homepage erstellen

Warum ist das professionelle Webdesign so wichtig für den Erfolg einer Webseite?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein einfacher Test – wenn man heutzutage an irgendetwas denkt, worüber man eine ausführliche Auskunft erhalten möchte z.B. Suchmaschinenoptimierung in Frankfurt oder Fußpflege in Offenbach, dann recherchiert man diesen Begriff in Google. Durch das Klicken auf einen Link gelangt man dann zu den gewünschten Informationen. Wenn man bereits auf die Zielseite angelangt ist, entsteht die Frage - wie schnell man die gesuchten Informationen ausfindig machen kann? Hier sieht man erst, ob die Navigation der Webseite benutzerfreundlich arrangiert ist und ob die einzelnen Sektionen der Homepage logisch und übersichtlich aufgebaut sind.

Wenn man an die gewünschten Informationen schnell gelangt, bedeutet dies, dass die Webseite sehr professionell und unter Berücksichtigung der Benutzerfreundlichkeit erstellt wurde. Die besagte Benutzerfreundlichkeit besteht aus einer Summe von gewissen Faktoren, welche das Navigieren auf der Webseite für einen Nutzer einfach und angenehm gestalten.

Warum ist der Weißraum im Webdesign so wichtig?

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Webdesigner verehren ihn, die Webseiteninhaber wollen ihn dagegen mit Inhalt ausfüllen. Was ist eigentlich dieser Leerraum auch Weißraum genannt? Der Weißraum ist der meist übersehenes und zu selten benutztes Element, das ein gutes Webseiten-Layout ausmacht. Zu oft wird der Weißraum als ein Leerraum und damit als eine reine Vergeudung der Bildschirmfläche in der Welt von Webseiten angesehen. Die Wahrheit ist - der Weißraum ist eins der meist wertvollen Elemente bei der Erstellung von Webseiten. Er ist essenziell für ein modernes und übersichtliches Website-Layout. Warum ist er so wichtig und wie nutzt man ihn am besten?

Warum ist der Weißraum so wichtig?

Die Designer wissen, dass der Weißraum das fundamentale Element bei der Webseitenerstellung bildet. Wenn die Developer dagegen von einem Weißraum sprechen, dann haben Sie im Sinne meistens etwas Negatives – ein Leerraum zwischen den Elementen in einer Komposition. Es handelt sich um diese „Portion“ der Webseite, die unbenutzt übrig bleibt – ein Leerraum zwischen den graphischen Elementen und Textblöcken. In Wahrheit ist es der Leerraum zwischen den Kolumnen, Linien des Textes oder Animationselementen, die dem Besucher einer Webseite die notwendige „visuelle Atempause“ verschafft.

Die fünf wichtigsten Aspekte bei einem erfolgreichen Webdesign

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am Anfang taucht immer wieder die gleiche Frage auf – wozu die Firmenwebseite updaten, zu welchem Zweck eine neue Webseite erstellen, wenn alles Notwendige da ist und die Homepage in den lokalen Suchergebnissen z.B. in Frankfurt, Offenbach oder Hanau relativ gut platziert ist? Soll man wirklich zusätzliches Geld in so was wie das Update für die eigne Firmenwebseite in Bezug auf das Design investieren? Die Antwort heißt: „Ja, unbedingt!“. Wenn die Webseite im Vergleich zu der Konkurrenz veraltet wirkt, verliert das Image des Unternehmens an der Vertrauenswürdigkeit. Ist diese Änderung wirklich notwendig? Die Antwort ist „ja“. Zu Beginn kreuzen immer verschiedene Bedenken auf, ob die Neugestaltung der Webseite in neuen Aufträgen resultieren wird, ob man dadurch neue Kunden gewinnt. Obwohl am Anfang eine gewisse Dosis an Skeptizismus völlig normal ist, zeigen die neusten Studien, dass eine Webseite mit einem innovativen und professionellen Design einen Kundenzuwachs generiert und ein verbessertes Benutzerinterface zur Verbesserung der Konversion beiträgt.

Die 10 wichtigsten SEO Regeln

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine gute Platzierung Ihrer Webseite bei Google und anderen Suchmaschinen bedarf einiger Vorbereitung. Wir zeigen Ihnen die zehn wichtigsten Tipps, mit denen es auch Ihnen gelingen wird die Top-Platzierung bei Google mit der Zeit zu erreichen.

1. Bei der Auswahl des Domainnamens sollen Sie nichts überstürzen. Bevor Sie sich für einen Namen entscheiden recherchieren Sie erst, welcher Name am besten zu Ihrer Firma passt und welcher am besten die Spezifik Ihrer Branche wiedergibt. Machen Sie sich dabei keine Sorgen um die Schlüsselbegriffe (Keywords) im Domainnamen – diese sind aus der Sicht der Suchmaschinen eher unwichtig. Wenn Sie z.B. in der Immobilienbranche tätig sind und eine Webseite erstellen möchten, die zum größten Teil an die potentiellen Kunden aus Frankfurt gerichtet wird, sind die zwei Begriffe wie „Immobilien“ und „Frankfurt“ nicht unbedingt notwendig bei dem Domainnamen.