Großbauern

Proindex Capital Invest: Großbauern in Südamerika setzen auf Soja

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In Südamerika gelten landwirtschaftliche Monokulturen wie Soja als wirtschaftliches Erfolgsmodell, so auch in Paraguay. Was dies für die Umwelt, Tiere und Kleinbauern bedeutet, weiß die Proindex Capital Invest.

Suhl, 12.02.2019. „Soja hat sich in Paraguay als wirtschaftliches Erfolgsmodell etabliert. Soja-Monokulturen erstrecken sich im ganzen Land. Hier sieht man keine Bäume oder Tier, lediglich eine einförmig grüne Wüste“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital Invest. „Gearbeitet wird mit Glyphosat, die weltweite Nachfrage nach Soja muss schließlich bedient werden. In Südamerika ist das Business mit Soja in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Doch Kleinbauern bleiben auf der Strecke und ihnen bleibt oft keine andere Wahl, als ihr Land an Sojabauern zu vermieten oder zu verkaufen. Hierbei geht es vor allem um den Anbau von Gensoja, welches als Viehfutter nach Europa exportiert wird. Paraguay ist dabei ein anschauliches Beispiel, was der weltweit ansteigende Fleischkonsum und vor allem jener durch Massentierhaltung für eine lokale Wirtschaft bedeutet“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital Invest weiter.