Flughafen

Airport Nizza: Innovative Lösung von SITA macht Flugaufkommen besser kalkulierbar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Airport Management-Tool ermöglicht genauere Planung und reduziert potenzielle Verzögerungen

Genf – 5. April 2017 – Der Flughafen Côte d'Azur in Nizza hat die Airport-Management-Lösung von SITA implementiert und strafft damit seinen Flugverkehr. Mit dem Planungstool können Abflüge besser kalkuliert und Verspätungen reduziert werden.

Der Flughafen verbessert die Steuerung seines Verkehrsaufkommens, indem er sein Pre-Departure-Sequencing (PDS)-Modul um das AirportPulse von SITA ergänzt. Mit dem intuitiven, intelligenten und von einer Instant-Messaging-Plattform betriebenen Portal können die verschiedenen Stakeholder Informationen und Daten schnell teilen und klare Entscheidungen treffen. Die bessere Übersicht ermöglicht es sowohl dem Flughafen selbst, als auch den Fluggesellschaften, der Bodenabfertigung und der Flugsicherung genauer zu planen und ihre Ressourcen gemeinsam effizienter zu nutzen.

Das PDS-Abflug-Management-Tool kalkuliert geplante Verkehrsströme und reduziert Transferzeiten. Dadurch gibt es weniger Warteschlangen vor den Start-und Landebahnen und weniger Staus auf den Flug- und Rollfeldern. Zudem hilft es dem Flughafen, seine Schalter und Gates besser zu nutzen und vermeidet damit Änderungen in letzter Minute. Und auch die Passagiere profitieren, da es zu weniger Verzögerungen und verpassten Anschlüssen kommt.

Airport Nizza: Innovative Lösung von SITA macht Flugaufkommen besser kalkulierbar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Airport Management-Tool ermöglicht genauere Planung und reduziert potenzielle Verzögerungen

Genf – 5. April 2017 – Der Flughafen Côte d'Azur in Nizza hat die Airport-Management-Lösung von SITA implementiert und strafft damit seinen Flugverkehr. Mit dem Planungstool können Abflüge besser kalkuliert und Verspätungen reduziert werden.

Der Flughafen verbessert die Steuerung seines Verkehrsaufkommens, indem er sein Pre-Departure-Sequencing (PDS)-Modul um das AirportPulse von SITA ergänzt. Mit dem intuitiven, intelligenten und von einer Instant-Messaging-Plattform betriebenen Portal können die verschiedenen Stakeholder Informationen und Daten schnell teilen und klare Entscheidungen treffen. Die bessere Übersicht ermöglicht es sowohl dem Flughafen selbst, als auch den Fluggesellschaften, der Bodenabfertigung und der Flugsicherung genauer zu planen und ihre Ressourcen gemeinsam effizienter zu nutzen.

Das PDS-Abflug-Management-Tool kalkuliert geplante Verkehrsströme und reduziert Transferzeiten. Dadurch gibt es weniger Warteschlangen vor den Start-und Landebahnen und weniger Staus auf den Flug- und Rollfeldern. Zudem hilft es dem Flughafen, seine Schalter und Gates besser zu nutzen und vermeidet damit Änderungen in letzter Minute. Und auch die Passagiere profitieren, da es zu weniger Verzögerungen und verpassten Anschlüssen kommt.

SITA gewinnt mit Drop&Fly-Lösung Design Award

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das modulare Design und die intuitive Benutzeroberfläche der Bag-Drop-Unit von SITA hat die Juroren überzeugt.

GENF – 16. März 2017 – Drop&Fly, die Bag-Drop-Unit von SITA, wurde für ihr modernes Design und ihre intuitive Benutzeroberfläche vom iF Design Award 2017 in der Kategorie Produkt/Öffentlicher Sektor ausgezeichnet.

Mit der einfach bedienbaren Benutzeroberfläche von Drop&Fly können Passagiere ihr Gepäck leicht und einfach aufgeben. Der kundenorientierte Self-Service ist schnell und in einem einzigen Schritt zu erledigen: Während die Passagiere ihren Gepäckschein ausdrucken, checken sie gleichzeitig ihr Gepäck ein. Das System kann vollständig an die Rahmenbedingungen eines jeden Flughafens angepasst werden und mit seiner hybriden Funktionsweise ist ein Moduswechsel zwischen Self-Service und Kundenschalter innerhalb von wenigen Sekunden möglich.

Der iF Design Award steht weltweit für exzellentes Design und bestätigt die Kompetenz von SITA, Form und Funktion auf beste Weise zu vereinen.

SITA - Smart Biometrics vom Check-in bis zum Boarding

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Passagiere sind eingeladen, den neuen Smart Path von SITA für eine sichere und bequeme Reise auszuprobieren

Genf – 16. März 2017 – Brisbane Airport, in Zusammenarbeit mit SITA und Air New Zealand, hat Australiens ersten Feldversuch für biometrische Gesichtserkennung gestartet und zeigt damit wie die Reise der Zukunft aussieht.

Die SITA Smart Path Technologie nutzt neueste Biometrie die es Passagieren ermöglicht, ihre persönlichen Reisedaten bei einem Self-Service-Kiosk beim Check-In einzugeben. Wenn sie bereit sind können sie dann ein automatisiertes Boarding-Gate nutzen, welches mit Gesichtserkennungstechnologie überprüft ob sie das entsprechende Flugzeug boarden dürfen.