Erdgas

Gaspreise um 6,1% in einem Jahr gestiegen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Gaspreise für private Verbaucher haben sich im Jahresverlauf um 6,1% verteuert. Hauptgrund dafür sind gestiegene Beschaffungskosten.

Gaskunden mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh müssen im Vergleich zum Vorjahr 6,1% mehr für ihr Erdgas ausgeben. Das ist ein Plus von 76€ auf der Gasrechnung.
Während die Kosten für Beschaffung und Vertrieb um 10% gestiegen sind, blieben die Kosten für die Netznutzung nahezu unverändert[+1%]. Steuern und Abgaben sind aufgrund der Mehrwertsteuer um 5% gestiegen.

Preisveränderung für Gaskunden im EFH mit 20.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch:

– Anstieg der Kosten für Beschaffung und Vertrieb um 10% angestiegen auf 3,07 ct/kWh
– leichter Anstieg der Netzentgelte um 1% auf 1,55 ct/kWh
– Steuern und Abgaben steigen um 5% auf 1,57 ct/kWh

Gaspreiszusammensetzung 2019:

– Beschaffung und Vertrieb 50%
– Netzentgelte, Messung, Abrechnung 25%
– Steuern und Abgaben 25%

Gaspreisentwicklung:

Der Gaspreis sank 8 Jahre lang kontinuierlich. Zahlten Verbraucher 2012 noch 6,77 Cent für die Kilowattstunde Gas, waren es 2018 nur noch 5,81 Cent. Damit sank die Gasrechnung einer Familie im Eigenheim mit einem Gasverbrauch von durchschnittlich 20.000 kWh|Jahr um 192 Euro.

ECN ENERGIE GMBH MIT EIGENER ENERGIEMARKE – VERMARKTUNG AUSSCHLIESSLICH ÜBER HANDVERLESENE LIZENZPARTNER

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wiesmoor - Der Energiedienstleister ECN Energie GmbH ist mit eigenen Produkten im Energievertrieb aktiv. Bislang vertrieb das Unternehmen über seine Unternehmensschwestern ECN Energy Vertriebs GmbH und Deutsche Energie Marketing GmbH (DEM) Strom- und Gasprodukte im Auftrag von Energieversorgern.
Jetzt ist Ökostrom- und klimaneutrales Erdgas unter der eigenen geschützten Marke „Strom│Gaswerk“ hinzugekommen. "Wir werden erstmals in der Energiebranche eine Lösung anbieten, die es so im deutschen Energievertrieb und auf dem Energiemarkt nicht gibt - führen ECN ENERGIE-Geschäftsführer Horst Eisenhauer und Vertriebschef Henning Schmidt im Gespräch mit EnergyPress aus.

CNG-Tankstellen-App für Europäer – Datenbestand mit 3.000 CNG-Stationen in fünf Sprachen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München. Vor gut einem Jahr startete das neutrale Verbraucherportal gibgas.de die deutsche CNG-App für Smartphones und Tablets. Die zugrunde liegende Datenbank enthält die mehr als 3.000 öffentlich zugänglichen CNG-Tankstellen in 33 Ländern Europas. Jetzt gibt es eine Neuauflage in fünf Sprachen, neben Deutsch sind das Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. „Europaweit wächst die Tankstelleninfrastruktur kontinuierlich – und damit auch die Zahl der potenziellen Nutzer“, erklärt Portal-Geschäftsführerin Birgit Maria Wöber. „Mit der sprachlichen Erweiterung unserer App bedienen wir die Bedürfnisse nahezu aller europäischen CNG-Fahrer. Sie profitieren von unserem stets aktualisierten Datenbestand ohne sprachliche Barriere.“ Begleitend gibt es unter http://cngapp.gibgas.de/ auch eine neue Website mit allen Erläuterungen zur App-Nutzung und zum technischen Support.Interaktiver Datenbestand