Kaufpreisentwicklung

MCM Investor Management AG: Kaufpreisentwicklung von Immobilien in Deutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wo Immobilien in Deutschland teuer und günstig sind. Die MCM Investor Management AG liefert die aktuelle Kaufpreisentwicklung.

Magdeburg, 07.04.2020. „Die Deutschen lieben Betongold. Daran hat sich in den vergangenen zehn Jahren nichts geändert. Im Gegenteil: Immobilien werden stetig beliebter und das spiegelt sich auch in den Kaufpreisentwicklungen wider. Niedrige Bauzinsen und eine hohe Nachfrage sind zwei Gründe dafür“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg und beziehen sich dabei auf den „Wohnatlas 2020“, der jedes Jahr von der Deutschen Postbank AG veröffentlicht wird. Demnach kannten die Kaufpreise für Immobilien im vergangenen Jahr nur eine Richtung – nach oben. In 90 Prozent der deutschen Landkreise und kreisfreien Städte stiegen die Immobilienpreise.

Am gestrigen Montag wurde die Studie veröffentlicht. Diese liefert einen Marktüberblick über die Quadratmeterpreise für Bestandsimmobilien im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2018. Der Wohnatlas erscheint jedes Jahr und beinhaltet eine mehrteilige Studienreihe, welche verschiedene Aspekte des deutschen Immobilienmarktes untersucht. „Die wichtigsten Preistreiber am deutschen Immobilienmarkt sind auch 2019 die historisch niedrigen Zinsen sowie eine hohe Nachfrage bei niedrigen Zinsen. Eine Trendwende ist in den meisten Regionen hierzulande nicht zu erwarten“, kommentiert die MCM Investor Management AG aus Magdeburg die Studie.

LEWO Immobilien GmbH: Keine Immobilienblase trotz steigender Immobilienpreise

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Immobilienpreise steigen seit Jahren und es ist kein Ende in Sicht – eine Immobilienblase braucht man laut Experten jedoch nicht befürchten

Leipzig, 17.12.2018. „Hierzulande kann man schon seit Jahren einen enormen Preisanstieg auf dem Wohnimmobilienmarkt beobachten. Viele Immobilienexperten und auch Anleger fragen sich zu Recht, ob man sich vor einer Immobilienblase fürchten sollte. Hinzu kommt, dass die Finanzkrise, die zuletzt auch durch eine Immobilienblase ausgelöst wurde, in diesem Jahr auch ihr zehnjähriges Jubiläum feiert“, so Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Immobilien GmbH aus Leipzig. „Vor allem in den Ballungszentren, Universitätsstädten und den sogenannten „Big-7“-Städten ist die Nachfrage nach Wohnraum stetig hoch. Einige Experten beobachten eine abnehmende Dynamik hinsichtlich Kaufpreisentwicklung, während die Wohnimmobilienpreise aber fleißig anziehen. Das liegt vor allem an dem Engpass an Angeboten“, so Praus weiter. Laut Empirica-Immobilienpreisindex haben sich die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen in den Top-7-Metropolen um 11,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht. „Die Metropolen verzeichnen eine hohe Zuzugsrate, wobei dort gleichzeitig zu wenige Wohnungen geschaffen werden. Ein Preisanstieg ist hier der natürliche Lauf der Dinge“, betont Stephan Praus von der LEWO Immobilien GmbH.