#immobilieverkaufen

Tipps - wie man einen Kredit für seine neue Immobilie bekommt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Kauf einer Immobilie (Haus, Wohnung oder Grundstück) erfordert oft den Abschluss einer Hypothek. Unabhängig davon, ob es sich um den Kauf des Hauptwohnsitzes, eines Zweitwohnsitzes oder um eine Mietinvestition handelt, kommt es selten vor, dass der Käufer zur Finanzierung seines Erwerbs keinen Wohnungsbaukredit in Anspruch nimmt. In dieser Zeit, in der die Hypothekenzinsen sehr niedrig sind, ist dies auch sehr vorteilhaft. Die Bedingungen für die Finanzierung im Jahr 2020 sind in der Tat ausgezeichnet. Dasselbe gilt für diejenigen, die einen Kredit zurückkaufen oder ihren Zinssatz mit ihrer Bank neu verhandeln wollen. Erfahren Sie alles, was Sie über Hypotheken wissen müssen und lesen Sie unsere vielen Tipps - wie bekommt man einen Kredit für seine neue Immobilie.

Was ist ein Wohnungsbaudarlehen? Was sind seine Merkmale?

Es handelt sich um eine Hypothek auf einen Kredit, der über einen langen Zeitraum bei einer Bank oder einem Kreditinstitut von einer Privatperson oder einem Gewerbetreibenden zur Finanzierung des Erwerbs eines Eigenheims oder eines Grundstücks aufgenommen wird. Die Aufnahme einer Hypothek ist ein Akt, über den man nachdenken sollte, denn er bindet Sie finanziell auf sehr lange Sicht. Im Durchschnitt wird diese Art von Darlehen über einen Zeitraum von etwa 19 Jahren gewährt.

Der einfachste Weg eine Immobilie zu verkaufen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Immobilienpreise klettern immer weiter nach oben und viele Hausbesitzer wollen nun ihr Mehrfamilienhaus oder ihre Eigentumswohnung verkaufen. Da die meisten Besitzer nicht ständig Immobilien verkaufen, kommt spätestens jetzt die Frage auf: Wie verkaufe ich meine Haus am Besten? Alleine oder über einen Makler?

Viele Immobilienbesitzer würden am Liebsten schnell und unkompliziert zum Verkauf kommen. Sicherlich kann ein Makler dabei helfen. Allerdings hat auch diese Form so ihre Nachteile. In der Regel muss der Makler zur Erstellung des Expose erst einmal eine ganze Menge Angaben und Unterlagen bekommen. Danach melden sich die ersten Interessenten und es kommt zu vielen Besichtigungsterminen und im Erfolgsfall wird in der Regel eine Provision fällig. Das ist gerade älteren Verkäufern dann oft auch zu viel.

Hier gibt es nun eine weitere Möglichkeit. Ein Verkauf an einen seriösen privaten Immobilieninvestor. Wir haben hier mit Jörn Dickmann aus Krefeld gesprochen. Herr Dickmann ist kein Makler und kauft als Privatperson das Mehrfamilienhaus oder die Eigentumswohnung. Alle weiteren Informationen sind unter www.hauskaufprivat.de zu finden. In der Regel werden die Immobilien dann aufbereitet und dauerhaft vermietet.