Getreide

Reizdarm - So bekämpfen Sie ihre Verdauungsbeschwerden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bremen - Reizdarmpatienten sind oftmals psychische Belastungen wie Angst, Panikattacken oder Stress ausgesetzt. Diese Faktoren in Kombination mit einer falschen Ernährung können den Darm aus dem Gleichgewicht bringen. Reizdarmpatienten, die unter ständigen Durchfällen leiden, sollten ballaststoffreiche Kost und vermeintlich gesunde Ernährungsprodukte, wie z.B. fertige Müslis, das Getreide und leider auch viel Zucker enthält, meiden. Auch die Empfehlung sich nach der Ernährungspyramide des DGE - Deutsche Gesellschaft für Ernährung - zu ernähren, ist bei einem Reizdarm nicht sinnvoll. Hierbei kommt es zu einer erhöhten Vergärung im Darm, daraus bilden sich Darmgase (Blähungen) und es führt zu vermehrten schmerzhaften Ausscheidungen. Hier kann nur eine Ernährungsumstellung helfen, die diese Vergärungsprozesse im Darm deutlich reduzieren.