Gesundheit

Ernährungsberatung in Luzern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Energiegeladen, gesund, aktiv bis ins hohe Alter ist mit einer nachhaltigen, einfachen, selbstverantwortlichen Lebensführung und Ernährungsberatung realisierbar.

nachhaltiggesund bietet interessierten Frauen und Männern eine fundierte, ganzheitliche Ernährungs-, Gesundheits- und Nachhaltigkeitsberatung (=Gesundheitsprävention ) auf naturheilkundlicher Basis an. Dabei sind die Lösungsvorschläge stets alltagstauglich und maßgeschneidert auf Ihre Lebenssituation zugeschnitten. Nachhaltige Lösungen beugen Jojo-Effekte vor und bringen Sie auf direktem Weg zu Ihrem Ziel.

Schwerpunkte in der ganzheitlichen Ernährungsberatung

  • Akne
  • Allergien
  • Bluthochdruck
  • (chronischen) Beschwerden, Sodbrennen, Magen-Darm,
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Durchfälle (Diarrhö)
  • Ernährung für Babies (ab 7. Monat), Kleinkinder und Jugendliche, Erwachsene und
  • ältere Menschen
  • Ernährung vor, während der Schwangerschaft und der Stillzeit
  • Gewichtsprobleme
  • Haarverlust
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Osteoporose
  • Prostata
  • Rheuma, Gicht
  • Säure-Basen-Gleichgewicht>

Warum Gesundheitsprävention?

Vegetarismus trifft auf Low Carb - Vegetarische Rezepte mit wenigen Kohlenhydraten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Autoren Beuke und Schütz haben wieder ein Gemeinschaftswerk mit dem Titel „Vegetarisches LOW CARB“ veröffentlicht. Die 50 vegetarischen Rezepte mit wenigen Kohlenhydraten sind reich an Vitaminen, komplexen Kohlenhydraten, Eiweißen und Mineralstoffen. Die Grundbasis aller Gerichte bestehen zumeist aus Gemüse, daneben kommen frische Kräuter, frisches Obst und Knabberkerne zum Einsatz. Die hauptsächliche Eiweißquelle beruht auf Pflanzenbasis, wie Hülsenfrüchte, Soja, Nüsse und Pilze. Das tierische Eiweiß stammend aus Eiern und aus verschiedenen Milchprodukten, wie Naturjoghurt, Sahne und Käse sind in einem geringen Maß in einigen Rezepten vorhanden.

Die kohlenhydratarme (Low Carb), wie auch die vegetarische Küche stehen für ein gesundes und vitaminreiches Essen. Beide Ernährungsformen gehen nun in diesem Kochbuchwerk „vegetarisches LOW CARB“ einen gemeinsamen fleischlosen Weg. Es beinhaltet 50 vegetarische Rezepte mit wenigen Kohlenhydraten, besonders auch für Diabetiker geeignet.

*** Veganz expandiert in die Schweiz mit der Detailhändlerin Coop***

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 31. Mai 2016. Der Berliner Spezialist für vegane Lebensmittel Veganz und die Schweizer Detailhändlerin Coop starten eine vielversprechende Partnerschaft. Ab sofort werden in knapp 190 Coop-Supermärkten ausgewählte vegane Produkte der Marke Veganz verfügbar sein, darunter Soja-Medaillons, vegane Kekse und aus Kokosnektar hergestellter Kokosblütenzucker.
Durch die Partnerschaft mit Veganz baut Coop ihre Vorreiterrolle als Anbieter veganer Produkte in der Schweiz aus. Philipp Wyss, Leiter Marketing/Beschaffung bei Coop, ist erfreut über die Zusammenarbeit mit Veganz: «Wir sind überzeugt, dass die neuen veganen Produkte bei unseren Kundinnen und Kunden gut ankommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit».
Immer mehr Kundinnen und Kunden zeigen sich einem pflanzlichen Ernährungsstil gegenüber aufgeschlossen, integrieren öfter vegane Lebensmittel in ihre Ernährung oder setzen völlig auf einen veganen Ernährungsstil. Mit den neuen Produkten von Veganz kommt Coop der steigenden Nachfrage nach. Neben veganen Saucen und Keksen, gehören auch Rohkostriegel und Superfoods zum Sortiment. Sämtliche Artikel von Veganz sind mit dem europäischen V-Label ausgelobt und entsprechen damit den strengen Qualitätsansprüchen der European Vegetarian Union für vegetarische und vegane Produkte.

Kurze Tipps für eine gesunde kohlenhydratarme Ernährung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zusammengefasste Informationen schnell und einfach serviert - Die kohlenhydratarme Ernährung gibt dem Körper viel Eiweiß, reichlich Vitamine und genügend Mineralstoffe. Kohlenhydrate kommen durchaus vor - komplexe Kohlenhydrate, wie Gemüse, Salat, Samen und etwas Obst.

Es ist sinnvoll sich ein Frühstück, wie auch das Mittagessen aus komplexen Kohlenhydraten, Eiweißen und gesunde Fette zusammenzustellen. In der kohlenhydratarmen Ernährung sind folgende komplexe Kohlenhydrate erlaubt: Gemüse, Salat, Samen und etwas Obst. So wird der Körper optimal mit Vitaminen und Mineralstoffen über den Tag versorgt. Abends ist die Mahlzeit vorwiegend eiweißbetont und gekochtes Gemüse sollte als Beilage nicht fehlen. Auf Rohkost möglichst am Abend verzichten, da sich sonst später Vergärungsprozesse im Darm in Gang setzen und es zu Blähungen kommen kann.

Mittlerweile gehört auch tierisches Eiweiß, gesättigte Fette und Eier zu einer gesunden Ernährung, wenn es Maßvoll auf die Teller kommt. Fisch sollte mindestens 2-mal pro Woche auf den Speiseplan stehen - fetter Fisch enthält gesunde Omega-3-Fettsäuren. Milch und Milchprodukte ohne Zuckerzusätze, sowie Käse, Eier und Nüsse sind ebenfalls gute Eiweißquellen.

Herzinfarkt: Sinkende Temperaturen – Steigendes Risiko

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Herzprobleme machen sich im Winter verstärkt bemerkbar. Starke Belastungen können zum Herzinfarkt führen.

Sinken die Temperaturen, muss der Körper Mehrarbeit leisten. Vor allem das Herz steht bei Frost unter Volldampf. Die Kälte lässt Gefäße enger werden. Gegen den erhöhten Widerstand muss das Herz „anpumpen“. Die lebenswichtigen Organe in der Körpermitte müssen zudem vor der Kälte geschützt werden.

Die Zusatzbelastung des Herzens ist für Menschen mit einem geschwächten Herz nicht ungefährlich. „Wer an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung leidet, bei dem steigt das Risiko einer Minderdurchblutung des Herzmuskels. Diese kann dann im Ernstfall zum Herzinfarkt führen“, sagt Prof. Dr. Erwin Blessing, Chefarzt der Inneren Medizin am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach.

Geschenkidee - Buchtipp: Psychologie-kurz und knapp verpackt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Psychologie ist ein Begriff aus der Seelenkunde, auch Geisteswissenschaft genannt und erklärt das Erlebte und beschreibt das menschliche Verhalten. Wer auf der Suche ist nach einer Einführung in die »Wissenschaft der Seelenkunde«, wird im Buch „Psychologie - kurz und knapp verpackt“ fündig. Dieses Buch beschreibt sehr komprimiert einen Rundgang durch alle Themen und Randgebiete der Psychologie. Die Autorinnen Schütz und Beuke geben Einblicke in ein buntes Leben oder die Philosophie des Lebens und beschäftigen sich mit, Burnout, Mobbing, Borderline, ADHS, Seele, Sexualität, Selbst- und Unterbewusstsein, Eifersucht, Magersucht, Ernährung…, um nur einige zu benennen. Das Buch bietet über 40 psychologische Themen, die Texte sind für Laien in einer verständlichen Sprache aufbereitet und in kompakter Form zusammengefügt. Die Autorinnen geben den Lesern die Möglichkeit, sich mit sich selbst auseinander zu setzen und beleuchten auch die Gründe für vielfältige Verhaltensweisen.

Zuckerkonsum gefährdet ihre Gesundheit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der übermäßige Verzehr von zuckerreichen Lebensmittelprodukten, kann zu Diabetes, Herzkreislauf- und Darmerkrankungen und zu weiteren Zivilisationskrankheiten führen.

Die Menschen werden in der industrialisierten Welt immer dicker. Sie essen oft unwissentlich viel zu viel Zucker, die die Lebensmittelhersteller in ihren Produkten verstecken. Zucker macht krank, das ist wissenschaftlich erwiesen, und das wissen mittlerweile auch die Lebensmittelproduzenten. Sie täuschen die Kunden ganz bewusst. Viele Produkte, die mit weißem Kristallzucker hergestellt sind, werden nicht mit diesem Wort deklariert. Sie nehmen stattdessen die Bezeichnungen Glukose, Fructose, Galaktose oder Maltose - oder mischen bewusst diese Zuckerarten in ihre Produkte.

Diabetes - Magnesiummangel erhöht das Risiko

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Menschen, die ein sehr geringes Maß an Magnesium im Blut aufweisen, haben zusätzlich ein erhöhtes Risiko an Diabetes zu erkranken, so eine Studie aus den USA. Das Insulin wirkt durch den Mangel schlechter, so die Forscher. Magnesium ist ein kleines, aber durchaus für den Körper ein sehr wichtiges Mineral. Es reguliert zahlreiche Stoffwechselprozesse, steuert die Muskeln und dient dem Herz-Kreislaufsystem. Eine typische Magnesium-Unterversorgung kann sich wie folgt äußern: Verspannungen, Muskel- bzw. Wadenkrämpfe, Lidzucken, Kopfschmerzen, innere Unruhe, Herz-Rhythmusstörungen, Erschöpfung, Reizbarkeit, Rückenprobleme, Kribbeln in den Fingern, bis hin zur einer Depressionsentwicklung.

Sekundäre Ursachen, welche die Magnesiumbilanz im menschlichen Körper verschlechtern können, sind chronische Erkrankungen der Nieren, des Darms, Diabetes und diverse Medikamente (Antibiotika, Diuretika, Chemotherapeutika). Ernährungsstudien belegen, dass bei zirka 20 bis 40 Prozent der Bevölkerung ein latenter Magnesiummangel vorliegt. Viele Ärzte erkennen oftmals Magnesiummangel Symptome nicht gleich oder nehmen sie nicht ernst. Das liegt daran, dass die Ärzteschaft über zu wenige Kenntnisse dieses Krankheitsbild verfügt. So kann es durchaus vorkommen, dass Ihnen kein Mangel diagnostiziert wird, obwohl Sie einen haben.

Abschied nehmen von schlechten Kohlenhydraten - Gesünder leben mit der Low Carb Ernährung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Schädliche Kohlenhydrate hinterlassen ein unschönes Andenken - Adipositas, Diabetes, Reizdarm und noch viele andere Krankheiten.

Die Gesundheit ist das Wichtigste im Leben eines Menschen. Ihr Stellenwert wird oft erst bei Krankheit erkannt. Jeder kann frei entscheiden, wie er sich ernährt und hat somit großen Einfluss auf seine Gesundheit.

Wer sich für gesunde Ernährung interessiert, kann mit einer sinnvoll zusammengestellten Ernährung, wie das des Low Carb Systems, Krankheiten verhindern oder Krankheitsabläufe unter Umständen positiv beeinflussen.

Low Carb (LC) ist ein englischer Begriff und bedeutet: „wenig Kohlenhydrate“. Es geht darum, die Kohlehydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren. Ganz wichtig hierbei ist, auf die „einfachen“ Kohlenhydrate zu achten, wie Glukose (Traubenzucker), Fruktose (Fruchtzucker) und Galaktose (Schleimzucker), die oftmals versteckt in industriell verarbeiteten Lebensmitteln stecken. Hier besser die Finger von der Fabriknahrung lassen.

555 LOW-CARB Rezepte in nur einem Kochbuch

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Was koche ich heute, diese Frage stellen sich Millionen Menschen täglich? Die Antwort bietet das gerade erschienene LOW-CARB Kochbuch mit 555 Rezepten. Es beinhaltet eine riesengroße Auswahl an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Der Gaumen darf sich auf deutsche, exotische und orientalische Gerichte freuen. Alle Rezepte sind mit gut ausgewählten Zutaten und passenden Gewürzen zusammengesetzt. Fleisch- und Fischliebhaber, sowie Fans der vegetarischen Kost kommen hier voll auf ihre Kosten. Alle Kochanleitungen sind kohlenhydratarm geprägt, jedoch können kohlenhydratreiche Beilagen, wie Kartoffeln, Nudeln und Reis jederzeit dazu serviert werden.

„Low Carb“ ist ein englischer Begriff und bedeutet: „weniger Kohlenhydrate“ und steht für eine „kohlenhydratarme Ernährungsweise“. Es geht darum, die Kohlenhydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren.

Viele kohlenhydratreiche Nahrungsmittel lassen nicht nur den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen, auch Verdauungsstörungen können sie auslösen. Das LOW-CARB Kochbuch mit seinen 555 kohlenhydratarmen Rezepten verhindert im Körper diesen Prozess. Deshalb für Diabetiker und Reizdarm Patienten sehr gut geeignet.

Buchdaten:
LOW-CARB - 555 Rezepte/BEST OF
Autoren: Jutta Schütz, Sabine Beuke
Verlag: Books on Demand
244 Buchseiten
9,99 Euro
ISBN 978-3-7386-3677-2

Seiten