Microsoft

Vermittlungsplatz von Enghouse Interactive für Skype for Business Cloud-PBX

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Perfekte Schnittstelle für Anrufsteuerung und Nebenstellenoptionen zu der Office-365-Cloud von Microsoft

Leipzig, 12. Dezember 2016 – Enghouse Interactive hat einen äußerst bedienerfreundlichen Vermittlungsplatz für die Cloud-PBX-Technologie von Microsoft entwickelt. Skype-for-Business-Anwender können mit dieser Lösung ihre Telefon- und Nebenstellenanlage durch verschiedene Funktionen ersetzen und diese aus der Office-365-Cloud heraus bedienen. Damit lässt sich die Telefonie mit der vorhandenen Telefonanlage von fast jedem Ort der Welt per Internet und ohne zusätzliches Equipment managen. Wie von allen Enghouse-Produkten gewohnt, verfügt auch der Vermittlungsplatz über eine intuitive Benutzeroberfläche (Touchpoint) und bietet eine über alle Anwendungen konsistente und komfortable Bedienung.

Layer2 Office 365 und SharePoint Integration jetzt FIPS-kompatibel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die neue Version des Layer2 Cloud Connectors für die einfache und schnelle Integration hunderter IT-Systeme unterstützt jetzt den FIPS Sicherheits-Standard der US-Regierung.

Der Layer2 Cloud Connector hat sich in den letzten Jahren zu einem der weltweit führenden Angebote zur Integration von strukturierten Daten bzw. der Synchronisation von Dokumenten zwischen hunderten lokalen und cloud-basierten IT-Systemen entwickelt. In der aktuellen Version unterstützt die Anwendung des Hamburger Anbieters Layer2 jetzt auch den Federal Information Processing Standard (FIPS). Dieser Standard wurde von der US-Bundesregierung als Erweiterung bereits bestehender Regelungen, z.B. von ANSI, IEEE, ISO und ähnlichen Organisationen, festgelegt und wird nun von allen zivilen Regierungseinrichtungen in den Vereinigten Staaten und von deren Vertragslieferanten verwendet. Dabei geht es insbesondere um eine höhere Sicherheit bei der Datenverschlüsselung.

Layer2 Kunden profitieren von hohen Sicherheitsstandards

Layer2 Cloud Connector integriert die 100+ wichtigsten IT-Systeme nun mit Microsoft Azure Logic Apps

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Layer2 Cloud Connector vereinfacht die Integration von über 100 der wichtigsten Apps und Systeme wie SQL, ERP/CRM. Layer2 erweiterte das Angebot nun um die Integration mit Microsoft Azure Logic Apps.

Hamburg, 13. September 2016 – Mit Microsoft Azure Logic Apps, dem neuen SaaS-Angebot von Microsoft aus der Reihe der Azure AppServices, ist eine neue Integrationslösung entstanden, welche Cloud-Anwendungen, SaaS-Angebote sowie On-Premise-Systeme miteiandern verbinden kann. Microsoft bietet seinen Kunden in ihrem Marketplace bereits eine große Anzahl an bereitgestellten Konnektoren wie SQL-Server und Salesforce an.Layer2 baut mit dem Layer2 Cloud Connector, dem „Schweizer Taschenmesser“ der Datenintegration, auf dieses Angebot auf und ergänzt wichtige und fehlende Backend Enterprise Systeme/Konnektoren wie SQL/ERP/CRM zur Verbindung mit Azure Logic Apps.

Codec als Microsoft Dynamics CRM Partner des Jahres 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gute Nachrichten aus Toronto von der Microsoft World Partner Conference (WPC)! Codec hat erneut die jährliche Auszeichnung als erfolgreichster Dynamics CRM Partner des Jahres gewonnen. Microsoft Dynamics CRM wird sehr gerne für die Steigerung der Marketing-Effektivität, die Umsatzerhöhung und ein professionelles Kundenmanagement eingesetzt.

Erfahren Sie mehr auf unserer Webseite

Codec-dss übernimmt Vulcan Solutions

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Codec-dss kündigt die vollständige Übernahme der Vulcan Solutions (Firmensitz in Galway, Irland) an, und ist mit der Übernahme der größte Microsoft Partner in Irland.

Mit dem Kauf und der Umfirmierung von Vulcan Solutions zu Codec-dss festigt Codec-dss die überregionale Präsenz.

Dublin, 23. März 2016 — Codec-dss, der führende IKT Anbieter in Irland, kündigt heute die Übernahme des in Galway (Irland) ansässigen CRM Unternehmens Vulcan Solutions (Vulcan.ie) an.

Mit der Übernahme der Vulcan Solutions und der bevorstehenden Umfirmierung zu Codec-dss sowie der Fortsetzung aller unternehmerischen Aktivitäten unter dem Codec-dss Banner wird die überregionale Präsenz der Codec-dss - aktuell mit irischen Niederlassungen in Dublin, Belfast und Cork - mit einer neuen Niederlassung in Galway weiter ausgebaut.

Die internationale Präsenz der Codec-dss zeigt sich mit Niederlassungen in London, Warschau und Köln.

Mit dem neuen Standort in Galway ist die Codec-dss in Zukunft in der Nähe ihrer im Westen von Irland ansässigen Kunden.  Die Kunden von Vulcan Solutions profitieren zukünftig von dem IKT-Angebot der Codec-dss, einer vollumfänglichen IKT-Suite.

Die Mitarbeiterzahl der Codec-dss erhöht sich von 130 auf 150 Mitarbeiter.

COPiTOS goes CeBIT 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berg/Ravensburg, Februar 2016

Auch dieses Jahr ist das Top Thema der IT Messe CeBIT in Hannover vom 14.3.-18.3.2016 die Digitale Transformation – d!conomy: join – create – succeed.
Die COPiTOS GmbH mit Sitz in Berg/Ravensburg und Büro in Frankfurt a.M., sowie der COPiTOS LUX S.A. in Luxemburg, wird dieses Jahr auf der CeBIT in Halle 6 / Stand F07 bei Protected Networks, dem Hersteller der Softwarelösung 8MAN für sicheres und transparentes Berechtigungsmanagement vertreten sein.
Mit der Berechtigungsmanagement Softwarelösung 8MAN werden User / Gruppen Berechtigungen transparent und revisionssicher dargestellt, damit im Unternehmen die Frage: Wer darf was und wo, schnell und einfach von der IT Abteilung beantwortet werden kann.

Eine weitere Spezialisierung der COPiTOS ist das Thema SharePoint. In diesem Bereich besteht seit mehreren Jahren die Silver Collaboration & Midmarket Solution Provider Partnerschaft mit Microsoft.
Im Bereich der SharePoint Softwareentwicklung und Anwendungen sind die COPiTOS Softwarelösungen wie z.B. Immo Rent, Leuchtturm oder Ramses nachgefragte Lösungen, um Unternehmen eine effizientere Ausnutzung Ihres SharePoint zu ermöglichen.

COSMO CONSULT und die REFA Nordwest Akademie gehen strategische Kooperation im Bereich Microsoft Office 365 und SharePoint ein

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die REFA Nordwest Akademie und die COSMO CONSULT-Gruppe geben ihre gemeinsame strategische Kooperation im Bereich Microsoft Office 365/SharePoint-Schulungen und Consulting bekannt.

Die Kooperation mit COSMO CONSULT ermöglicht es der REFA, ihren Mitgliedern ein starker Dienstleistungspartner im Schulungsbereich und beim Consulting im Umfeld von Microsoft-Technologien zu sein.

„Der IT-Trend in Unternehmen im vergangenen Jahr und die umgesetzten Projekte haben uns gezeigt, dass die Integration der führenden Systeme in Unternehmen im Kollaboration-Bereich eine immer wichtigere Rolle spielt“, so Arnd Blennemann, Geschäftsführer der REFA Nordwest Akademie.

Die aktuellen digitalen Veränderungsprozesse können zum einen mit den Microsoft-Technologien SharePoint und Office 365 unterstützt werden, fordern aber zum anderen auch neue Wege der Fort- und Weiterbildung. Die neue digitale Arbeitswelt mit der Kollaboration, dem regen Wissensaustausch, den Feedbacks und neuen Chancen bei der Zusammenarbeit erfordert von den Unternehmen auch neue Investitionen. Das neue Arbeiten, das Umdenken und ein sachkundigerer Umgang mit den Technologien helfen den Mitarbeitern, die dieser Entwicklung positiv gegenüberstehen.

Die COSMO CONSULT-Gruppe stellt sich mit Ihren Business-Schwerpunkten ERP, CRM, Business Intelligence, SharePoint und E-Commerce den Herausforderungen der Digitalisierung und der Plattform Industrie 4.0.

Gebrauchte Software oder Cloudlösung? Wettbewerb im Softwaremarkt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Herzogenrath, 13. Oktober 2015. – Software soll Probleme lösen
und Arbeiten erleichtern. Mit neuen Anforderungen entwickeln
Hersteller und Anwender kreative Lösungen. Am Beispiel SAP
kann man einige Neuerungen betrachten.
Die CRM- und ERP-Software SAP dient mittleren und großen
Unternehmen zur Verwaltung ihre Kundenbeziehungen (CRM), der
Buchhaltung (FI/CO) und Dokumentenverwaltung. In
Großunternehmen wie dem Maschinenbauer Hilti kommt die SAP
Business Suite zum Einsatz. Die Software wird in allen acht
Hauptwerken und 50 Vertriebsniederlassungen eingesetzt.
Die Vorteile sind, dass es sich um eine bewährte Software für
verschiedene Abteilungen handelt die in 15 Sprachversionen verfügbar
ist. Das Softwarepaket ist abteilungsübergreifend und wahrscheinlich
90 Prozent aller deutschen Unternehmen mit mindestens 500
Mitarbeitern setzen auf SAP Lösungen. In dem Markt gibt es nur
wenige Mitbewerber.
Auch viele mittelständische Unternehmen setzen auf ein zentrales SAP
System, wobei in ausländischen Niederlassungen schlanke Lösungen
von anderen Herstellern zum Einsatz kommen.
Bei Hilti wird seit 2013 die SAP Business Suite in den kleinen
nationalen Niederlassungen durch das On-Demand-ERP-System
Business ByDesign (ByD) ersetzt, welches auch von SAP stammt.
Wieso dieser Schritt? In der Vergangenheit kam in der Niederlassung

Monopol oder nur Marktführer Auf dem Softwaremarkt ringen große Konzerne um die Vorherrschaft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Herzogenrath, 22. September 2015. – Der Markt für professionelle
Software-Produkte im Unternehmen wird von einigen wenigen
Marktführern dominiert. Der Markt für Betriebssysteme für
Desktop-Computer und Büroanwendungen (Textverarbeitung und
Tabellenkalkulation) scheint komplett in der Hand von Microsoft.
Wie verhält es sich im Bereich Unternehmenssoftware? SAP
behauptet von sich selbst Marktführer zu sein. Wie funktioniert
hier der Wettbewerb?
Die baden-württembergische SAP SE ist umsatzmäßig der größte
nicht-amerikanische Softwarehersteller und hat sich auf Software zur
Abwicklung aller Geschäftsprozesse eines Unternehmens spezialisiert.
Aber auch Microsoft, der amerikanische IT-Konzern Oracle und der in
New York ansässige Softwarehersteller Infor Global Solutions mischen
ganz weit vorne mit.
SAP regelt auch durch die eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen
(AGB) unter anderem die Nutzung seiner
Unternehmenssoftware ERP und Business Suite. Bis 2014 fand sich
eine inzwischen durch das LG Hamburg für rechtswidrig befundene
Passage in den AGB, die ein Genehmigungsverfahren für den Verkauf
von gebrauchter SAP Software vorsah. Damit und mit weiteren sehr
strengen Regeln, die beispielsweise die Nachkaufverpflichtung beim
Hersteller etablieren und eine Nachzahlungspflicht für „rückständige