kai-magnus sting

Die „Blutige Lippe“ fließt zum dritten Mal

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Krimifestival startete am 6. September 2019

2016 färbte sich die sonst so harmlose Lippe zum ersten Mal blutrot, als Herausgeber Hartmut Marks und Verleger Magnus See (Ventura Verlag) ein neues regionales Krimifestival ins Leben riefen. Teilnehmende Orte entlang des Lippelaufs, die mit bereits etablierten Krimifestivals wenig Berührung hatten, waren schnell gefunden, wie Bad Lippspringe, Lippetal, Wadersloh, Wesel, Delbrück und Dorsten, aber auch Hamm oder Werne an der Lippe. Bekannte Namen aus der deutschen Krimiszene reisten daraufhin in Städte und Gemeinden am Flusslauf, um diese literarisch-kriminell aufzuarbeiten und sich inspirieren zu lassen.

2019 also startet „Blutige Lippe“ am 6. September in die dritte Runde mit dem „Tatort Solebad“ in Werne an der Lippe. Erneut dürfen sich Krimifans und neugierige Bewohner der Lipperegion über spannende Kriminalfälle und unterhaltsame Lesungen in ihren Lippeorten freuen. Vielleicht wird so mancher seine Stadt oder Gemeinde nun vorsichtiger durchqueren. Die Verbrechen im Sammelband „Blutige Lippe 3“ (280 Seiten, 978-3-940853-63-9, Ventura Verlag, EUR 12,-) reichen von Erpressung, Verfolgung, Entführung, Bedrohung bis hin zu heimtückischem Mord.