Kronos

Produktivitätsgewinn durch Kronos Workforce Management bei Swarovski – ein Praxiseinblick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitarbeiterengagement und Mitarbeiterbindung steigern. Produktivitätsgewinne erzielen. Bei Swarovski ist ein zentralisierter Workforce-Management-Ansatz der Schlüssel dazu. Über den Weg zum Ziel spricht Hayley Quinn, Managing Director von Swarovski UK und Irland, im Praxisforum des Deutschen Handelskongresses am 17. November um 11.45 Uhr. Sie schildert die Erfahrungen, die sie bei der Umsetzung einer neuen Workforce-Management-Strategie mit der Lösung von Kronos, dem weltweiten Marktführer bei Workforce-Management-Lösungen in der Cloud, gemacht hat.

Kronos ist einer der Sponsoren des Deutschen Handelskongresses, der am 16. und 17. November 2016 in Berlin im Maritim Hotel Berlin stattfindet und präsentiert sich beim Kongress in der Ausstellung „Retail World“.

In ihrem Vortrag „Mitarbeiterengagement und Produktivitätssteigerung“ zeigt Hayley Quinn, wie das Workforce-Management-Projekt bei Swarovski organisiert und aufgesetzt wurde. Sie berichtet von ihren Erfahrungen und den Fallstricken, die sich bei der Umsetzung des Projektes ergaben und gibt Tipps für den Erfolg. Darüber hinaus beschreibt sie die Ergebnisse und das Feedback der Mitarbeiter in den Filialen.

Gemeinsam mit Ralf Lommel, General Manager Continental Europe von Kronos, beantwortet Hayley Quinn in ihrem Praxisvortrag die Frage, weshalb Workforce Management für die Mitarbeiterproduktivität immer wichtiger wird und wie eine solche Lösung das Mitarbeiterengagement steigert.

Kronos-Studie zur Mitarbeitermotivation

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nur lästiger „Papierkram“? Mitnichten! Die Zeit, die deutsche Arbeitnehmer mit Aufgaben verbringen, die mit ihrem eigentlichen Job wenig bis gar nichts zu tun haben, kostet die Wirtschaft hierzulande um die 99 Milliarden Euro – und jede Menge Arbeitsmotivation. Das sind die zentralen Ergebnisse der Studie Work.Engaged des The Workforce Institute von Kronos Incorporated zusammen mit Coleman Parkes Research, die Kronos, weltweiter Marktführer von Workforce-Management-Lösungen in der Cloud, Anfang Juli 2016 veröffentlicht hat. 300 Angestellte, HR-Professionals und Manager mit Führungsverantwortung wurden in Deutschland befragt. Der frühere Adidas-Personalchef Matthias Malessa bewertet die Zwickmühle von HR.

300 Angestellte, HR-Professionals sowie Line-of-Business/Operations-Manager im Alter von 18 bis 65 Jahren waren es in Deutschland, die für die international angelegte Kronos-Studie Rede und Antwort standen. Immer komplexere Arbeitsabläufe, technische Widrigkeiten, schlechte Kommunikation… Die Führungsebene sei am Ende nur an Zahlen und weniger am Wohlergehen ihrer Mitarbeiter interessiert, und es hake an der richtigen IT.

Verbesserung der Mobillösungen von Kronos

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kronos Incorporated hat signifikante Verbesserungen seiner Workforce-Management-Applikationen für Mobilgeräte und Tablets vorgenommen, die Arbeitnehmer über mächtige und zugleich bequeme Selbstservice-Funktionalitäten überall auf der Welt dabei unterstützen, selbstbestimmter ihre Arbeitszeiten zu verwalten.

Fakten
• Kronos Workforce für Mobilgeräte und Workforce Tablet vereinfachen es Mitarbeitern und Managern, umfangreiche Aufgaben rund um die Personaleinsatzplanung über ihr präferiertes Gerät selbst abzuwickeln, was die Produktivität, Effizienz und Mitarbeiterzufriedenheit verbessert. Die Verbesserungen umfassen:

o Schichttausch - eine Eins-zu-eins-Tauschmöglichkeit ermöglicht es Mitarbeitern, Schichten innerhalb der aktuellen Schichtplanung auf freiwilliger Basis mit den Kollegen, die dieselben Qualifikationen und Zertifizierungen haben, zu tauschen; jederzeit, von jedem Ort und mit minimalen Anforderungen an die Vorgesetzten.

o Offene Schichten - Mitarbeiter können sich nun für zusätzliche Arbeitszeiten über ihr Mobilgerät eintragen. Sie tun dies, indem sie offene Schichten annehmen, die innerhalb eines Schichtplans noch nicht an einen Mitarbeiter vergeben sind.

Dansk Supermarked setzt auf Kronos in der Cloud

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dansk Supermarked, Dänemarks größte Einzelhandelskette mit rund 47.000 Mitarbeitern und mehr als 1.400 Geschäften in Europa, hat sich für die Lösung Workforce Central in der Kronos-Cloud entschieden. Das Unternehmen setzt damit auf eine moderne, automatisierte Workforce-Management-Lösung im gesamten Unternehmen.

Fakten:
•Dansk Supermarked betreibt in Dänemark zwei führende Einzelhandelsmarken: die Føtex-Supermärkte und die Bilka-Großmärkte. Mit der SaaS-Vereinbarung wird das Unternehmen zunächst seine bestehende On-Premise-Lösung, die derzeit 25.000 Mitarbeiter bei Bilka und Føtex verwaltet, in die Kronos-Cloud migrieren.

•Mit der Kronos-Cloud wird Dansk Supermarked einen erheblichen Return on Investment aus seiner Workforce-Management-Technologie erzielen, indem es seine betriebliche Effizienz ohne zusätzliches Kapital oder weitere Ressourcen deutlich erhöht. Durch das Ersetzen seines On-Premise-Systems wird Dansk die Zeiterfassung und die Einsatzplanung der Mitarbeiter unternehmensweit standardisieren und damit die die Arbeitskosten deutlich verringern, die Produktivität steigern und das Engagement der Mitarbeiter verbessern.

Swarovski implementiert Kronos weltweit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kronos Incorporated hat bekannt gegeben, dass Swarovski, der Hersteller und Händler von hochwertigen Kristallkollektionen, die Workforce-Management-Lösungen der Kronos Workforce Central-Suite an seinen europäischen und US-amerikanischen Standorten implementiert hat. Mit den Kronos-Lösungen konnte Swarovski durch eine höhere Mitarbeiterbindung die Fluktuation deutlich senken und die Produktivität in der Filiale steigern.

Fakten
Für die Verwaltung der mehr als 30.000 Mitarbeiter in 2.560 eigenen und von Partnern betriebenen Filialen hat Swarovski die Kronos-Lösungen für Time & Attendance und optimierte Einsatzplanung implementiert, um die Prozesse zu straffen und zu automatisieren und ein konsistentes Workforce-Management an allen weltweiten Standorten sicherzustellen.

Durch den Einsatz von Kronos hat Swarovski erhebliche Vorteile erzielt. So konnte das Unternehmen in Großbritannien die Fluktuation um nahezu 25 Prozent reduzieren, was im Einzelhandel direkt zu einem höheren Geschäftsergebnis führt. Mit Kronos hat Swarovski in Großbritannien außerdem seinen Umsatz am Wochenende um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Die Konvertierungsrate, die den Anteil der Käufer an den Besuchern einer Filiale misst, stieg um zwei Prozentpunkte.