Depressionen

Schöne Ostertage „ohne Depressionen“ wünschen Gerda und Jutta

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Es ist ein schwieriger Schritt, anzuerkennen, dass man ein Problem hat, wenn man an Depressionen leidet. An Festtagen wie „Ostern“ oder „Weihnachten“ haben es depressive Menschen noch schwerer. Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com.

Was könnte man tun, wenn sich ein schwarzes Loch öffnet und die Motivation im Keller ist, wo sich die Kisten mit voller ungelöster Probleme stapeln?
Was könnte man tun, wenn man gar nicht mehr weiß, wo man anfangen sollte und welches Problem man zuerst lösen kann?
Wenn NICHTS mehr eine Bedeutung hat und die Welt nur noch grau ist…
… dann gibt es zum Glück immer noch eine Menge Möglichkeiten, Depressionen anzugehen.
Kraft und Motivationen finden Sie in den zwei Ratgebern der Autorinnen:
Gerda Gutberlet-Zerbe und Jutta Schütz

Ratgeber für Depressionen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Fast alle Patienten mit schweren Depressionen haben Selbsttötungsgedanken. In Deutschland gibt es zirka 5 Millionen Menschen, die an Depressionen erkrankt sind. Für das Jahr 2020 schätzen Experten eine tendenzielle Steigerung. Somit liegt die DEPRESSION an 4. Stelle der wichtigsten Erkrankungen. Im Lebensalter zwischen 25 und 45 Jahren werden Depressionen gehäuft diagnostiziert. Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com.

Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen leidet, braucht sich schuldig zu fühlen. Die Gefahr von Suizidversuchen ist groß.

Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen an, könnte bereits eine Depression vorliegen.

Buchdaten:
Depressionen verstehen
Ratgeber für Hilfesuchende
Autorin: Jutta Schütz
Verlag: Books on Demand
1. Auflage: (Dezember 2015)
ISBN-10: 3739220163
ISBN-13: 978-3739220161
Taschenbuch: 144 Seiten - € 8,99
Kindle: 6,99

Seiten