Genossenschaft

Green Value SCE: Klimakrise bringt höchste Temperaturen seit Beginn der Menschheit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Klimakrise: Die Welt ist seit mindestens 12.000 Jahren am heißesten – eine aktuelle Studie zeigt, dass die Temperaturen seit Beginn der menschlichen Zivilisation am höchsten sind.

Suhl, 16.02.2021. Der Planet Erde hat den Temperaturhöchststand seit 12.000 Jahren erreicht. Das entspricht der gesamten Entwicklung der menschlichen Zivilisation. Die Analyse der Oberflächentemperaturen der Ozeane zeigt, dass der vom Menschen verursachte Klimawandel die Welt in ein „Neuland“ versetzt hat. Der Planet ist möglicherweise sogar seit 125.000 Jahren am wärmsten, obwohl Daten, die in so weiter Vergangenheit liegen, weniger sicher sind“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE.

Green Value SCE: Großflächige Bepflanzung von Bäumen gegen den Klimawandel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die großflächige Bepflanzung von Bäumen ist ein beliebtes Mittel im Bereich Klimawandel. Die Green Value SCE erörtert, wie und wann die Neupflanzung sinnvoll ist, um die Erderwärmung zu verringern.

Suhl, 03.02.2021. „In diesem Jahrzehnt, vor allem hinsichtlich der Pandemie, sollte es für alle Nationen oberste Priorität sein, so viel Bäume wie möglich zu pflanzen. Das Pflanzen von Bäumen ist eine brillante Lösung, um den Klimawandel zu bekämpfen und die biologische Vielfalt zu schützen, aber der falsche Baum am falschen Ort kann mehr schaden als nützen“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. „Zuerst müssen bestehende Wälder geschützt werden. Außerdem sollten Einheimische mit einbezogen werden. Wälder sind lebenswichtig für das Leben auf der Erde. Sie beherbergen drei Viertel der Pflanzen und Tiere der Welt, nehmen Kohlendioxid auf und liefern Lebensmittel, Kraftstoffe und Medikamente“.

Genossenschaft Green Value SCE: Wie es der Umwelt 2021 ergehen könnte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Corona-Pandemie hat sich im Jahr 2020 teilweise positiv auf die Umwelt ausgewirkt – die Green Value SCE gibt einen vorsichtig optimistischen Ausblick für 2021.

Suhl, 19.01.2021. „In diesem Jahr kommen eine Reihe von Dingen zusammen, um eine kohlenstoffärmere Zukunft zu erreichen. Vor allem politisch dürfte sich einiges tun. Nie war die Bereitschaft der Regierungen weltweit so hoch, etwas für ein besseres Klima zu tun. Die Politik und die Wirtschaft stehen nämlich enorm unter Druck. Daher sind die jüngsten Klimaschutzverpflichtungen aus Großbritannien, der EU, dem neuen amerikanischen Präsidenten Joe Biden und sogar China natürlich nicht ganz uneigennützig“, so die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE.

„Zum ersten Mal werden Investitionen in erneuerbare Energien die Investitionen in fossile Brennstoffe übertreffen. Das Timing könnte dabei kaum besser sein. Denn nachdem sich die Umwelt 2020 dank der Corona-Pandemie ein wenig erholen durfte, steht in diesem November der globale COP26-Klimagipfel an. Es wird vor allem um Lösungen für den Klimawandel gehen. Und dabei wird künstliche Intelligenz eine besonders große Rolle spielen“, so die Experten der Green Value SCE Genossenschaft weiter.

Green Value SCE Genossenschaft über Palmöl

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nachhaltigkeit sollte das Mantra für die Palmölindustrie sein.

Suhl, 09.01.2021. „Die Nachhaltigkeit von Palmöl wird schon lange in Frage gestellt. Palmöl genießt nicht gerade den besten Ruf, in einigen Ländern wurden Lebensmittel mit einem zu hohen Palmölgehalt sogar aus den Supermärkten verbannt. Palmöl gilt mittlerweile als wahrer Klimakiller“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Nun räumen auch die Palmölproduzenten selbst ein, dass das Thema Nachhaltigkeit nicht ignoriert werden kann und sich die Industrie langfristig verbessern muss.

„Die Problematik bei der Debatte um Palmöl besteht auch darin, dass sich alle Staaten gegenseitig die Schuldzuschieben wollen. Westliche Länder beklagen die Umweltfaktoren von Palmöl, aber auch die Arbeitsbedingungen, die dahinter stecken. Als Speiseölproduzenten sind China und Indien ganz vorne mit dabei. In diesen Industrien haben wir in der Vergangenheit feststellen müssen, dass Nachhaltigkeit keine hohe Priorität darstellt“, so die Experten der Green Value SCE Genossenschaft weiter. Immerhin machen China und Indien rund 40 Prozent des weltweiten Speiseölmarktes aus.

Die Green Value SCE Genossenschaft über nachhaltige Weihnachten und den richtigen Weihnachtsbaum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ökologische Alternativen finden sich oft im heimischen Forst

Suhl, 24.12.2020. „Weihnachtsbäume aus Monokulturen, Müllberge von Geschenkpapier, stromfressende Lichterketten - hierzu gibt es längst Alternativen, wie beispielsweise die Fachzeitschrift Geo unlängst darstellte“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Danach zieren rund 30 Millionen Weihnachtsbäume die Wohnzimmer der Deutschen pro Jahr. Aufgrund fehlender Alternativen, wie Urlaub im Ausland, dürften es in diesem Jahr eher mehr als weniger Weihnachtsbäume werden. „Der überwiegende Teil, also geschätzt achtzig Prozent, wurden dabei in Monokulturen gezüchtet, was immer auch einen entsprechenden Einsatz von Düngemitteln und sonstiger Chemie mit sich bringt“, meinen die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Alternative: Bäume aus den heimischen Wäldern

Die Green Value SCE Genossenschaft zur Klimawende in den USA nach dem demokratischen Wahlsieg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der neue Präsident Biden hat Herkulesaufgaben vor sich

Suhl, 08.12.2020. „Derzeit sind die USA mit ihren C02-Emissionen der zweitgrößte Klimasünder der Welt. Hier eine Kehrtwende herbeizuführen wird für den neugewählten Präsidenten Joe Biden eine Herkulesaufgabe“, so die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Doch genau dies hat sich Biden auf die Fahnen geschrieben. Denn den Planeten zu retten und das Klima unter Kontrolle zu bringen, hat er sich laut seiner Siegesrede ganz oben auf die To-Do-Liste geschrieben. „Tatsächlich sind auch in den USA die Auswirkungen des Klimawandels mit verheerenden Buschfeuern im Westen des Landes und Hurricans im Südosten nicht zu übersehen“, meinen die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Rückkehr zum Pariser Abkommen

Die Green Value SCE Genossenschaft über die Frage, ob Corona zum Umweltschutz beiträgt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nur Umkehr in nachhaltigere Industrien würde die Umwelt grundlegend entlasten

Suhl, 27.11.2020. „Die Reduktion von Emissionen durch weniger Verkehr oder Industrieprozesse hat grundsätzlich immer einen positiven Einfluss auf die Umwelt. Allerdings muss man sich auch fragen, wie lange denn industrieorientierte Volkswirtschaften diese Einschränkungen durchhalten, ohne nicht auch die Lebensqualität der betroffenen Bürger einzuschränken“, so die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Inwieweit Corona dabei dem Umweltschutz förderlich ist, sich zudem noch nicht gewissenhaft sagen. „Dafür ist der bisherige Zeitraum einfach zu kurz, um verlässliche Aussagen zu treffen“, so die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Verbesserung der Luftqualität

Die Green Value SCE Genossenschaft über zusätzliche Umwelt- und Gesundheitsschäden durch Fracking

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Atomare Belastung der Luft kann Krebs auslösen

Suhl, 17.11.2020.„Fracking, also das Gewinnen von Erdgas und Erdöl ist ein Verfahren, das besonders in den USA angewandt wird, um so vermeintlich günstig diese Energievorkommen zu gewinnen. Bei diesen Vorgängen werden in grossem Umfang Chemikalien in die Erde gepumpt“, so die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Umweltschutzorganisationen und Anwohner kritisieren dabei seit Jahren diese Art der Energiegewinnung, da die Folgeschäden kaum absehbar sind. „Häufig würden zudem aus Lecks in den Leitungen, gesundheitsschädliche Gase entweichen und Unachtsamkeiten führten dazu, dass das eingesetzte Spülwasser das Grundwasser belastet“, so die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Zusätzliche atomare Belastung

Die Green Value SCE Genossenschaft über die Zunahme von Wetterextremen als Folge des Klimawandels

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zunehmend auch Menschen in Deutschland betroffen

Suhl, 19.10.2020. „Bereits im März 2019 hat die Weltwetterschutzorganisation WMO davor gewarnt, dass sich Wetterextreme in Folge des Klimawandels verstärken“, so die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Nun zeigt eine Studie des UN-Office for Disaster Risk Reduction (UNDRR), dass sich die Entwicklung gerade in den letzten zehn Jahren deutlich verschärft hat. „Vereinfach gesagt konstatiert das UNDRR, dass sich die Anzahle der Naturkatastrophen in den letzten zwanzig Jahren zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt hat“, so die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Drastische Steigerung an Naturkatastrophen

Die Green Value SCE Genossenschaft über die heimliche Luftverschmutzung durch Strassen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mehr Feinstaub als bei der Verbrennung von Automotoren

Suhl, 12.10.2020. „Einer Forschungsarbeit der Universität von Yale ist es zu verdanken, dass wir nun wissen, dass Strassen passiv ganz erheblich zur Luftverschmutzung beitragen“, greifen die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE einen aktuellen Fachbeitrag auf. Danach würden sich bei hohen Temperaturen sogenannte Aerosole aus dem Asphalt lösen, die in die Luft aufsteigen und dort gemeinsam mit anderen Gasen Feinstaub bilden. „Asphalt erzeuge dabei selbst keinen Feinstaub, setzt aber die nötigen Chemikalien in der Luft frei, aus denen dann sekundärer Feinstaub entsteht, so das Fachmagazin Science Advances“, so die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Gefahrenquelle Feinstaub

Seiten