Hebammenschiff

Rostocker Hebammenstudie: Unabhängige Finanzierung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Rostocker Hebammenstudie finanziert sich unabhängig durch den Verkauf eines Taschenbuches „Das sinkende Hebammenschiff * Schmerzhafte Nachwehen“ der Autorin und Projektleitung Noreen Naranjos Velazquez (ISBN 3734777453). Im Zentrum der Studie steht die Rolle der Hebammen für Frühe Hilfen. Die Qualität der psychosozialen Beziehung zwischen Hebamme und Frau wird ebenso betrachtet.

Inhalt der Rostocker Hebammenstudie

Die anonymen Fragen befassen sich mit regionalen Angeboten Früher Hilfen: Welche Rolle spielt die Hebamme für Familien? Wie wichtig ist sie bei der Vermittlung von Informationen zu regionalen Kurs- und Beratungsangeboten? Welche Anlaufstellen nutzen Hebammen? Welche Anlaufstellen nutzen Familien? Welche Wünsche haben Hebammen? Welche Informationen und Beratungsangebote wünschen sich Familien?

Online-Befragung: Familien, Hebammen, regionale Träger

Damit Hebammen für Familien im Landkreis und der Hansestadt Rostock auch noch für die Kinder ihrer Kinder da sein können, brauchen sie dringend Unterstützung. Proteste, Petitionen & Co. sind gut. Wichtige Entscheidungen werden jedoch meist nur auf Grundlage von Zahlen, Daten und Fakten getroffen. Aus diesem Grund läuft eine Online-Befragung für den Landkreis und die Hansestadt Rostock: www.abenteuerfamilie.net/hebammen

Unabhängige Finanzierung