Gebäudedämmung

Fachvereinigung Extruderschaum kritisiert Beschluss der Bauministerkonferenz

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine einseitige Ausrichtung auf Gebäudedämmung ist ein Klischee!
Es gibt 117% mehr Förderungen für Heizungsanlagen als für Dämmmaßnahmen.

Die Bauministerkonferenz der Länder hat im November 2021 einen Beschluss zur Änderung des Gebäudeenergiegesetzes gefasst, in dem sich dafür ausgesprochen wird eine „einseitige Ausrichtung an der Gebäudedämmung“ aufzugeben.
Gleich mehrere Verbände und Organisationen haben gegen diesen Beschluss protestiert. Der Beschluss der Bauminister sei realitätsfern, er widerspreche sämtlichen Studien der Wissenschaft darüber, wie der viertgrößte CO2 Produzent, der Gebäudebestand, seine Emissionen so stark verringern kann, dass die Klimaziele erreicht werden können.
Es gibt keine einseitige Ausrichtung an der Gebäudedämmung, das ist ein Klischee aus den Zeiten des Dämmbashings, so Nobert Buddendick, Geschäftsführer der Fachvereinigung Extruderschaum e.V. (FPX).