App

App ins TestCenter mit nur ein paar Klicks

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Möhrendorf, 24. März 2017 – App-Entwicklung auf der Überholspur: Im Mobile Starter Paket übernimmt imbus den explorativen Test einer mobile Anwendung auf einem festgelegten Endgerät – schnell, effizient und nach den hohen Qualitätsmaßstäben des führenden Lösungspartners für Software-QS und -Test. Durch den ausschnitthaften Test erhält der Auftraggeber eine professionelle Qualitätseinschätzung seiner App.

NETWAYS stellt neue SaaS Plattform NWS vor

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Open Source Experten von NETWAYS bieten ab 07.03.2017 die „NETWAYS Web Services“ (NWS) für Open Source Applikationen an. Mit dem Start ist neben Icinga 2 Satellite, Icinga 2 Master und Nextcloud auch Rocket.Chat verfügbar.

Nürnberg den, 06.03.2017

Ab dem 07.03.2017 gehen die NETWAYS Web Services (NWS) unter nws.netways.de online und bieten Nutzern eine vielfältige Auswahl an Open Source Applikationen für verschiedene Einsatzzwecke. Die vorkonfigurierten Applikationen sind für den Benutzer sofort verfügbar. Operative Aufgaben wie Updates und Betrieb werden durch die Software as a Service (SaaS) Lösung verwaltet.

Interessierte Nutzer können die angebotenen Open Source Applikationen nach Anmeldung für 30 Tage kostenfrei testen. Die Plattform wurde exklusiv von NETWAYS erstellt und basiert auf den neuesten Open Source Technologien.

Angeboten werden derzeit Icinga 2 Satellite, Icinga 2 Master, Nextcloud sowie Rocket.Chat. Als weitere Apps kommen in den nächsten Monaten unter anderem Restyaboard, SuiteCRM, Jitsi und GitLab CE dazu. Die Nutzung ist für die ersten 30 Tage kostenlos. Der Kunde kann zwischen den Paketen Basic, Advanced und Premium wählen. Alle Produkte sind monatlich kündbar. Die Inhalte der Pakete sind softwarespezifisch angepasst. Die Preise variieren je nach App und Paket zwischen 9,99€ und 99,99€.

Nähere Informationen, sowie alle verfügbaren Applikationen sind unter nws.netways.de zu finden.

NETWAYS stellt neue SaaS Plattform NWS vor

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Open Source Experten von NETWAYS bieten ab 07.03.2017 die „NETWAYS Web Services“ (NWS) für Open Source Applikationen an. Mit dem Start ist neben Icinga 2 Satellite, Icinga 2 Master und Nextcloud auch Rocket.Chat verfügbar.

Nürnberg den, 06.03.2017

Ab dem 07.03.2017 gehen die NETWAYS Web Services (NWS) unter nws.netways.de online und bieten Nutzern eine vielfältige Auswahl an Open Source Applikationen für verschiedene Einsatzzwecke. Die vorkonfigurierten Applikationen sind für den Benutzer sofort verfügbar. Operative Aufgaben wie Updates und Betrieb werden durch die Software as a Service (SaaS) Lösung verwaltet.

Interessierte Nutzer können die angebotenen Open Source Applikationen nach Anmeldung für 30 Tage kostenfrei testen. Die Plattform wurde exklusiv von NETWAYS erstellt und basiert auf den neuesten Open Source Technologien.

Angeboten werden derzeit Icinga 2 Satellite, Icinga 2 Master, Nextcloud sowie Rocket.Chat. Als weitere Apps kommen in den nächsten Monaten unter anderem Restyaboard, SuiteCRM, Jitsi und GitLab CE dazu. Die Nutzung ist für die ersten 30 Tage kostenlos. Der Kunde kann zwischen den Paketen Basic, Advanced und Premium wählen. Alle Produkte sind monatlich kündbar. Die Inhalte der Pakete sind softwarespezifisch angepasst. Die Preise variieren je nach App und Paket zwischen 9,99€ und 99,99€.

Nähere Informationen, sowie alle verfügbaren Applikationen sind unter nws.netways.de zu finden.

Erfolgreicher Objekteinkauf mit Tippgebern via App

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein gutes Tippgeber-Netzwerk ist ein essenzieller Teil der Einkaufsstrategie erfolgreicher Vermarkter: Ihr externer Vertriebspartner spielt Ihnen regelmäßig Tipps zu Objekten oder Grundstücken zu? Der Scheidungsanwalt Ihres Vertrauens weiß genau, welches Haus demnächst zum Verkauf steht? Schornsteinfeger, Installateur oder Bestatter stehen auch auf Ihrer Tippgeberliste? Oder Sie arbeiten im Bankenumfeld und wollen die Synergien zwischen Ihrer Immobilienabteilung und Ihren Beratern besser nutzen? Immobilienunternehmen, die mit externen Vertriebspartnern, einem dezentral organisierten Vertrieb oder regelmäßigen Tippgebern zusammen arbeiten, können jetzt mit der App hAPPytippS von FLOWFACT einfach und effizient Daten tauschen.

Neues Karlsruher Game-Studio setzt auf Katzen und Hunde

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

KARLSRUHE – Fluffy Fairy Games ist das neue Spiele-Entwickler-Startup mit Hauptsitz in Karlsruhe. Hunde und Katzen beherrschen die Welt des ersten selbstproduzierten Mobile Games mit dem Titel Front Yard Wars. Es wird voraussichtlich im Sommer dieses Jahres auf dem Markt erscheinen.
Das neue Game-Development-Studio in Karlsruhe
Gegründet wurde Fluffy Fairy Games im August 2015 unter anderem von den Geschäftsführern Janosch Sadowski und Daniel Stammler. Alle Gründungsmitglieder hegen eine große Leidenschaft für die Spielewelt. Mit Fluffy Fairy Games haben sie sich eine große Leidenschaft zum Beruf gemacht und entwickeln nun selbst Spiele. Sie haben in ihrer Kindheit angefangen Videospiele zu spielen und sind bis heute nicht davon losgekommen. Die Idee, ein eigenes Spiel mit einem eigenen Unternehmen zu entwickeln, war für sie damit schnell greifbar.
Das 15-köpfige Team von Fluffy Fairy Games besteht einerseits aus den Entwicklern und Grafikern, die sich um die Entwicklung des Spiels kümmern. Andererseits aber auch aus Geistes- und Wirtschaftswissenschaftlern, die für die PR und das Marketing des Unternehmens verantwortlich sind. In Bezug auf Firmengründung und Spiele-Entwicklung besitzen sie die nötige Erfahrung, um gemeinsam ein erfolgreiches Unternehmen wie Fluffy Fairy Games zu führen.

Neues Karlsruher Game-Studio setzt auf Katzen und Hunde

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

KARLSRUHE – Fluffy Fairy Games ist das neue Spiele-Entwickler-Startup mit Hauptsitz in Karlsruhe. Hunde und Katzen beherrschen die Welt des ersten selbstproduzierten Mobile Games mit dem Titel Front Yard Wars. Es wird voraussichtlich im Sommer dieses Jahres auf dem Markt erscheinen.
Das neue Game-Development-Studio in Karlsruhe
Gegründet wurde Fluffy Fairy Games im August 2015 unter anderem von den Geschäftsführern Janosch Sadowski und Daniel Stammler. Alle Gründungsmitglieder hegen eine große Leidenschaft für die Spielewelt. Mit Fluffy Fairy Games haben sie sich eine große Leidenschaft zum Beruf gemacht und entwickeln nun selbst Spiele. Sie haben in ihrer Kindheit angefangen Videospiele zu spielen und sind bis heute nicht davon losgekommen. Die Idee, ein eigenes Spiel mit einem eigenen Unternehmen zu entwickeln, war für sie damit schnell greifbar.
Das 15-köpfige Team von Fluffy Fairy Games besteht einerseits aus den Entwicklern und Grafikern, die sich um die Entwicklung des Spiels kümmern. Andererseits aber auch aus Geistes- und Wirtschaftswissenschaftlern, die für die PR und das Marketing des Unternehmens verantwortlich sind. In Bezug auf Firmengründung und Spiele-Entwicklung besitzen sie die nötige Erfahrung, um gemeinsam ein erfolgreiches Unternehmen wie Fluffy Fairy Games zu führen.

CNG-Tankstellen-App für Europäer – Datenbestand mit 3.000 CNG-Stationen in fünf Sprachen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München. Vor gut einem Jahr startete das neutrale Verbraucherportal gibgas.de die deutsche CNG-App für Smartphones und Tablets. Die zugrunde liegende Datenbank enthält die mehr als 3.000 öffentlich zugänglichen CNG-Tankstellen in 33 Ländern Europas. Jetzt gibt es eine Neuauflage in fünf Sprachen, neben Deutsch sind das Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. „Europaweit wächst die Tankstelleninfrastruktur kontinuierlich – und damit auch die Zahl der potenziellen Nutzer“, erklärt Portal-Geschäftsführerin Birgit Maria Wöber. „Mit der sprachlichen Erweiterung unserer App bedienen wir die Bedürfnisse nahezu aller europäischen CNG-Fahrer. Sie profitieren von unserem stets aktualisierten Datenbestand ohne sprachliche Barriere.“ Begleitend gibt es unter http://cngapp.gibgas.de/ auch eine neue Website mit allen Erläuterungen zur App-Nutzung und zum technischen Support.Interaktiver Datenbestand

Netzkino erleichtert Streaming auf Samsung-Geräten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ab sofort steht den Besitzern eines Samsung Smart-TVs oder Blu-ray-Players (ab 2013) die neue Streaming-App des kostenlosen deutschen Spielfilmportals Netzkino zur Verfügung. Mit dem überarbeiteten Design setzt sich die Netzkino-App an die Spitze der stark wachsenden Smart-TV-Nutzung. Durch eine intuitive Navigation und neue Suchfunktionen finden Kinofans schnell zu ihrem Lieblingsfilm. Darüber hinaus können sie nun Inhalte mit Altersbeschränkung rund um die Uhr streamen.

Bereits beim Start empfängt Netzkino den Nutzer mit großformatigen Bildern, die in einer Slideshow die Highlights des Netzkino-Angebots präsentieren. Außerdem kann der Nutzer auf dem Startbildschirm aus verschiedenen Kategorien wie Neuigkeiten, Filme mit Auszeichnungen, Themenkino oder den meistgesehene Filmen auswählen. Das Spielfilmangebot unterteilt sich zudem in 16 Genres wie zum Beispiel Thrillerkino, Actionkino oder Liebesfilmkino. Jedes der Kinos ist mit einem ansprechenden Genrebild versehen.

Filme, die aus Jugendschutzgründen erst ab 22 bzw. 23 Uhr gezeigt werden dürfen (FSK16- und FSK18-Titel), stehen nun mit Hilfe der Altersverifikation auch tagsüber zur Verfügung. Für den einmaligen Alters-Check wird lediglich der Personalausweis benötigt. Die Daten werden weder gespeichert noch weitergegeben. Nach erfolgreicher Altersverifikation schaltet der Nutzer Spielfilme mit Altersbeschränkung über einen vierstelligen Code jederzeit frei.

Es geht auch ohne Wi-Fi Aware: Die videmic App überträgt Videos von Smartphone zu Smartphone

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 25.08.2015 Das Berliner Start-up Unternehmen videmic hat die Ad-hoc Video App videmic entwickelt, die hochauflösende Videos von bis zu 150 Sekunden oder 360 MB von Smartphone zu Smartphone in einem Umkreis von 30 Metern sekundenschnell überträgt, ohne Mobilfunk und ohne WLAN-Infrastruktur.
Kürzlich hat die Wi-Fi Alliance, ein Zusammenschluss von mehr als 300 IT-Unternehmen, dem zum Beispiel Apple, Cisco, Google, Intel, Microsoft und Sony angehören, einen neuen Hardware Standard mit dem Namen Wi-Fi-Aware angekündigt. Mit Wi-Fi Aware sollen sich zukünftig mobile Endgeräte wie Smartphones automatisch finden und Daten austauschen können.
Dies ist mit der videmic App bereits jetzt möglich. Die videmic App überträgt in Sekundenschnelle Videos in HD-Qualität von einem Smartphone zu anderen Smartphones, die sich in räumlicher Nähe von ca. 30 Metern befinden. Die technische Innovation der videmic App besteht in der unternehmenseigenen Systemsoftware, mit welcher Smartphones die eingebaute W-LAN Funkkarte (IEEE 802.11ac Standard oder höher) automatisch und stromsparend aktivieren können. Somit sind die Nutzer der Ad-hoc Video App videmic unabhängig vom Mobilfunknetz und von installierten WLAN-Infrastrukturen.