Jersey

Englisches Inselparadies vor Frankreichs Küste – Jersey lockt Urlauber mit über 30 Traumstränden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Britischer Stil? Checked! Französisches Flair? Checked! Aber Traumstrände? Während die beiden erstgenannten Attribute quasi zur DNA Jerseys zählen, werden goldgelbe Küstenstreifen und die größte der Kanalinseln selten in einem Atemzug genannt.

Dabei bietet der nur wenige Kilometer vor der französischen Küste im Golf von St. Malo liegende englische Kronbesitz seinen Gästen mit über 30 Stränden jede Menge sandiger Meeresbuchten. Und das bei einer Gesamtfläche von nur knapp 120 Quadratkilometern.

Die Konsequenz: Auf Jersey ist man stets nicht nur höchstens zehn Minuten vom Meer entfernt. Mit großer Wahrscheinlichkeit erwartet einen dort auch ein schöner Strand. Zumindest bei Ebbe, denn um die Insel herum beträgt der Tidenhub bis zu 12 Meter und mehr und ist damit einer der gewaltigsten weltweit. Der enorme Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser beeinflusst natürlich das Landschaftsbild und sorgt für eine im Tagesverlauf stark variierende Strandlinie.

“Schlacht” der Düfte und Farben – Jersey feiert 120 Jahre Battle of Flowers Karnevaleskes Spektakel auf der Kanalinsel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Nein, die Victoria Avenue ist nicht das Sambadrom von Jersey und das ehrwürdige Elizabeth Castle bietet eine gänzlich andere Kulisse als der Zuckerhut. Gleichwohl wird sich manch Zuschauer wie beim Karneval in Rio vorkommen, wenn es am 11. und 12. August auf der Kanalinsel erneut zum Battle of Flowers (www.battleofflowers.com) kommt.

Dabei ist die alljährliche „Schlacht der Blumen“ trotz des eher martialisch klingenden Namens meilenweit entfernt von jedwedem Militarismus. Stattdessen handelt es sich um ein florales, ja karnevaleskes Spektakel erster Güte. Und das bereits seit nunmehr 120 Jahren, lediglich unterbrochen durch zwei Weltkriege und – man ahnt es schon – die Corona-Pandemie.

Nun ist er wieder da, der wohl größte Event auf Jersey, der Bewohner und Gäste zwei Tage lang begeistern wird. Die rund 3.000 Insulaner, die an Vorbereitung und Durchführung der Jubiläumsauflage beteiligt sind, hält er gleichwohl schon seit Monaten auf Trab. Schließlich ist es nicht nur ein Fest, sondern auch ein Wettbewerb unter den zwölf Inselgemeinden. Neben den teilnehmenden Musik- und Fußgruppen schickt jeder Bezirk einen großen, blumengeschmückten Motivwagen ins Rennen in der Hoffnung, am Ende von einer Jury als Sieger der Day Parade auf der Victoria Avenue mit dem „Prix Honour“ gekürt zu werden.

Die “sportliche” Kanalinsel Jersey – Spektakuläre Events und Bewegung für jedermann

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Beim Blick auf Jerseys diesjährigen Event-Kalender kann leicht der Eindruck entstehen, bei der größten der Kanalinseln handele es sich um ein Dorado für Sport-Enthusiasten. Eine Einschätzung, die gängigen Vorurteilen über das Eiland ebenso widerspricht wie sie wahr ist: Wer körperliche Aktivitäten in traumhafter Landschaft favorisiert, ist hier, rund 25 Kilometer vor der Nordwestküste Frankreichs, goldrichtig.

Dabei muss es nicht zwangsläufig um Edelmetall oder Top-Platzierungen gehen. Auch die Hobbysportler unter den Touristen kommen bei den meisten der angebotenen Wettbewerbe auf ihre Kosten. Wenngleich: schweißtreibend sind sie allemal. Und atemberaubend!

So wie beispielsweise der Round the Rock-Marathon (www.roundtherock.co.uk), der am 6. August gestartet wird und den Teilnehmern fantastische Perspektiven bietet. Auch was das eigene läuferische Potential betrifft, geht dieser Event doch an die Substanz und ist damit doch eher etwas für zumindest semi-professionelle Athleten.

Nachhaltiges Reisen auf Jersey – Die Kanalinsel will bis 2030 klimaneutral sein

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Das Ziel ist ambitioniert: Bis zum Jahr 2030 will Jersey (www.jersey.com) klimaneutral sein. Eine Aufgabe, die die gut 100.000 Bewohner der größten Kanalinsel allerdings nicht allein stemmen können. Vielmehr setzt man auf die Mithilfe der (zu Vor-Pandemie-Zeiten) weit über eine halbe Million internationaler Gäste, die jährlich als Urlauber das Eiland besuchen. Durch umweltbewusstes Reisen sollen sie ihren Teil dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck des Tourismus tunlichst klein zu halten.

Möglichkeiten hierzu gibt es einige und sie bieten sich schon bei der Anreise. So kompensiert die britische Fluggesellschaft easyjet, die auch von Deutschland aus via London nach Jersey startet, seit 2019 ihren Kohlenstoff-Ausstoß durch Investitionen in verschiedene Naturschutz- Projekte. Im selben Jahr begann die Reederei Condor Ferries, die das französische St. Malo auf dem Wasserweg mit Jersey verbindet, mit der Verbannung von Plastik an Bord ihrer Fähren. Eine Million Einwegartikel wurden durch kompostierbare und wiederverwendbare Alternativen ersetzt.

Mit Stromern über die Insel

Übernachten, wo einst der König schlief – Royale und skurrile Urlaubsherbergen auf der Kanalinsel Jersey

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Keine Frage, Luxushotels mit Spa und Hauben-Küche gibt es auch auf Jersey (www.jersey.com). Die vor der Nordwestküste Frankreichs im Golf von St. Malo liegende Kanalinsel bietet ihren Gästen auf Wunsch selbstverständlich Gastfreundschaft auf internationalem Top-Niveau.

Allerdings finden sich auf dem direkt der englischen Krone unterstehenden Eiland neben Sterne-Häusern und einer gut ausgebauten Urlaubshotellerie auch mehr als außergewöhnliche Unterbringungsalternativen, die einen Ferienaufenthalt zu einem besonders nachhaltigen Erlebnis machen.

Wer auf der Suche nach ungewöhnlichen, mitunter skurrilen Herbergen ist, der wird hier fündig. Dank einer über die Jahrhunderte hinweg bewegten Historie, einem tief verwurzelten Geschichtsbewusstsein der Inselbewohner sowie deren ausgeprägtem Pragmatismus kann man auf Jersey sein Haupt an Orten betten, die anderswo ausschließlich musealen Zwecken dienen würden.

Elisabeth Castle

So zum Beispiel im mächtigen Elizabeth Castle, das auf einer Gezeiteninsel rund anderthalb Kilometer vor der Hauptstadt St. Helier im Meer liegt. In der ab dem 16. Jahrhundert erbauten Festung verbrachte der spätere König Charles II während seiner durch den Englischen Bürgerkrieg ausgelösten Flucht nach Frankreich den Sommer 1646.

Wo der Lenz früh dran ist – Jersey hat es eilig, auf Temperatur zu kommen – Die Kanalinsel startet in die Urlaubssaison

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Wem der Frühling hierzulande auch in diesem Jahr wieder zu spät beginnt, der sollte bei der Suche nach einer wärmeren Alternative seinen Blick auf ein kleines, vor der Küste der Normandie liegendes Eiland richten. Jersey (www.jersey.com), die größte der Kanalinseln, hat es wie immer eilig, auf Temperatur zu kommen.

Während in hiesigen Breiten der Nachtfrost übereifrigen Gärtnern das Leben schwer macht, haben es die Knospen auf Jersey leichter. Der Golfstrom sorgt für ein mildes Klima und lockt damit nicht nur die jungen Triebe. Auch Gäste vom Kontinent wissen es vermehrt zu schätzen, dass hier der Lenz früh dran ist und das Thermometer schon zeitig angenehme Höhen erreicht.

Beste Voraussetzungen also, in die Urlaubssaison zu starten. Und so hat Jersey dann auch schon „geöffnet“. Nicht nur für seine vielen Fans aus dem Vereinigten Königreich, dessen Krone die Insel direkt untersteht. Auch immer mehr Urlauber aus der deutschsprachigen Region entdecken die Insel, die zwischen April und Oktober ab München (Lufthansa), Düsseldorf (Eurowings) und Lübeck (Lübeck Air) per Direktflug angebunden ist. Ganzjährig reist man mit British Airways und Easyjet via London.

Jersey wirbt mit britischem Humor – Video-Kampagne der Kanalinsel setzt augenzwinkernd auf die Unterschiede zum Vereinigten Königreich

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – „Jersey. Britisch, nur anders.“ Mit dem Claim ihrer aktuellen Image-Kampagne spielen die Destinations-Werber der größten Insel im Ärmelkanal erfolgreich mit den Unterschieden zum Vereinigten Königreich.

So präsentiert sich das der Englischen Krone direkt unterstellte Eiland in fünf Kurz-Videos als lohnende Urlaubsalternative nicht nur für die Einwohner Großbritanniens. Die Filmemacher arbeiten dabei gekonnt mit gängigen England-Klischees. Etwa dann, wenn beim „großen Finale“ Boule statt Fußball gespielt wird oder der „verregnete Urlaub“ unter einem Wasserfall beginnt und nach kurzem Strandlauf in sonnenbeschienenen Wellen endet.

„Die Kampagne soll augenzwinkernd die Besonderheiten Jerseys skizzieren, die sich die Insel trotz ihrer historischen Nähe zu Britannien erhalten hat,“ schildert Thomas Vogler von TravelMarketing Romberg die Zielvorgabe. Für die auf die Vermarktung von internationalen Urlaubs-Destinationen spezialisierte Düsseldorfer Agentur bestand die Herausforderung insbesondere darin, die ursprünglich seitens Visit Jersey exklusiv für den Einsatz im Vereinigten Königreich produzierten Inhalte und Claims den Anforderungen des hiesigen Sprachraums anzupassen.

Zum Einsatz kommen werden die Videos auf den deutschsprachigen Social-Media-Kanälen von Visit Jersey. Aktuell sind sie bereits auf Youtube zu sehen (https://bit.ly/3h6GgZK).

Direkt nach Jersey fliegen – Kanalinsel in diesem Sommer bestens angebunden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Wer in diesem Sommer Urlaub auf Jersey verbringen möchte, darf sich über eine Reihe direkter Flug-Alternativen freuen. Gleich mehrere Airlines bieten ihren Kunden Punkt-zu-Punkt-Verbindungen auf die Kanalinsel.

So offerieren Lufthansa (ab München) und Eurowings (ab Düsseldorf) ihren Passagieren von April bis Oktober komfortable Direktflüge nach Jersey. Erstmals im Angebot ist auch eine Linienflugverbindung ex Lübeck (Lübeck Air).

Darüber hinaus finden sich bei einer Reihe von Reiseveranstaltern Charterflüge ab diversen deutschen und Schweizer Airports.

Neben den genannten Direktverbindungen ist natürlich auch weiterhin die Fluganreise via Großbritannien mit Umstieg in London Heathrow möglich.

Weitere Informationen auf www.jersey.com oder bei

Visit Jersey
c/o TravelMarketing Romberg
Factory Campus
Erkrather Straße 401
D-40231 Düsseldorf
Tel. +49 (0) 211 – 86 84 25 83
jersey@travelmarketing.de
www.jersey.com

Ansprechpartner für Redaktionen:
Rolf Nieländer
Tel.: 06187-90078-0
rolf@visitjersey.je

Über Jersey und Visit Jersey

Problemlos nach Jersey reisen – Kanalinsel hebt Corona-Einreiseregeln auf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Düsseldorf – Urlauber, die nach einem Ziel Ausschau halten, das ohne aufwändige, Corona-bedingte Einreiseformalitäten besucht werden kann, sollten jetzt einen Blick nach Jersey (www.jersey.com) werfen. Seit dem 7. Februar gelten an den Grenzen der größten Kanalinsel dieselben Regelungen wie vor der Pandemie. Online-Anmeldung und PCR-Test entfallen ebenso wie Quarantäne- und Isolationsvorschriften. Der Impfstatus der Gäste spielt ebenfalls keine Rolle mehr.

Deutlich Lockerungen auch auf der Insel selbst. Die Maskenpflicht in Gebäuden wurde aufgehoben, lediglich bei Fahrten im öffentlichen Nahverkehr benötigt man noch einen Mund-Nasen-Schutz. Damit ist Jersey aktuell eines der weltweit am leichtesten zu bereisenden Reiseziele.

Eine kleine Änderung gilt es dennoch zu beachten. Aufgrund des Brexit ist statt des Personalausweises inzwischen ein Reisepass vonnöten. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Teilnehmer von Schülergruppenreisen.

Bei der Rückreise aus Jersey gelten die dann gültigen Einreisebestimmungen der jeweiligen Heimatländer.

Weitere Informationen auf www.jersey.com oder bei

Wo der Frühling zeitig kommt – Auf Jersey hat’s die Natur eilig – Kanalinsel profitiert vom Golfstrom – Ideal für eine Inselauszeit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – Sicherlich, irgendwo ist immer Frühling. Allerdings muss man mitunter weit reisen, um sich nach kalten Wintertagen an den ersten Blüten zu erfreuen. Als ebenso lohnende wie naheliegende Alternative hat sich eine kleine Insel im Golf von St. Malo vor der Westküste der Normandie einen Namen gemacht.

Während die Landschaft hierzulande im März zumeist noch ziemlich unwirtlich daherkommt, zeigt sich Jersey (www.jersey.com) bereits von seiner bunten Seite. Dank des Golfstroms und des hieraus resultierenden milden Klimas grünt und blüht es hier schon sehr zeitig im Jahr.

Und geerntet werden kann auch schon. Bereits Ende März kommen die „Jersey Royals“ auf den Tisch. Die kleinen Frühkartoffeln werden traditionell in der Schale in Salzwasser gekocht und anschließend mit frischer Jersey-Butter serviert.

Damit sind dann schon zwei der Big Four von Jersey genannt. Neben den königlichen Erdäpfeln und den weltbekannten Jersey-Kühen (respektive den entsprechenden Milchprodukten) zählt noch exklusives Meeresgetier zu diesem erlauchten Kreis kulinarischer Spezialitäten. Austern sowie Hummer stehen auf der Kanalinsel nicht nur häufig auf der Speisekarte, sie sind hier natürlich besonders frisch.

Seiten