Geschäftsführer

Fortbildung mit IHK-Zertifikat „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK)“ – Präsenzveranstaltung in Köln

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln. Einwöchige in Kooperation mit der IHK zu Köln angebotene Fortbildung der Frielingsdorf Akademie zum/zur „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK)“ für Krankenhausleiter, Betriebsleiter von MVZ, Ärzte und andere Gesundheitsberufe mit Bezug zum Gesundheitswesen und Anspruch oder Aussicht auf Leitung eines MVZ oder Übernahme einer Assistenz.

Erwerben Sie alle Fähigkeiten zur Leitung eines MVZ
Die Fortbildung „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK)“ mit IHK-Zertifikat vermittelt praxisnah alle notwendigen Kenntnisse zur erfolgreichen Übernahme einer MVZ-Geschäftsführung oder für eine Tätigkeit als Assistent/in der Geschäftsleitung. Während der Fortbildung können die Lehrgangsteilnehmer weiterhin ein wertvolles Netzwerk zu Dozenten und anderen Teilnehmern für ihre künftige Tätigkeit als MVZ-Geschäftsführer/in knüpfen.

Einwöchige Kompakt-Fortbildung - Präsenzveranstaltung
Der Unterschied unseres Fortbildungsgangs mit IHK-Zertifikat zu anderen Fortbildungs-Angeboten besteht in der besonderen Kombination aus Vorträgen und Übungen, die eine intensive und kompakte Vermittlung der Inhalte in einer Woche garantiert!

Nach der einwöchigen Fortbildung kann das Erlernte von den Absolventen umgehend in den beruflichen Alltag integriert und angewandt werden.

Fortbildung mit IHK-Zertifikat „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK) – Zahnmedizin“ in Köln

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Einwöchige in Kooperation mit der IHK zu Köln angebotene Fortbildung zum „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK) – Zahnmedizin“ der Frielingsdorf Akademie für Zahnärzte, zahnmedizinische Praxismanager/in, Betriebswirte und andere Gesundheitsberufe mit Bezug zum Gesundheitswesen und Anspruch oder Aussicht auf Leitung (oder deren Assistenz) eines zahnärztlichen MVZ im Mai 2019 in Köln.

Das Zahnarzt-MVZ
Das Medizinische Versorgungszentrum nach § 95 SGB V ist als ambulanter Leistungserbringer aus der heutigen Versorgungslandschaft nicht mehr wegzudenken. Vielerorts liefern MVZ einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung, indem angestellte Ärzte ohne eigenen Niederlassungswunsch in das ambulante Gesundheitswesen integriert werden. Der Gesetzgeber hat durch das im Juli 2015 in Kraft getretene Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) zahnärztlichen Einzelpraxen neue Wachstumsmöglichkeiten eröffnet – der Weg zum Zahnärzte-MVZ ist frei!

Missachtung der Aushangpflicht kann teuer werden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Firmen müssen Gesetze und Verordnungen zugänglich ma-chen

Das Arbeitsrecht verpflichtet den Arbeitgeber dazu, seinen Mitarbeitern be-stimmte Gesetze und Verordnungen sowie im Betrieb anwendbare Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen frei zugänglich zu machen. Dadurch sollen sich Beschäftigte problemlos über ihre Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz infor-mieren können. Als Kommunikationsplattformen können Aushänge, Auslagen oder Bekanntmachungen dienen. Verstößt ein Betrieb gegen die Aushang-pflicht, kann dies mit einem Bußgeld von bis zu 2.500 Euro bestraft werden.

Je nach Branche kann es dabei unterschiedliche Vorgaben bei den Veröffent-lichungsrichtlinien geben. Die wichtigsten aushangpflichtigen Gesetze sind das Arbeitszeitgesetz, das Jugendarbeitsschutzgesetz, das Ladenschlussge-setz, das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz nebst einer korrespondieren-den Bestimmung aus dem Arbeitsgerichtsgesetz sowie das Mutterschutzgesetz, sofern mehr als drei Frauen im Betrieb beschäftigt sind. Ferner sind im Betrieb geltende Tarifverträge sowie Betriebsvereinbarungen auszuhängen. Generell sind von einem Betrieb diejenigen Gesetze auszuhängen, in dessen Schutzbe-reich die Arbeitnehmer fallen. Die Röntgenverordnung muss beispielsweise immer dann ausgehängt werden, wenn der Arbeitgeber eine Röntgeneinrich-tung betreibt.

Mark Moore neuer Geschäftsführer bei Citizen Systems Europe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Citizen Systems Europe, führender Anbieter von hochwertigen Rechnern sowie Etiketten-, Barcode-, POS- und Fotodruckern, hat Mark Moore zum Geschäftsführer Europa, Middle East & Africa (EMEA) ernannt. Er war in den vergangenen zehn Jahren der Vertriebs- und Marketingleiter des Unternehmens und ist weltweit der erste Geschäftsführer, der kein Japaner ist.

In seiner neuen Funktion ist Mark Moore, der in der Stuttgarter Zentrale und in der britischen Niederlassung arbeitet, für das Unternehmenswachstum in der Region verantwortlich. Seine Vision ist es, dass Citizen „der bevorzugte Druckerspezialist“ bleibt. Die Marktpräsenz des Unternehmens im Nahen Osten und in Afrika will er auch in aufstrebenden Märkten wie Südafrika und Iran weiter ausbauen.