Genossenschaft

Genossenschaft Green Value SCE über das Ende von verbleitem Benzin

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Vereinten Nationen haben verbleites Benzin komplett verboten und nennen es ein Ende der „giftigen Ära“.

Suhl, 09.10.2021. „Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen hat gestern das offizielle Ende der Produktion von verbleitem Benzin verkündet. Das ist eine globale Errungenschaft. Algerien hat nun als letztes Land der Welt auch ein Verbot verkündet“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft. Bleihaltiger Kraftstoff (Tetraethylblei) hat seit seiner Einführung im Jahr 1922 zu einer Schädigung des Ökosystems, zum Tod und zu schweren Gesundheitsproblemen – insbesondere bei Kindern – geführt. Obwohl er im globalen Norden weitgehend aus dem Verkehr gezogen wurde, war bleihaltiger Kraftstoff in den letzten 20 Jahren immer noch weit verbreitet in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Green Value SCE: Katastrophale Gesundheitsschäden durch den Klimawandel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mehr als 200 Gesundheitszeitschriften fordern die Staats- und Regierungschefs der Welt in einem gemeinsamen Leitartikel auf, sich mit „katastrophalen Gesundheitsschäden“ durch den Klimawandel zu befassen. Wohlhabende Nationen müssen viel mehr und vor allem viel schneller etwas tun.

Suhl, 28.09.2021. Über 200 Gesundheitszeitschriften auf der ganzen Welt haben sich zusammengeschlossen, um gleichzeitig einen Leitartikel zu veröffentlichen, in dem die führenden Politiker der Welt aufgefordert werden, Sofortmaßnahmen zu ergreifen, um den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen, die Zerstörung der Natur zu stoppen und die Gesundheit zu schützen. Die jüngsten Ziele zur Reduzierung von Emissionen und zum Erhalt der biologischen Vielfalt sind zwar begrüßenswert, reichen jedoch nicht aus und müssen noch mit glaubwürdigen kurz- und längerfristigen Plänen in Einklang gebracht werden, warnen die Wissenschaftler.

Green Value SCE: Sonnenkollektoren nachhaltiger machen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Green Value SCE gibt Tipps, wie man Sonnenkollektoren nachhaltiger gestalten kann.

Suhl, 12.09.2021. „Sonnenkollektoren sind die größte und günstigste erneuerbare Energiequelle. Aber es gibt noch Spielraum, um die hohen Emissionen zu reduzieren, die beim Bau einer Solarstrominfrastruktur entstehen. Sonnenkollektoren sind zum Synonym für grüne Energie geworden, aber der Abbau und die Verarbeitung von Silizium, Glas und Aluminium, die zu ihrer Herstellung erforderlich sind, erfordern Energie. Und auch die ist leider nicht immer sauber“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Green Value SCE: Wasserschutz kann globale Gesundheitskrisen abwenden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie Wasserschutz weitere zukünftige Gesundheitskrisen verhindern kann, erklärt die Green Value SCE.

Suhl, 28.08.2021. „Jede Art und Weise, wie wir mit dem Planeten interagieren, ergibt sich aus unserem Umgang mit Wasser. Von der Nahrung, die uns ernährt, bis hin zu fast jedem Produkt, das wir herstellen, um unser Leben zu verbessern: Für alles wird Wasser benötigt. Dennoch führt unsere Abhängigkeit von Wasser heute an zu vielen Orten dazu, dass diese fragile Ressource sowohl quantitativ als auch qualitativ eingeschränkt wird“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft. Es ist wichtig, künftig weltweit konkrete Lösungen für Wasser-, Umwelt- und Entwicklungsherausforderungen bereitzustellen. Der Wasserhaushalt muss auf der ganzen Welt ewährleistet werden. „Mit Blick auf die Zukunft werden die Ideen von heute dazu beitragen, die Wassersysteme der Zukunft zu entwickeln und neue Fortschritte bei erneuerbaren Energien und intelligenten Gebäuden sowie ein größeres Potenzial für Kreislaufwirtschaft und Ressourcenrecycling zu erzielen“, fügt die Green Value SCE hinzu.

Green Value SCE: Lebensmittel retten heißt Planeten retten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Lebensmittel retten, um den Planeten zu retten: Europäische Initiativen gehen allmählich gegen Lebensmittelverschwendung vor.

Suhl, 14.08.2021. „Fast ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel landet im Abfall. Das entspricht rund 1,3 Milliarden Tonnen. Dieser Abfall ist ein globales Problem, das sich negativ auf Abfallwirtschaftssysteme, Ernährungsunsicherheit, Biodiversität und Umweltverschmutzung auswirkt. Wenn Lebensmittelverschwendung ein Land wäre, wäre es die drittgrößte Quelle von Treibhausgasemissionen der Welt“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft. Allein in der EU fallen jedes Jahr 88 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle an. Die damit verbundenen Kosten werden auf rund 143 Milliarden Euro geschätzt.

Green Value SCE: Illegale Abholzung für Möbel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ikea hat laut einem aktuellen Bericht Möbel verkauft, die mit illegalem Holzeinschlag in Wäldern zusammenhängen. Illegale Abholzung stellt ein massives Problem für das Klima dar.

Suhl, 28.07.2021. Laut einem neuen Bericht der gemeinnützigen Umweltgruppe Earthsight verkauft Ikea wahrscheinlich seit Jahren Kindermöbel aus Holz, die mit illegalem Holzeinschlag in Russland in Verbindung stehen. Hier bedroht das grassierende Abholzen von Bäumen die für das Klima des Planeten entscheidenden Wälder“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft. Eine Überprüfung der Lieferkette für einige der beliebtesten Kindermöbel von Ikea ergab, dass ein Teil des Kiefernholzes wahrscheinlich von russischen Holzfällern in Sibirien stammt, die wiederholt gegen russische Umweltgesetze zum Schutz der Wälder verstoßen.

Genossenschaft Green Value SCE: Bäume als Lebensgrundlage von Mensch und Natur

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bäume haben uns von Anfang an mit zwei Lebensgrundlagen versorgt: Nahrung und Sauerstoff.

Suhl, 06.07.2021. „Im Laufe der menschlichen Entwicklung lieferten Bäume lebenswichtige Ressourcen wie Nahrung und Sauerstoff. Auch heutzutage werden immer mehr Vorteile von Bäumen entdeckt. Sie sind vor allem für die Bedürfnisse unserer modernen Lebensweise ein wichtiger Bestandteil“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft. Bäume sind ein wichtiger Bestandteil jeder Gemeinschaft: Unsere Straßen, Parks, Spielplätze und Hinterhöfe sind von Bäumen gesäumt, die eine friedliche, ästhetisch ansprechende Umgebung schaffen. Bäume erhöhen unsere Lebensqualität, indem sie natürliche Elemente und Lebensräume von Wildtieren in städtische Umgebungen bringen. „Bäume spenden kühlen Schatten, liefern Sauerstoff und verbessern die Luftqualität und das Klima. Sie sind außerdem unerlässlich für gesundes Wasser und eine funktionierende Tierwelt. Während der Photosynthese nehmen Bäume Kohlendioxid auf und produzieren den Sauerstoff, den wir atmen“, fügt die Green Value SCE Genossenschaft hinzu.

Green Value SCE: Eine Autobahn aus Papierabfällen statt aus Zement

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Versuch einer nachhaltigen Autobahn – aus Papierabfällen.

Suhl, 24.06.2021. „Auf den ersten Blick sieht der Autobahnneubau in der Gemeinde La Font de la Figuera nahe der spanischen Stadt Valencia wie jeder andere aus. Doch unter seiner Oberfläche liegen verborgene Geheimnisse. Dank einer bahnbrechenden Technologie verwendet das spanische Bauunternehmen Acciona Papierasche, um den Zement zu ersetzen, der normalerweise in den Straßenbau verwendet würde, um die Haltbarkeit zu verbessern“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

„Im Straßenbau braucht man die stärksten Materialien. Und dafür verwendet man in der Regel Zement. Diese Papierasche sieht nicht nur aus wie Zement. Sie erfüllt alle technischen Anforderungen an Zement, ist aber auch umweltfreundlicher. Wenn dies wirklich funktioniert, könnten die Autobahnen der Zukunft einen erhebliche niedrigeren CO2-Fußabdruck haben. Die potenzielle Wirkung des Projekts ist enorm. 65-75 Prozent der damit verbundenen CO2-Emissionen könnten eingespart werden. 18.000 Tonnen Zement pro Jahr könnten außerdem eingespart werden“, fügt die Green Value SCE Genossenschaft hinzu.

Green Value SCE: Nachhaltige Landwirtschaft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Landwirtschaft nachhaltig machen - Forscher überlegen sich eine Farm der Zukunft.

Suhl, 04.06.2021. „Forscherinnen und Forscher sagen, dass die derzeitige Art der Landwirtschaft nicht zukunftssicher ist. Die Umwelt steht vor dramatischen Herausforderungen wie dem Rückgang der biologischen Vielfalt und der Bodenqualität sowie der globalen Erwärmung und der CO2-Emissionen. Änderungen in der Landwirtschaft sind notwendig, um die Auswirkungen der intensiven Landwirtschaft auf den Boden zu verringern und Ackerland für zukünftige Generationen zu retten“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft und machen auf das Projekt „Farm of the Future“ aufmerksam.

Das ist ein Projekt, welches von Forschern der Universität Wageningen in den Niederlanden entwickelt wurde. Ziel ist es, Pflanzen nachhaltig anzubauen. Damit meinen sie „regenerative, produktive und belastbare“ Pflanzen. „Die derzeitige Landwirtschaft ist teilweise einfach nicht zukunftssicher. Es gibt zu viele Monokulturen. Hunderte Hektar derselben Ernte werden am selben Ort angebaut. Wenn man viele der genetisch genau derselben Individuen nahe beieinander platziert, breitet sich beispielsweise eine Schädlingskrankheit sehr schnell aus“, fügt die Green Value SCE Genossenschaft hinzu.

Green Value SCE: Plastikmüll im weltweiten Vergleich

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zwanzig Unternehmen produzieren 55 Prozent des weltweiten Plastikmülls.

Suhl, 23.05.2021. „Laut Plastic Waste Makers Index sind zwanzig Unternehmen dafür verantwortlich, mehr als die Hälfte aller Einweg-Plastikmüllprodukte der Welt zu produzieren, die Klimakrise zu befeuern und eine Umweltkatastrophe zu verursachen. Zu den globalen Unternehmen, die für 55 Prozent der weltweiten Kunststoffverpackungsabfälle verantwortlich sind, gehören laut einer umfassenden neuen Analyse sowohl staatliche als auch multinationale Unternehmen, darunter Öl- und Gasriesen sowie Chemieunternehmen“, erklären die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Der Plastic Waste Makers Index zeigt zum ersten Mal die Unternehmen, die Polymere herstellen, die zu wegwerfbaren Plastikgegenständen werden, von Gesichtsmasken bis zu Plastiktüten und Flaschen, die am Ende ihrer kurzen Lebensdauer die Ozeane verschmutzen oder verbrannt oder auf Mülldeponien geworfen werden. Die Studie zeigt auch, dass Australien vor den USA, Südkorea und Großbritannien eine Liste von Ländern anführt, in denen pro Kopf die meisten Einweg-Plastikmüll erzeugt werden.

Seiten