der Literaten-Vereinigung "Die Gruppe 48" lesen die sechs von der Jury ausgewählten Autoren persönlich ihren Text. Bei Nichtanwesenheit oder verspäteter Anwesenheit verfällt das Jury-Votum. Ersatzkandidaten werden nicht benannt.

1. Autor/innen können ab 1. Januar 2019 ihre unveröffentlichten deutschsprachigen Texte aus der Gattung Prosa oder Lyrik einreichen (Näheres u. 2.). Dabei gilt ein ins Internet gestellter Text bereits als veröffentlicht. Der/die Autor/in muss volljährig, alleinige/r Verfasser/in des Textes sein und die Rechte am Text besitzen. Für die Preise "Preis der Gruppe 48 für Prosa" und "Preis der Gruppe 48 für Lyrik" gibt es keine Altersbegrenzung.

2. Je Autor werden ein Prosabeitrag oder ein Lyrikbeitrag akzeptiert, der in einer Datei zusammengefasst ist. Der Lyrik-Beitrag besteht aus max. fünf Gedichten. Das Thema ist frei wählbar. Prosatexte sind Kurzgeschichten oder andere Erzähltexte, sogenannte "Romanauszüge" oder "Romankapitel" werden nicht berücksichtigt. Des Weiteren gelten die unter 3.-6. genannten Kriterien für Prosa- und Lyrikbeiträge.

Seiten