Jersey

Wo der Frühling zeitig kommt – Auf Jersey hat’s die Natur eilig – Kanalinsel profitiert vom Golfstrom – Ideal für eine Inselauszeit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – Sicherlich, irgendwo ist immer Frühling. Allerdings muss man mitunter weit reisen, um sich nach kalten Wintertagen an den ersten Blüten zu erfreuen. Als ebenso lohnende wie naheliegende Alternative hat sich eine kleine Insel im Golf von St. Malo vor der Westküste der Normandie einen Namen gemacht.

Während die Landschaft hierzulande im März zumeist noch ziemlich unwirtlich daherkommt, zeigt sich Jersey (www.jersey.com) bereits von seiner bunten Seite. Dank des Golfstroms und des hieraus resultierenden milden Klimas grünt und blüht es hier schon sehr zeitig im Jahr.

Und geerntet werden kann auch schon. Bereits Ende März kommen die „Jersey Royals“ auf den Tisch. Die kleinen Frühkartoffeln werden traditionell in der Schale in Salzwasser gekocht und anschließend mit frischer Jersey-Butter serviert.

Damit sind dann schon zwei der Big Four von Jersey genannt. Neben den königlichen Erdäpfeln und den weltbekannten Jersey-Kühen (respektive den entsprechenden Milchprodukten) zählt noch exklusives Meeresgetier zu diesem erlauchten Kreis kulinarischer Spezialitäten. Austern sowie Hummer stehen auf der Kanalinsel nicht nur häufig auf der Speisekarte, sie sind hier natürlich besonders frisch.

Bunker-Yoga: Wie Jersey mit seinem deutschen Erbe umgeht – Tower wird zur Ferienwohnung – Der Cousin vom Ebbelwoi heißt Jersey-Cider

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – Anderswo werden Schwerter zu Pflugscharen, in Jersey (www.jersey.com) führt man Relikte aus kriegerischen Zeiten ebenfalls einer sinnvollen Verwendung zu. Allerdings sind auf der Kanalinsel die Überbleibsel der letzten militärischen Auseinandersetzung deutlich klobiger. Vor allem taugen sie nicht zum Recycling.

Es geht um Bunker und damit um jene Hinterlassenschaften deutscher Militärs, die im Zweiten Weltkrieg Jersey zu einem Teil des „Atlantikwalls“ machten. Seinerzeit wurde entlang der schönsten Küstenabschnitte des Eilandes eine Vielzahl an Stellungen und Unterständen in Beton gossen.

Dass eine Reihe davon heute nicht nur Mahnmal, sondern auch Touristenattraktion sind, hat mit der Channel Islands Occupation Society zu tun. Die Organisation setzt sich für den Erhalt von Festungsbauten auf den Kanalinseln ein und hat dabei neben Ruinen aus längst vergangenen Jahrhunderten auch die WW2-Zeugnisse im Blick.

Manche dieser steinernen Sarkophage beleuchten als Museen ihren Anteil an der Geschichte des Dritten Reiches, andere überdecken diese Historie dank einer neuen, gewerblichen Nutzung.

Jersey-Kühe im Weihnachtsdress – Farmerin Becky Houzé entwirft Festtags-Pullis für ihre „Girls“ – Kanalinsel rüstet zum Christmas Swim

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – In Jersey (www.jersey.com) ist man stolz auf seine Kühe. Und das zu Recht. Schließlich stehen die „Jersey Cows“ in der Verbrauchergunst dank ihrer exzellenten Milchqualität weit oben. Letztere besticht u.a. durch einen im Gegensatz zu anderen Rinderrassen deutlich höheren Eiweiß- und Kalziumanteil. Kein Wunder also, dass die Kühe der Kanalinsel auch international zu den besten Freiland-Rinderrassen zählen.

Die hohe Wertschätzung für das eigene Milchvieh hat Becky Houzé von der Lodge Farm jetzt jahreszeitlich entsprechend umgesetzt. Die Bäuerin und leidenschaftliche Instagramerin (@jerseycowgirl) entwarf für fünf ihrer „Mädels“ Pullis in festivem Design, die Carol, Holly, Mary, Noelle und Mariah Dairy nun mit der notwendigen Noblesse durch die Adventszeit tragen.

Deutlich weniger Stoff steht in der Regel jenen Akteuren zur Verfügung, die sich in der kommenden Woche beim traditionellen Christmas Swim in großer Zahl in die Fluten des Ärmelkanals stürzen. Ein Happening, das an verschiedenen Orten der Insel stattfindet und dessen Erlöse gemeinnützigen Zwecken zugutekommt.

Weitere Informationen:
Visit Jersey
c/o TravelMarketing Romberg
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
Tel. +49 (0) 2104-95 241 29
jersey@travelmarketing.de
www.jersey.com

TravelMarketing Romberg übernimmt Repräsentanz für Jersey

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – Visit Jersey (www.jersey.com) hat TravelMarketing Romberg (TMR) die Repräsentanz für Deutschland, Österreich und die Schweiz übertragen. Von der Beauftragung der renommierten Agentur für Tourismus-Marketing versprechen sich die Werber der Kanalinsel die Belebung vorhandener sowie die Identifizierung neuer Absatzkanäle in der für die Destination wichtigen DACH-Region. Auf diesem Wege sollen die aktuellen Besucherzahlen nachhaltig gesteigert werden.

Das Aufgabenpaket umfasst Trade-Marketing, Social Media sowie PR- und Medienarbeit. Ziel ist es, das vorhandene Interesse an Jersey zu stärken. Zwar besucht schon heute eine beträchtliche Zahl deutschsprachiger Touristen die Insel, doch sehen die Verantwortlichen hier noch ein großes Wachstumspotential.

Verstärkt angesprochen werden sollen künftig nicht nur Zielgruppen auf Endverbraucherseite. TMR wird sich darüber hinaus auch intensiv um Airlines, Reiseveranstalter sowie deren Vertriebspartner kümmern.

Weitere Informationen:

Visit Jersey
c/o TravelMarketing Romberg
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
Tel. +49 (0) 2104-95 241 29
jersey@travelmarketing.de
www.jersey.com