Botanische Gärten

Gartenfantasien am Lago Maggiore – und Tee

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der 15. Garten- und Buchsalon Editoria e Giardini vom 12. bis zum 20. September in Verbania gewährt seltene Einblicke in phantastische Gärten des Lago Maggiore und seinen Tee.
Der Lago Maggiore lockt seit Langem Touristen in den Norden Italiens. Majestätisch und romantisch schön erstreckt er sich am Fuße der Alpen. Ein einzigartiges Mikroklima lässt hier botanische Schätze gedeihen mit Kamelien und Zitrusfrüchten und ausladenden exotischen Bäumen. Seit dem 18. Jh. hat sich der Lago Maggiore zu einem Magneten für Liebhaber der Gartenbaukunst entwickelt, die hier herrliche Parks und Villen errichten konnten.
Ganz in dieser Tradition findet in Verbania in der Villa Giulia vom 12. bis zum 20. September der 15. Garten- und Buchsalon Editoria e Giardini statt. Die Idee hinter dieser Biennale ist, am See nicht nur exzellente Bücher und Verlage zum Thema Garten zusammenzubringen, sondern die Gartenbaukunst in ihrer Pracht erlebbar zu machen. Die Villa Giulia selbst ist dafür das beste Beispiel und allein schon einen Besuch wert: Das ursprüngliche, im Jahre 1847 von Bernardino Branca, dem Erfinder des Likörs Fernet, errichtete Gebäude erhielt zusammen mit der beeindruckenden Uferbefestigung gegen Ende des 19. Jh. seine heutige Form.