Achtelfinale

Handball: HC Erlangen erreicht souverän DHB-Pokal-Achtelfinale

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

(Erlangen) - Der HC Erlangen ist mit zwei überzeugenden Auftritten beim „Erstrunden-Final-Four“ in Nußloch ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Die Mannschaft von Cheftrainer Robert Andersson schlug, nachdem sie gestern den Drittligisten SG Nußloch mit 24:42 aus dem Wettbewerb warf, am heutigen Abend die SG BBM Bietigheim mit 33:19 (17:10).

Die Schwaben am Anfang stark
Im Gegensatz zum gestrigen Auftritt gegen Nußloch bei dem der HC Erlangen 20 Minuten brauchte bis er sowohl in Abwehr als auch in der Offensive das richtige Tempo fand, setzte der Erstligist gegen den Zweitliga-Vertreter aus Bietigheim sofort die von Robert Andersson gewünschte Marschroute um. Der Erlanger Entschlossenheit im Defensivverbund und der Kaltschnäuzigkeit im Angriff konnten sich die Schwaben nur in der ersten Viertelstunde erwehren. Dann nahm der HC-Express mächtig Fahrt auf und schraubte das Ergebnis innerhalb von zehn Minuten auf einen 7-Tore-Abstand. Auch in der Höhe verdient ging der HC Erlangen mit einem 17:10 in die Kabine.