Europa-Kreuzfahrten

Carnival Pride kreuzt auch 2023 in der „Alten Welt“ – US-Kreuzfahrtriese schickt erneut ein Schiff auf Europatournee

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) wird im übernächsten Jahr erneut die Carnival Pride nach Europa schicken. Wie schon während der Sommersaison 2022 kreuzt das bis zu 2.124 Passagieren Platz bietende Schiff dann auf verschiedenen Routen in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeerraum.

Der Startschuss für den Einsatz in der „Alten Welt“ fällt am 23. April 2023 in Tampa (Florida), von wo aus die Carnival Pride mit Ziel Barcelona aufbricht. Die zweiwöchige Atlantiküberquerung mit Stationen auf den Azoren, in Malaga und Barcelona ist ab 850 € zu haben.

Neben Barcelona nutzt der Cruiser während seines Europaaufenthaltes auch die Häfen von London (Dover) und Rom (Civitavecchia) als Ausgangspunkt für Kreuzfahrten von einer Dauer zwischen 10 und 15 Tagen. So führt beispielsweise Ende Mai 2023 eine Reise von der katalanischen Metropole aus u.a. über Gibraltar, Lissabon, Porto, Bilbao und Bordeaux in die englische Hauptstadt (13 Tage ab 1.101 €).

London wiederum ist Startpunkt mehrerer Fahrten durch Nord- und Ostsee. Dabei geht es entlang der Küsten Norwegens, durch die britische Inselwelt oder etwa ins Baltikum und nach Russland mit dem Highlight eines zweitägigen Aufenthaltes in St. Petersburg (13 Tage ab 1.373 €).

Princess Cruises präsentiert Europa-Programm 2023 – US-Reederei läuft mit fünf Schiffen über 30 Länder an

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Mit gleich fünf Schiffen will die amerikanische First Class-Reederei Princess Cruises (www.princesscruises.de) im Jahr 2023 ihr Europa-Programm bestreiten. Dabei wird der US-Anbieter 115 Destinationen in mehr als 30 Ländern ansteuern.

Im Fokus steht neben ein- bis zweiwöchigen Fahrten durch die Britische Inselwelt und Seereisen nach Skandinavien und zum russischen St. Petersburg (8 bis 29 Tage) auch ein vielfältiges Hochsee-Angebot im Mittelmeerraum. Einstiegshäfen für die 8- bis 23tägigen Cruises sind hier Barcelona, Rom, Athen sowie London. Die Ziele im Europäischen Nordmeer und an den Küsten der Ostsee werden von Kopenhagen und London aus angelaufen.

Aber auch wer Häfen in der „Alten Welt“ mit einer Atlantiküberquerung kombinieren möchte, wird im 2023er-Programm von Princess Cruises fündig. So geht es z.B. am 23. November von Rom aus mit der Island Princess in Richtung Fort Lauderdale. Während der 29-tägigen Kreuzfahrt macht das Schiff u.a. Station in Athen, Jerusalem, Salerno, Malaga und Casablanca, ehe der Kurs über den „Großen Teich“ gen Florida führt.

Frühlings-Sale bei Princess Cruises – Top-Angebote für 2022 – Vor allem Europa-Kreuzfahrten stark reduziert

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Bis 31. März buchen, Geld sparen und sich auf eine Hochseereise im kommenden Jahr freuen. Mit dem Frühlings-Sale bietet die amerikanische First-Class-Reederei Princess Cruises (www.princesscruises.de) ihren Kunden eine gute Gelegenheit, die nächste Kreuzfahrt zu Sonderkonditionen zu reservieren.

Kräftig reduziert präsentieren sich vor allem die Preise für Reisen durch europäische Gewässer. Dort setzt Princess 2022 gleich fünf Schiffe ein, darunter mit der Enchanted Princess auch den jüngsten Flottenneubau, der erst im Oktober des vergangenen Jahres übernommen wurde.

Das Flaggschiff wird von Kopenhagen aus in zwölf Tagen weitere skandinavische Häfen sowie das russische St. Petersburg anlaufen (ab 1.353 €). In wärmeren Regionen ist die Regal Princess unterwegs. Ab Rom, Athen und Barcelona geht es auf verschiedenen Routen durchs Mittelmeer (z.B. acht Tage ab 795 €).

Crown und Sky Princess starten vom englischen Southampton aus zu Fahrten durch die britische Inselwelt und das Mittelmeer sowie nach Nordeuropa. Eine achttägige Kreuzfahrt ist hier bereits ab 860 € zu haben.

Die Sonderraten gelten aber nicht nur für Europa. Auch Kreuzfahrten in anderen Regionen dieser Welt werden im Zuge der Aktion zu vergünstigten Konditionen angeboten.

Princess kreuzt mit den neuesten Schiffen in der Alten Welt – Medallion Class überall an Bord – Programm für 2021 vorgestellt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Princess Cruises wird im Kreuzfahrtjahr 2021 mit gleich fünf Schiffen in europäischen Gewässern unterwegs sein. Mehr noch: Mit der Sky Princess (Jungfernfahrt am 20. Oktober 2019) sowie der Enchanted Princess (Indienststellung am 19. Juni 2020) sind zudem die beiden jüngsten und modernsten Flottenmitglieder in der Alten Welt im Einsatz. Komplettiert wird das Quintett durch Crown, Island und Grand Princess.

Gemein ist allen Schiffen, dass ihre Passagiere Medallion Class-Urlaub genießen können. Mit Hilfe innovativer Technik und dem Ocean Medallion als digitales Herzstück sind so zahlreiche personalisierte Services online nutzbar. Und das alles ohne zusätzliche Kosten.

Insgesamt bietet das Europa-Angebot von Princess Cruises im Jahr 2021 nicht weniger als 180 Kreuzfahrten, bei denen auf 63 verschiedenen Routen 108 Häfen in 31 Ländern angelaufen werden. Zur Auswahl stehen u.a. verschieden lange (8,12,15 und 22 Tage) und kombinierbare Mittelmeerfahrten der Enchanted Princess ab Barcelona, Rom oder Athen. Zudem zwölftägige Skandinavien- und Russland-Fahrten der Sky Princess ab Kopenhagen.

Ein besonderes Highlight erwartet die Passagiere von Grand Princess und Island Princess, die – obwohl auf unterschiedlichen Routen unterwegs – am 21. Juni 2021 am nördlichen Polarkreis Mitternachtssonne sowie den längsten Tag des Jahres erleben werden.