Automobiltechnik

Kithara mit Echtzeit für PCAN-USB-FD-Adapter

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software unterstützt mit der Echtzeit-Umgebung RealTime Suite nun auch den PCAN-USB-FD-Adapter von PEAK Systems. Kithara baut damit zudem die bereits jahrelange Kooperation mit dem Darmstädter Unternehmen aus.

Dank der Zusammenarbeit zwischen PEAK Systems und Kithara Software sowie ausgiebiger Tests kann der PCAN-USB-FD-Adapter jetzt mit Echtzeiteigenschaften verwendet werden. Der Adapter ermöglicht die Anbindung an CAN-FD- und LIN-Netzwerke mit bis zu zwei Anschlüssen über die USB-Schnittstelle eines Computers. Grundlage für die Unterstützung des Adapters mit Kithara RealTime Suite sind die bereits bewährten Echtzeitfunktionen für CAN/CAN-FD sowie USB.

„Eine breite Hardwareunterstützung unserer Software ist für Kithara schon immer von großem Stellenwert gewesen. Dabei setzen wir auf die Zusammenarbeit mit namhaften Hardware-Herstellern wie PEAK Systems. Hierdurch sind wir in der Lage, konkrete Hardware-Empfehlungen gegenüber unseren Kunden auszusprechen, um so auch Funktionalität und Leistung im Zusammenspiel mit unserer Software zu optimieren“, erläuterte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer von Kithara Software.

Echtzeiteigenschaften für Schnittstellen wie CAN, CAN-FD sowie FlexRay werden häufig bei Entwicklung und Anwendung von Automobil-Testsystemen eingesetzt. Hierbei können einzelne Komponenten oder ganze Hardwaresysteme mittels extrem schneller und garantierter Reaktionszeiten unter Realbedingungen getestet und ausgewertet werden.

BroadR-Reach Ethernet in Real-Time

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, Vorreiter für PC-basierte Echtzeit, gibt die Unterstützung von BroadR-Reach bekannt. Mit Echtzeiteigenschaften für den BroadR-Reach-Standard können Automobilentwickler physische Ethernet-Netzwerke in Fahrzeugen direkt ansteuern und testen.

Mit der Implementierung von BroadR-Reach-Ethernet in die Funktionsbibliothek »RealTime Suite« erweitert das Berliner Softwareunternehmen sein wachsendes Portfolio für den Bereich Automotive. Durch garantierte Reaktionszeiten mit dem Kithara Echtzeitsystem lassen sich Daten über die Ethernet-Übertragungsschicht präzise erfassen und in anspruchsvolle Testprozesse einbetten.

“Ethernet wird zweifelsohne im Auto der Zukunft einen festen Platz einnehmen. Mit der Unterstützung von BroadR-Reach schaffen wir nun die Brücke zwischen unseren leistungsfähigen Echtzeit-Ethernettreibern und der modernen Fahrzeugvernetzung. Wir arbeiten dabei eng zusammen mit den wichtigsten Branchenvorreitern, die den Vorteil der Echtzeitfunktionen von Kithara zum Testen von informationstechnischen Automobiltechnologien erkannt haben.“, erklärt Uwe Jesgarz, Geschäftsführer der Kithara Software GmbH.

Student Edition für die »RealTime Suite« angekündigt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, Spezialist für PC-basierte Echtzeit, wird für das kommende Wintersemester 2017 die “Student Edition“ der »RealTime Suite« für Universitäten und Hochschulen bereitstellen. Mit vollem Funktionsumfang ermöglicht diese Version einen einfachen Einstieg in die Programmierung von Echtzeitfunktionen.

Die Kithara »RealTime Suite« ist seit langem nicht nur in industriellen Bereichen vertreten sondern ebenso in Bildung und Forschung. Aufgrund großer Nachfrage wird mit der Student Edition deshalb eine kostenfreie Version der Echtzeit-Funktionsbibliothek zur Verfügung gestellt.

“Harte“ Echtzeit wird vermehrt auch in wissenschaftlichen Softwareanwendungen eingesetzt. Mit den Funktionen der »RealTime Suite« lassen sich garantierte Reaktionszeiten für anspruchsvolle Einsatzgebiete wie Robotik, Laborautomatisierung oder Machine Vision umsetzen, ohne auf spezielle Hardware zurückgreifen zu müssen. Die »RealTime Suite« ermöglicht Lehrinstituten so eine flexible Implementierung von High-End-Echtzeitleistung, ohne den sonst anfallenden Ressourcen- bzw. Zeitaufwand.

“Kithara konnte schon seit längerem feststellen, dass die »RealTime Suite« bei dem Einsatz von Echtzeiteigenschaften als Bindeglied zwischen Forschung und Industrie gilt. Mit der Student Edition wollen wir dieses Verhältnis weiter festigen, um so noch näher mit akademischen Bereichen zusammenzuarbeiten.“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer der Kithara Software GmbH.

Schnellstraße für Big Data

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, Spezialist für PC-basierte Echtzeit unter Windows, hat mit dem Storage Module eine wegweisende Methode zur schnellen Echtzeitdatenspeicherung über SSD-Laufwerke in die »RealTime Suite« integriert. Gerade industrielle Echtzeitanwendungen in Prüf- und Testumgebungen, besonders mit Big-Data-Anforderungen, profitieren von den erhöhten Lese- und Speichergeschwindigkeiten.

Die Echtzeitfunktionen von Kithara sind bereits seit langem bei anspruchsvollen Messtechnikanwendungen im Einsatz. Mit dem Storage Module lassen sich für Solid-State-Drives über die NVMe-Schnittstelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von deutlich über 1 GByte/s umsetzen. Es ergänzt somit optimal Prüfsysteme, die große Datenmengen in Echtzeit erfassen und verarbeiten müssen. Mit UDF wird zudem ein leistungsfähiges Dateisystem bereitgestellt, wodurch auch Packet-Writing optimal eingesetzt werden kann.

“In vielen Echtzeit-Applikationen besteht die Notwendigkeit, große Mengen an Informationen schnell mit dem Datenträger auszutauschen, da hier oft mit hohen Frequenzen und Datenauflösungen gearbeitet wird. Für industrielle Anforderungen war hierbei bislang die mögliche Datenrate selbst mit SSD-Laufwerken stark begrenzt. Das Storage Module setzt genau dort an, wo das Speichersystem vorher den Flaschenhals innerhalb der Echtzeit-Datenkommunikation darstellte.“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer der Kithara Software GmbH.

Kithara Software feiert 20-jähriges Jubiläum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, führender Echtzeitspezialist für industrielle Anwendungen, feiert sein 20-jähriges Bestehen. Bei diesem Anlass schauen Gründer, Angestellte, Kunden sowie Geschäftspartner ebenso in die Vergangenheit des Unternehmens wie auf die zukünftige Entwicklungsstrategie und Schwerpunktsetzung des Berliner Softwarehauses.

Seit der Gründung im Mai 1996 hat sich Kithara Software im Laufe der vergangenen Jahre zu einem der wichtigsten Namen für Echtzeit unter Windows herausgestellt und ist somit einer der Hauptakteure für den Einsatz Windows-basierter Anwendungen bei anspruchsvollen Industrie-Projekten. Von den Anfängen mit Tools für hardwarenahe Programmierung entwickelte sich mit Ethernet-Treibern und darauffolgend EtherCAT in Echtzeit schnell ein Fokus auf industrielle Automatisierung, der bis heute zentraler Schwerpunkt des Unternehmens ist. Durch immer weitere Unterstützung zusätzlicher Schnittstellen und Hardware lassen sich mit der Funktionsbibliothek “RealTime Suite“ Echtzeiteigenschaften in immer mehr industrielle Anwendungsgebiete integrieren.

Kithara auf der Vision Show 2016 in Boston

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, Innovationsschmiede für industrielle Softwarelösungen, wird auch dieses Jahr an der AIA Vision Show im Boston Hynes Convention Center vom 3.–5. Mai, als Aussteller teilnehmen. Am Messestand 1035 bietet Kithara interessierten Besuchern einen Einblick in die neuesten softwarebasierten Machine-Vision-Lösungen.

Uwe Jesgarz, Geschäftsführer von Kithara verkündete: „Wir sind zuversichtlich, dass die Teilnahme an dieser wichtigen Messe auch dieses Jahr ein voller Erfolg wird und wir weiterhin unsere globale Präsenz im Bereich softwaregestützter Bildverarbeitung ausweiten können.“

Auf einer von Nordamerikas größten Messen für Machine Vision sowie für industrielle Bildverarbeitungskomponenten und -systeme präsentiert das Berliner Unternehmen Software-Lösungen für die Echtzeit-Bilderfassung mit GigE Vision und USB3 Vision, Echtzeit-Bildverarbeitung mit HALCON und OpenCV sowie EtherCAT-basierte Automatisierung. Darüber hinaus werden die zahlreichen Funktionen der gerade erschienenen »RealTime Suite« 10 demonstriert.

Die AIA, weltweit führender Handelsverband im Bereich industrieller Bildtechnik, gibt seit 1996 in Boston Branchenvertretern eine Plattform zum Vorstellen der neusten Bildverarbeitungstechnologien und -lösungen. Anwendung finden diese Technologien in den verschiedensten Industriezweigen, wie z.B. Automatisierung, Automobiltechnik, Biotechnik, Sicherheitstechnik und alternative Energien.

Tesla Motors ist 2016 wieder auf der CWIEME vertreten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach seinem gefragten Seminar auf der CWIEME Chicago im Oktober des vergangenen Jahres wird Dr. Konstantinos Laskaris, der verantwortliche Motorenentwickler von Tesla Motors, mit anderen führenden Experten im Bereich des Entwurfs und der Herstellung von Elektromotoren und Transformatoren am Seminarprogramm der CWIEME Berlin im Mai 2016 teilnehmen.

Elektrofahrzeuge haben einen beachtlichen Weg zurückgelegt, seitdem Tesla Motors im Jahr 2003 gegründet wurde. Nach der Markteinführung seines mittlerweile legendären Roadster im Jahr 2008, seiner ersten Limousine – Model S – im Jahr 2012 und dem Crossover-Auto Model X im Jahr 2015 sind inzwischen mehr als 50.000 Fahrzeuge des Unternehmens in mehr als 30 Ländern weltweit auf den Straßen unterwegs. Die Fahrzeuge von Tesla werden für deren Leistungsvorteile gegenüber herkömmlichen, mit Verbrennungsmotoren angetriebenen Autos sehr gelobt, da diese sehr effizient, ruhig und vibrationsfrei laufen, eine sehr hohe Leistungsdichte aufweisen und eine unmittelbare und direkte Reaktion auf Impulse geben. Noch bleiben aber Fragen hinsichtlich der Reichweite und der Kosten von Elektrofahrzeugen offen, die Dr. Konstantinos Laskaris, der verantwortliche Motorenentwickler von Tesla Motors, nun durch seine Teilnahme auf der bevorstehenden CWIEME Berlin für Spulenwickeltechnik, Isolierung und elektrische Fertigung auszuräumen hofft.

Die »RealTime Suite« geht in die nächste Phase

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, Innovationsschmiede für industrielle Softwarelösungen, hat die 10. Version der »RealTime Suite« veröffentlicht. Die neueste Version der Echtzeiterweiterung für Windows wird eine Vielzahl an Neuerungen mit sich bringen, die eine optimierte Entwicklungsbasis für die Funktionsbibliothek schaffen.

Version 10 ermöglicht eine hohe Skalierbarkeit von unterstützten Entwicklungsplattformen. Das Kithara Echtzeitsystem lässt sich nun erstmals auf Mehrfachprozessor-Hochleistungsrechnern mit NUMA-Architektur verwenden. Selbst über 100 CPU-Kerne oder mehrere Terabyte an RAM stellen so kein Problem mehr dar. Zudem wird die Signierung mit SHA-256 eingeführt, um die Sicherheit von Installationsdateien zu verstärken.

Für effiziente Entwicklungsprozesse beinhaltet das MultiTasking Module bereits den Dedicated Mode, mit dem sich Echtzeitaufgaben auf separate CPU-Kerne verteilen lassen. Gleichzeitig erhält das neue Network Module sämtliche Funktionen für echtzeitfähige Kommunikation über Raw-Ethernet sowie UDP und TCP. Zusätzlich werden Entwicklungstools, zur verbesserten Leistungs- oder Fehleranalyse, direkt an entsprechende Softwarepakete gebunden.

Die meisten Anpassungen erleichtern Entwicklern die Implementierung von Echtzeitfunktionen in ihre Anwendungen, während für Kithara eine effizientere Umsetzung von Neu- und Weiterentwicklungen ermöglicht wird.

FlexRay im Echtzeit-Kontext

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, führender Wegbereiter für industrielle Softwarelösungen unter Windows, hat die Unterstützung des Netzwerkprotokolls FlexRay in die hauseigene Echtzeiterweiterung integriert. Das für die Automobilvernetzung verwendete Feldbussystem lässt sich so mit harten Echtzeiteigenschaften ansteuern, was beispielsweise in der Entwicklung von Prüfständen zum Einsatz kommt.

Nachdem bereits die in der Automobilindustrie verwendeten Protokolle CAN und LIN innerhalb der »RealTime Suite« verwendet werden können, wird nun auch FlexRay mit garantierten Reaktionszeiten innerhalb des Kithara Echtzeitsystems unterstützt.

“Durch die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung von mechatronischen Systemen erhält auch FlexRay immer mehr Einzug in das moderne Automobil, da es eine für neuere Anwendungen nötige hohe Übertragungsrate besitzt. Echtzeitfähigkeit für FlexRay wiederum erlaubt eine hochpräzise Analyse der Kommunikation innerhalb entsprechender Komponenten oder Gesamtsysteme“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer der Kithara Software GmbH.

Kithara auf der Automotive Testing Expo in den USA

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kithara Software, Spezialist für Echtzeit in Automobil-Test-Systemen, wird auf der Automotive Testing Expo in Michigan vom 20. – 22. Oktober als Aussteller teilnehmen. Am Stand 2020 stellt das Berliner Unternehmen die neuesten Innovationen für Software-basierte Automatisierungslösungen einschließlich Echtzeit für Automobil-Messtechnik und -prüfstände sowie Echtzeit-Bildverarbeitung vor.

Für Kithara ist die amerikanische Automobilindustrie ein wichtiger Abnehmermarkt für Echtzeitlösungen mit Automatisierungsschwerpunkt. Neben der industriellen Bildverarbeitung sind damit besonders die Neuentwicklungen von Kithara für den Bereich Automobilvernetzung ein Hauptgrund für die Teilnahme in Novi, Michigan.

Auf Nordamerikas größter Veranstaltung für Automobil-Prüftechnik stellt Kithara erstmalig die neuen Module der »RealTime Suite« für den Automotive-Bereich vor. Mit der Echtzeiterweiterung für Windows lassen sich so garantierte Reaktionszeiten im Mikrosekundenbereich für die Automobil-Bussysteme FlexRay, CAN und LIN erreichen. Einsatz findet dies vor allem bei automatisierten Prüfsystemen, bei denen ein externer Rechner für die Steuerung sowie für die präzise Erfassung von Messdaten verwendet wird.