Iran

Das ganze Jahr Neujahr feiern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gebeco bringt Reisende zu Neujahrsfesten rund um den Globus

Kiel, 04.01.2019. Silvester verschlafen? Kein Problem! Der Kieler Reiseveranstalter Gebeco führt Reisende zu Orten, an denen auch Mitten im Jahr Neujahr gefeiert wird. Ob beim Neujahrsfest in Thailand, im Iran oder in Usbekistan – Reisende erleben die faszinierenden Feste mit viel Trubel, Musik und Tanz hautnah mit. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Profitables Ende der Sanktionen: Ceresana untersucht erstmals die Petrochemie-Branche des Iran

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Januar 2016 haben die Vereinten Nationen und die Europäische Union zahlreiche Sanktionen gegen den Iran aufgehoben: Ein Land mit über 75 Millionen Konsumenten kehrt nun auf den Weltmarkt zurück; schrittweise normalisieren sich die Wirtschaftsbeziehungen. Davon können alle Branchen profitieren, besonders aber die petrochemische Industrie, denn der Iran hat große Öl- und Erdgas-Vorkommen. Pünktlich zur 10. „IranPlast“-Fachmesse in Teheran hat das Marktforschungsinstitut Ceresana erstmals den Markt für petrochemische Produkte im Iran umfassend analysiert: von den Grundstoffen über Derivate und Zwischenprodukte bis hin zu Kunststoffen.

Massiver Kapazitätsausbau

Die petrochemische Industrie im Iran wurde in den vergangenen Jahren stark ausbaut. Die gesamten Produktionskapazitäten für Methanol, Ethylen, Propylen, Butadien/Butylen, Aromaten und den entsprechenden Derivaten erreichten im Jahr 2015 über 31 Millionen Tonnen. Die Anlagen zur Herstellung von Ethylen machten davon mehr als 23 Prozent aus. Fast 17 Prozent der Kapazitäten entfallen auf direkte Ethylen-Derivate, wie z.B. Ethylendichlorid (EDC) und Ethylenglykol. Iranische Fabriken können auch zum Beispiel pro Jahr 4,8 Millionen Tonnen der drei wichtigen Polyethylen-Kunststoffsorten LDPE, LLDPE und HDPE produzieren. Weitere petrochemische Anlagen sind bereits im Bau. Bis zum Jahr 2023 sollen noch mindestens 36 Millionen Tonnen an Kapazitäten hinzukommen.

LOW CARB aus dem Orient

Fitness-Küche

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Buchautorinnen „Sabine Beuke und Jutta Schütz“ haben es drauf! Von der Fachwelt werden sie gelobt, weil sie unglaublich kreativ sind – und trotzdem bodenständig geblieben sind. Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com.

Mit dem gemeinsamen Low-Carb Buch „LOW-CARB - 555 Rezepte/BEST OF“ schafften sie es in die Bestsellerliste von BoD. Das Buch bietet ein kulinarisches Abenteuer, bei dem nicht nur die Geschmacksnerven, sondern alle Sinne auf ihre Kosten kommen.

Die Low Carb Ernährung (Kohlenhydratarm) stellt ein revolutionäres Ernährungskonzept vor. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass zu viele Kohlenhydrate in der täglichen Nahrung nicht gut sind für den Menschen. Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden, dass das Zuviel an Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen lässt, was dazu führt, dass viel Insulin ausgeschüttet wird.

LOW-CARB - 555 Rezepte/BEST OF
Autoren: Jutta Schütz, Sabine Beuke
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
Paperback - 244 Seiten - € 9,99
ISBN 978-3-7386-3677-2

Das Buch ist auch als E-Book käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, Kindl, iPad oder iPod touch. Überall im Handel erhältlich (auch in den USA, Kanada und Australien).

Erotische und aphrodisische Rezepte

Was versteht man unter gesunder Ernährung?

IranPlast 2016: Ceresana bietet Beratung und neue Marktstudien

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Ende der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran versetzt viele Branchen in Goldgräberstimmung: Das Land mit über 75 Mio. Einwohnern ist im Besitz reicher Öl- und Gas-Ressourcen und kehrt nun auf den Weltmarkt zurück. Nach fast zehn Jahren Abschottung ist der Nachholbedarf an Investitionen enorm. Besonders deutsche Unternehmen versprechen sich milliardenschwere Aufträge – immerhin war der Iran lange Zeit für Deutschland gleich nach den USA der zweitwichtigste außereuropäische Exportmarkt. Groß ist allerdings nicht nur das Marktpotenzial, sondern auch der Informationsbedarf: Bis sich die Wirtschaftsbeziehungen wieder vollständig normalisieren, sind noch viele Herausforderungen zu überwinden. Ceresana freut sich deshalb, auf der IranPlast in Teheran zum ersten Mal mit einem eigenen Stand vertreten zu sein, um seine praxisorientierten Dienste und Marktdaten vorzustellen.

Aktuelle Marktdaten für den Iran