Jobsuche

Mit diesen Tipps hat dein Motivationsschreiben Erfolg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Jeder Student kommt im Verlauf seines akademischen Werdegangs mal in die Situation, ein Motivationsschreiben anfertigen zu müssen. In die moderne Bewerbungsmappe gehört neben dem Anschreiben und dem Lebenslauf auch ein überzeugendes Motivationsschreiben. Ehemals bekannt als die so genannte dritte Seite einer Bewerbung, hat das Motivationsschreiben in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Manche Personaler beschreiben es sogar als den wichtigsten Teil einer Bewerbung. Doch der Begriff Motivationsschreiben ist irreführend, denn inhaltlich muss ein gutes Motivationsschreiben über die Darstellung der eigenen Motivation hinausgehen. Persönliche Stärken und Schwächen sowie besondere Fähigkeiten müssen ebenfalls daraus hervorgehen. Hier sind die 3 wichtigsten Regeln für ein erfolgreiches Motivationsschreiben:

Recherche
Individualität
Formalität
Im Folgenden findest du eine genaue Beschreibung, wie du ein erfolgreiches Motivationsschreiben
anfertigen kannst. Bitte beachte, dass, je nachdem in welchem Zusammenhang das Schreiben erforderlich ist, spezielle Besonderheiten zu beachten sind. Die folgenden drei Regeln sind allgemeingültig, unabhängig davon, ob du dich auf ein Studium, ein Praktikum oder einen Job bewirbst, immer hilfreich.

Berufliche Veränderung mit der CAREERS LOUNGE

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Menschen sind in ihrem Beruf latent unzufrieden und wünschen sich neue motivierende Herausforderungen. Doch der gängige Weg der Personalsuche über Initiativbewerbungen führt trotz guter Qualifikationen häufig nicht zum Erfolg. Woran liegt das?

Raus aus dem Hamsterrad und auf zu neuen Ufern: Gerade für vielbeschäftigte und erfolgreiche Persönlichkeiten ist es eine große Herausforderung, sich in ihrer ohnehin knappen Zeit beruflich neu zu orientieren. Wer seine Veränderung dennoch aktiv in die Hand nimmt, erlebt oft eine Reihe von Enttäuschungen bei seiner Bewerbung, weil die Einladung zum Vorstellungsgespräch ausbleibt. Der Grund liegt dabei allerdings weniger in fachlichen oder persönlichen Faktoren, sondern vielmehr in den Unternehmensprozessen.