Alkoholprävention

suchtLOS-Projekttag mit 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Auftakt einer Suchtpräventionsthemeneinheit kurz vor den niedersächsischen Sommerferien gestaltete Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ einen ganz besonderen Projekttag für die siebte Jahrgangsstufe einer Kooperativen Gesamtschule (KGS) im Calenberger Land. Spannend, interaktiv und lebensnah begegneter der sympathische Künstler den Schülern und verpackte sein suchtLOS-Programm in einen kurzweiligen Projekttag.

Der Wertecoach und ausgebildete Suchtpräventionsberater versteht es, sowohl kompetent über Süchte und Suchtmittel aufzuklären, als auch darüber hinaus Werte zu vermitteln, die Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstbewusstsein stärken. Auf Augenhöhe spricht 2schneidig seine Projektteilnehmer an und ist vor allem authentisch; für viele übernimmt er schnell eine Vorbildfunktion.

Klare Worte findet 2schneidig, wenn es um Suchtmittel geht und warnt auch davor, aus Gruppenzwang Dinge auszuprobieren, die letztlich zur Sucht führen können. Dabei spricht er dennoch geschickt Bedürfnisse der Jugendlichen an und zeigt Alternativen auf. Er ermutigt sie, zur eigenen Meinung zu stehen und sensibilisiert sie für ein gesundes Selbstwertgefühl.

2schneidigs Präventionsprogramm ist „Projekt des Monats“ der Bundesdrogenbeauftragten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ausgezeichnetes Projekt von Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“: Im Oktober 2017 ist sein Präventionsprogramm „suchtLOS mit Rapper 2schneidig“ zum „Projekt des Monats“ der Beauftragten der Bundesregierung für Drogenfragen beim Bundesministerium für Gesundheit ausgewählt worden.

Mit der Auszeichnung zum „Projekt des Monats“ ehrt die Bundesdrogenbeauftragte 2schneidigs nationales Engagement gegen Abhängigkeit und Drogen. Jeden Monat präsentiert sie ein herausragendes Projekt, das nachhaltig und mit besonderem Einsatz im Bereich der Sucht- und Drogenprävention arbeitet oder Beratung und Hilfe für Abhängige bietet.

Martin Rietsch alias 2schneidig gestaltet seit vielen Jahren Projekte zur Sucht-, Alkohol- und Drogenprävention als auch zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche und kombiniert sie mit interaktiven Kreativworkshops. Musik- und Tanzelemente der HipHop-Kultur unterstreichen die Inhalte seiner Präventionsprojekte. 2schneidigs Projekte sind sowohl Aufklärung, aber auch noch einiges mehr: Ziel ist, Kinder und Jugendliche im Selbstbewusstsein zu stärken, sodass sie auch entgegen von Gruppenzwängen standhaft sein können.

„suchtLOS“-Projekttag mit Musiker 2schneidig an IGS

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Quer durchs Land: Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig ist deutschlandweit unterwegs an Schulen, um Projekte für Kinder und Jugendliche zu gestalten. Nachdem er in dieser Woche bereits mit 180 Schülern eines Gymnasiums in Sachsen-Anhalt gegen Sucht und Drogen gearbeitet hat, führt ihn sein Engagement am Donnerstag, 21. September 2017, zum wiederholten Mal an eine Integrierte Gesamtschule in die Grafschaft Schaumburg-Lippe.

Mit drei Workshopeinheiten wird der sympathische Musiker insgesamt mit allen Schülern der Sekundarstufe aus den Klassen fünf bis zehn einen spannenden Projekttag gestalten, bei dem es u.a. unter dem Motto „suchtLOS“ um den reflektierten Umgang mit verschiedenen Suchtmitteln geht. Denn Sucht kann sowohl stoffgebunden sein, aber auch stoffungebunden, wie beispielsweise in Medien- und Spielsüchten.

Gemeinsam mit den Schülern reflektiert 2schneidig in seinen Projekten mögliche Folgen und Gefahren von Suchtmitteln. Der ausgebildete Präventionsberater begegnet den Kindern und Jugendlichen dabei auf Augenhöhe und spricht sie direkt in ihren Lebenswelten an. So versteht es 2schneidig, sowohl kompetent über Sucht- und Rauschmittel aufzuklären und davor zu warnen als auch, das Ganze mit viel Spaß zu verbinden.