ätherische Öle

Entspannungs-Expertin Agnes Wehr (SleepWELL) über Ernährung und Schlaf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

„Einseitige Ernährung kann auch guten Schlaf beeinflussen“.

„Jeder kennt die Binsenweisheit: „Nach dem Essen sollst Du ruh‘n oder tausend Schritte´ tun. Viel weniger bekannt ist, dass heutige Ernährung auch zu Schlaflosigkeit führen kann. Zuviel Zucker etwa kann bedeuten, dass die zur Regeneration notwendige Ruhephase gestört ist. Fast Food ist schnell zur Hand, hilft aber eventuell nicht, schnell erholsamen Schlaf zu finden“, sagt Agnes Wehr, Entspannungs-Expertin und Geschäftsführerin der Agnivela GmbH (SleepWELL).

„Ätherische Öle können in den Schlaf helfen, ohne mögliche Nebenwirkungen wie andere Schlafmittel“.

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Entspannungs-Expertin Agnes Wehr (SleepWELL) über Aromatherapie und Schlaf

„Eine Aromatherapie mit ätherischen Ölen ist eine Möglichkeit, Schlafproblemen zu begegnen, ohne das Risiko von Nebenwirkungen anderer Schlafmittel“, sagt Agnes Wehr, Entspannungs-Expertin und Geschäftsführerin der Agnivela GmbH (SleepWELL).Sie verweist auf Dr. Eudene Kathryn Harry vom Oasis Wellness & Rejuvenation Centerin in Orlando, Florida (Shape Magazin, 11/20219).

So könne etwa der in vielen Babyprodukten genutzte Lavendel als Aromatherapie schlafstörenden Stress oder Angstzustände zurückdrängen. US-Studien mit Elektroenzephalogramm- (EEG-) Tests als auch Magnetresonanztomographien hätten gezeigt, dass Lavendelöl in der Lage sei, dank Inhalation die Gehirnaktivität zu beruhigen. Auch andere ätherische Öle können helfen, schneller einzuschlafen, tiefer und länger zu schlafen.

Naturessenzen statt offenem Fenster zur Natur: Entspannter Schlaf in heißer Sommernacht

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Studie untersucht Zusammenhang von Lärm und Schlaf

Fenster auf - Fenster zu? Diese (Glaubens-) Frage berührt zur Sommerzeit nicht nur Ehepaare, sondern auch Forscher der Mainzer Johannes Gutenberg Universität. Sie machen sich kritisch heran an den Mythos vom „Gesunden Schlaf bei frischer Luft“: Danach ist ein geöffnetes Fenster dem erholsamen Schlaf nicht unbedingt zuträglich, da der Außen-Lärm die Entspannung stören kann. So setzen nächtliche Störgeräusche den Menschen unter Stress. Der Schlaf verliert an erholsamer Kraft. Immerhin 51 Prozent der Deutschen, so eine andere Befragung des Markt- und Trendforschungsinstituts Ears and Eyes in Hamburg, vertrauen auf guten Schlaf bei offenem Fenster.

Die Mainzer Forscher raten denjenigen zu Ohrstöpseln, die nicht auf Frischluft bei Nacht verzichten wollen. Agnes Wehr, Schlaf-Expertin, weist auf naturbelassene Essenzen hin, die ebenfalls den Schlaf und die Einschlafsituation positiv beeinflussen können: „ Ätherische Öle helfen, ein- und durchzuschlafen. Lavendelblüten, Zedernholz, Majoran und Ylang Ylang-Blütenblätter können auf natürliche Weise helfen, einen erfüllten Schlaf zu finden und damit die Gesundheit zu fördern.“

Kontakt: Agnivela GmbH, Agnes Wehr, Bodan-Werft 5, 88079 Kressbronn am Bodensee, Tel.: +49 174 3459642 Mail: info@we-sleep-well.com

Phytomisan – Leidenschaft für Naturmedizin

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Schönheit, Wohlbefinden & Nahrungsergänzungen aus natürlichen Pflanzenextrakten in höchster Qualität
Jeder von uns denkt sicherlich hin und wieder einmal nostalgisch an seine Jugend zurück und vielleicht fällt uns dann auf, dass wir viele der schönsten Momente mit unseren Freunden aus Kindertagen teilen. An dieser Stelle möchte ich Ihnen von einem ganz besonderen Freund erzählen, der mich seit über 30 Jahren auf meinem Lebensweg begleitet. Zwar trieb es jeden von uns im Laufe der Zeit in die verschiedensten Ecken der Welt, dennoch zählt er zu den außergewöhnlichsten Menschen, die ich je kennenlernen durfte. Dr. Shahid Nasim beeindruckt nicht nur mit seiner Menschlich- und Großzügigkeit, sondern auch durch sein immenses medizinisches Wissen. Neben einem Facharzt in Chirurgie und Onkologie zählt auch ein Abschluss in alternativer Medizin zu seinen Qualifikationen. Die Tatsache sieben Sprachen zu beherrschen, verdankt er seiner multikulturellen Erziehung, denn aufgrund der Tätigkeit seines Vaters als UNO-Diplomat (Botschafter) lebte die Familie im Laufe der Jahre in den unterschiedlichsten Ländern.
Ein schwerer Schicksalsschlag in Dr. Nasim‘s früher Kindheit erwies sich jedoch als prägend für seinen weiteren Lebensweg. Seine Mutter verlor den Kampf gegen Krebs, als er sieben Jahre alt war. Bevor sie starb, musste er ihr das Versprechen geben Arzt zu werden um Krebspatienten Hoffnung auf Heilung geben zu können.