Enchanted Princess

Von LA nach Fidschi – Princess Cruises mit bislang größtem Angebot ab amerikanischen Häfen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Am 11. August startet Princess Cruises (www.princesscruises.de) in Europa den Rollout für das bislang größte Kreuzfahrtangebot der Reederei mit Start ab amerikanischen Häfen. Von gleich sieben US-Ports sticht die Princess-Flotte in der Saison 2023/24 in See, um auf 47 unterschiedlichen Routen insgesamt 214 Kreuzfahrten zu unternehmen. Angefahren werden dabei Ziele in der Karibik, an der US-Westküste, in Mittelamerika und Mexiko sowie im pazifischen Raum.

Dabei wird auch zum ersten Mal auf einer Princess Kreuzfahrt ab/bis Los Angeles Fidschi angelaufen. So steuert die Sapphire Princess auf Ihrer 32tägigen Seereise nicht nur Destinationen auf Hawaii, Französisch-Polynesien und Samoa an, sondern mit Suva auch die Hauptstadt des Inselstaates Fidschi.

Wer einmal eine totale Sonnenfinsternis erleben möchte, hat hierzu am 8. April 2024 an Bord der neuen Discovery Princess (Jungfernfahrt im Januar 2022) während deren zehntägiger Fahrt entlang der Mexikanischen Riviera beste Gelegenheit. Ein- und Ausstiegshafen ist auch hier Los Angeles.

Natürlich spielt auch die Karibik bei Princess eine wichtige Rolle. Nicht weniger als sieben Schiffe der Flotte sind dort auf 18 unterschiedlichen Routen im Einsatz. Darunter auch die Enchanted Princess, die von Fort Lauderdale aus zu zehntägigen Cruises in die Östliche Karibik mit Aufenthalten u.a. in Antigua, Saint Lucia, Dominica oder Martinique.

Enchanted Princess auf neuen Routen in ihrer ersten Europa-Saison – Southampton ersetzt Kopenhagen als Starthafen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Princess Cruises (www.princesscruises.de) wird die Enchanted Princess in diesem Sommer nicht auf den ursprünglich geplanten Ostsee-Kreuzfahrten mit Anläufen russischer Häfen einsetzen. Vor dem Hintergrund des aktuellen Ukraine-Konflikts hat die US-amerikanische Reederei jetzt ein neues Routing für den 3.660 Passagieren Platz bietenden Cruiser vorgestellt.

War für die europäische Premierensaison des Schiffs bisher Kopenhagen als Start- und Zielhafen vorgesehen, so wird die Enchanted Princess nun zwischen 4. Mai und 22. August in Southampton den Anker lichten. Im Angebot befinden sich insgesamt zwölf Fahrten von vier bis 22 Tagen. Die längste Reise führt das Schiff über Skandinavien, die Britischen Inseln und die Azoren bis New York. Der Kurztrip nach Rotterdam und die Kanalinsel Guernsey.

Weitere Ziele der Enchanted Princess sind die Kanarischen Inseln, die
klassischen Mittelmeer-Destinationen Spanien, Frankreich und Portugal sowie Island.

Weitere Informationen und Buchung auf www.princesscruises.de oder in den Reisebüros.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de

Unbeschwertes Kreuzfahrt-Buchen: Princess Cruises lockert Stornobedingungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Auch wenn Princess Cruises Pandemie bedingt Kreuzfahrten in verschiedenen Regionen (Japan, Australien) bis in den Herbst oder gar ans Jahresende verschoben hat, bereitet sich die Reederei intensiv auf einen möglichst baldigen Restart vor. Passagiere erwartet dabei ein umfassendes Hygienekonzept an Bord, das höchstmögliche Sicherheit bietet.

„Safe“ sollen Gäste auch mit ihrer Buchung sein. Wer bis zum 30. Juni eine Kreuzfahrt mit Abfahrt bis Ende 2021 reserviert, profitiert von gelockerten Stornobedingungen. Bis 61 Tage vor Abreise kann gegen eine Bearbeitungsgebühr von 100 € vom Reisevertrag zurückgetreten werden. Sie entfällt für jene, die statt der Erstattung der geleisteten Anzahlung einen bis Ende 2022 gültigen Gutschein für eine künftige Kreuzfahrt akzeptieren.

Hierunter finden sich u.a. auch die Europa-Angebote der amerikanischen First-Class-Reederei, die 2022 breit gefächert sind. Nicht weniger als fünf Schiffe setzt Princess Cruises im kommenden Jahr hier ein. Unter anderen auch das aktuelle Flaggschiff Enchanted Princess, das erst im Herbst 2020 seine Jungfernfahrt absolvierte.

Auf dem europäischen Routenplan der Princess-Flotte stehen Reisen durch die Ostsee, entlang der britischen Inseln sowie nach Nordeuropa und in den Mittelmeerraum.

Weitere Informationen und Buchung auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros.

Princess goes Jazz – Jüngste Neubauten bieten mit der „Take 5“ - Lounge erste Jazz-Arena auf See

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – 60 Jahre nachdem das Dave-Brubeck-Quartett einen der wohl bekanntesten Evergreens der Jazz-Geschichte erstmals intonierte, feiert „Take 5“ im kommenden Oktober eine ganz besondere Premiere. Mit Eröffnung der gleichnamigen Musik-Lounge an Bord ihrer jüngsten Flottenmitglieder präsentiert Princess Cruises die erste und bislang einzige Jazz-Arena auf See.

So erwartet die Gäste der Sky Princess (Jungfernfahrt am 20. Oktober) sowie der Enchanted Princess (Indienststellung am 19. Juni 2020) im „Take 5“ ein Musik- und Performance-Erlebnis der ganz besonderen Art. Mit Live-Auftritten arrivierter Künstler und multimedialen Sessions werden die unterschiedlichen Stile des Jazz im Rahmen von speziellen Themenabenden auf die Bühne gebracht. Dabei führt die musikalische Reise die Passagiere vom New York der Prohibitions-Ära über die von Big Band-Jazz und BeBop dominierten 40er Jahre bis in die heutige Zeit.

Neben „amerikanischem“ Jazz fällt der Blick aber auch auf die afro-kubanischen Varianten. Musik und Tanz sind hier Zwillinge, weshalb Zuhörer vor der Show die Chance nutzen und am angebotenen Salsa-Unterricht teilnehmen sollten.

Mit Einführung der Signature Lounge „Take 5“ auf Sky und Enchanted Princess eröffnet sich deren Gästen ein faszinierender Kosmos, der neben ganz viel Musik auch Jazz-Workshops sowie jede Menge Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Klangwelten des Genres bereithält.

Phantom Bridge: Princess Cruises präsentiert Escape Room-Spiel für die ganze Familie – Debüt auf der neuen Sky Princess

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Mit der „Phantom Bridge“ bietet Princess Cruises auf den Schiffs-Neubauten Sky Princess (Jungfernfahrt Oktober 2019) und Enchanted Princess (Juni 2020) erstmals ein Escape Room-Spiel für Passagiere aller Altersklassen.

Bei dem interaktiven, längstens rund 25 Minuten dauernden Erlebnis müssen Teams aus bis zu sechs Personen versuchen, ein digitales Schiff erfolgreich durch vergangene und künftige Zeiten zu manövrieren. Dabei sind intellektuelle Aufgaben ebenso zu meistern wie physische. Nur unter Einsatz von Geduld, Geschicklichkeit und logischem Denken erreicht man das Ziel: Den Schlüssel zu finden, der die Tür von der Brücke zurück in die „Freiheit“ öffnet.

Ausgelegt ist Phantom Bridge für Spieler aller Altersklassen, so dass Familien und Freunde problemlos miteinander agieren können. Das Spiel bietet eine Reihe unterschiedlicher Levels und Zeiträume und damit über 700 mögliche Varianten. So sind auch bei mehrmaliger Wiederholung Unterhaltung und Spannung garantiert.

Premiere feiert Phantom Bridge, das Teil des neuen „Experience Canters“ auf Deck 16 sein wird, im Dezember auf der Sky Princess.

Weitere Infos und Buchung auf www.princesscruises.de sowie im Reisebüro.